Startseite   »   Zimmerpflanzen   »   Flammendes Schwert

Flammendes Schwert

Die Vriesea gehört zu den Bromliengewächsen und wird auch als „Flammendes Schwert“ bezeichnet. Sie ist eine sehr beliebte Zimmerpflanze, da sie in strahlend schönen Farben daherkommt.

 
Vriesea

Es existiert eine Vielzahl von mehr als 100 verschiedene Arten der Vriesea. Beheimatet sind die meisten davon in Brasilien, da dort die perfekten Standortbedingungen für Bromeliengewächse herrschen.

Flammendes Schwert: Herkunft

Die Heimat der Vriesea oder auch Bromelie liegt im tropischen Regenwald. Dort sind mehr als 150 Arten beheimatet. Um viel Sonnenlicht abzubekommen, wächst die Pflanze auf hohen Bäumen.

Das Flammende Schwert als Vriesea Art zählt zu den Epiphyten und hat sich im Laufe der Zeit so angepasst, dass sie in Regionen mit wenigen Nährstoffen überleben kann. Aus diesem Grund muss sie auch nur sehr wenig gedüngt werden.

Trotz dessen, dass die Vriesea großteils auch ohne die Nährstoffe des Bodens auskommen kann, ist die Pflanze sehr pflegebedürftig. Aus diesem Grund können auch viele Pflegefehler auftreten und somit Krankheiten an der Pflanze anfallen.

Vriesea splendens (Flammendes Schwert): Blüte und Pflege

Eine der beliebtesten Arten der Vriesea ist das ,,Flammende Schwert‘‘. Diese Art, blüht wie alle andern, nur einmal im Leben. Die Blütenzeit dieser Art kann über ein halbes Jahr andauern.

 
  • Danach fängt sie an, langsam abzusterben.
  • Bevor sie dies tut, ist sie aber noch produktiv und bildet Ableger (Kindel) aus.
  • Hiermit sorgt sie, bevor sie stirbt noch für Nachwuchs.
  • Da dies aber eine gewisse Zeit benötigt, ist es wichtig, die Pflanze ordentlich weiter zu pflegen, sobald die Blätter gewelkt sind.
  • Aus der Blattrosette heraus schiebt sich der Blütenstand wie ein Schwert.
  • Dies geht teilweise so weit, dass die Pflanze fast einen halben Meter hoch wird.

Durch braunrote Querstreifen auf den glänzenden Blättern, ist diese Art sehr ansehnlich, auch wenn sie sich in einem blütenlosen Zustand befindet. Die Blüte ist orangerot und dachziegelförmig angeordnet. Diese Anordnung dient zum Schutz, sie stellt eine Anhäufung von Schutzblättern dar. Erkennbar sind dazwischen gelbe Blüten.

Wichtige Hinweise

Um zu erreichen, dass die Pflanze einen guten Wuchs erlangt, sollten folgende Dinge beachtet werden:

  1. Weiches Wasser zum Gießen
  2. Halbschattiger Standort
  3. Durchschnittstemperatur von mehr als 15° Celsius
  4. Richtiges Gießintervall

Wie bei den anderen Arten der Vriesea muss auch bei dem Flammenden Schwert auf die richtige Befeuchtung der Erde geachtet werden. Die Erde darf nicht austrocknen, sondern sollte immer etwas feucht sein, sodass man mit dem Finger die Erde leicht nach unten drücken kann.

Wenn dies nicht der Fall ist, werden die Blattspitzen sehr schnell bräunlich und die Pflanze sieht nicht mehr attraktiv aus.

Werden diese oben genannte Faktoren regelmäßig und ordentlich beachtet, hat man solange bis das Flammende Schwert stirbt eine Pflanze, welche sehr ansehnlich und schön ist.

Als Hydrokultur eignet sich das Flammende Schwert sehr gut, da dies einer unkomplizierten Pflege bedarf. Bei der Hydrokultur wurzeln die Pflanzen nicht in der Erde, sondern in mit Wasser befüllten Behältern.

Flammendes Schwert vermehren mit Ablegern

Um ein eigenständiges Leben zu führen, brauchen die Kindel (Ableger) sechs bis neun Monate. Nach dieser Zeit sind sie groß genug und erreichen etwa in ihrer Größe ein Drittel der Mutterpflanze.

Sobald die Mutterpflanze an der Rosette oder an den Blattachseln Seitensprosse bildet, trennt man im Frühjahr die Kindel ab.

Diese Ableger werden in ungefähr 12 Zentimeter große Gefäße umgetopft und an einen hellen Standort gebracht, wo sie dennoch vor direkter Sonneneinstrahlung geschützt sind.

Flammendes Schwert – Pflege und Standort

Flammendesschwert

Das Flammende Schwert braucht einen Standort, wo viel Sonnenlicht hinkommt. Jedoch sollte man an heißen Sommertagen die Pflanze vor direkter Sonneneinstrahlung schützen. Ein halbschattiger Standort eignet sich am besten. Es ist auch wichtig, dass die Vriesea frischer Luft ausgesetzt wird, da trockene Luft unangenehm für sie ist.

Die Blüten halten sich länger, wenn das Flammende Schwert an einem kühlen Standort platziert wird. Jedoch darf die Temperatur nicht unter 15° C geraten.

Vriesea gießen

Die Bromelie Pflanze muss regelmäßig und reichlich mit Regenwasser gegossen werden, da sie Regenwasser am besten verträgt. Kalkhaltiges Wasser hinterlässt Schäden und Flecken auf den Blättern des Flammenden Schwertes.

Flammendes Schwert überwintern und Ruheperiode

Den Winter sollte so gegossen werden, dass die Pflanze einigermaßen feucht ist. Während der Winterruhe wird das Düngen komplett eingestellt.

Bei hoher Luftfeuchtigkeit und einer normalen Raumtemperatur gedeiht die Pflanze gut. Die Blätter des Flammenden Schwertes sollten ein- bis zweimal am Tag eingesprüht werden. Somit ist die optimale Luftfeuchtigkeit für die Pflanze gegeben. Das Wasser sollte hierbei kalkfrei und lauwarm sein.

Außerdem sollte darauf geachtet werden, dass die Temperatur an dem Ort, wo die Pflanze sich befindet nicht unter 15° Celsius fällt. Auch der helle Standort muss beibehalten werden, sodass die Bromelie ausreichend Licht abbekommt.

Optimale Erde

Die Erde, in die die Vriesea gepflanzt wird, muss kalkfrei, krümelig und locker sein. Die gleiche Menge an Torf und Lauberde, ist eine gute Mischung für die Vriesea.

Flammendes Schwert umtopfen

Alle 3 Jahre wird die Vriesea umgetopft. Hierbei darf die Erde nicht angedrückt werden, da die Vriesea eine lockere Erde bevorzugt, sodass die Wurzeln sich leichter im Boden ausbreiten können.

In der Regel sollten die Töpfe, in welchen sich das Flammende Schwert befindet, einen Durchmesser von etwa 14 Zentimetern haben.

Richtiges düngen

Einmal im Monat wird der Vriesea Flüssigdünger verabreicht. Dieser Dünger sollte eine schwache Konzentration besitzen.

Vrisea Schädlinge, Krankheiten und Pflegefehler

Wenn die Luft zu trocken ist, kann es dazu kommen, dass die Vriesea von Spinnmilben befallen wird. Ansonsten ist die Pflanze aber nicht sehr Schädlings- oder Krankheitsanfällig.

Weit häufiger als Krankheiten treten Pflegefehler auf. Das Flammende Schwert bildet braune Spitzen an den Blättern, wenn sie zu trocken ist. Bei zu viel Wasser beginnt der Blütenschaft zu faulen.

Sind die Blüten der Vriesea verwelkt, kann die Pflanze weiter gepflegt werden. In diesem Zeitraum bildet sie Kindel, aus welchen neue Vrieseas entsehen.

Flammendes Schwert kaufen

In Gärtnereien oder großen Einkaufsmärkten gibt es diese Pflanze zu kaufen. Jedoch ist die Qualität in Gärtnereien meist deutlich besser.

Aber auch im Internet ist die Vriesea erhältlich. Hier gibt es eine große Auswahl und auch die Qualität der Pflanze ist meist gut.