Startseite   »   Gartengeräte   »   Beste Motorhacke – Top 5 Bodenhacken

Beste Motorhacke – Top 5 Bodenhacken

Wer schon einmal ein Stück Garten von Hand umgestochen hat, oder eine Rasenfläche ohne maschinelle Hilfe in einen kleinen Acker umwandeln wollte, kann ein Lied davon singen. Ohne entsprechende maschinelle Unterstützung ist das eine mehr als schweißtreibende Arbeit.

 

Ob als Gartenfräse, Bodenhacke oder auch als Kultivator bezeichnet: Sie lockern einerseits schweren und durchwachsenen Erdboden auf, andererseits kann mit ihnen Kompost und Dünger tief und wirksam unter die Grasnarbe gebracht werden.

Hier ist alles Wissenswerte über diese unerlässlichen Helfer für den Gärtner ebenso zu finden, wie ein Vergleich und eine Gegenüberstellung der gängigsten Varianten und Modelle. Aus einer Vielzahl von Angeboten kann die Liste der 5 besten Motorhacken – in Bezug auf Preis und Leistung – eine Hilfestellung bieten.

Top 5 Motorhacken Bestenliste

01Einhell Elektro Bodenhacke GC-RT 1440 M

Leistung: Der Elektromotor bringt ganze 1400 Watt mit. Der verbaute Reihenschlussmotor ist kraftvoll. Der Motor wird dabei aktiv vor Schäden geschützt: Überlastkupplung.

Arbeitsbreite: 40 cm Arbeitsbreite und 20 cm Arbeitstiefe. Praktisch ist zudem der klappbare Führungsholm. Das Gerät lässt sich so ergonomisch bedienen.

Hackmesser & Sicherheit: Robuste Hackmesser und höhenverstellbare Transporträder runden die elektrische Bodenhacke ab. Außerdem gibt es einen 2-Punkt-Sicherheitsschalter.

 
  • Fazit: Der kraftvolle Elektromotor wird durch eine Überlastkupplung geschützt, ein 2-Punkt-Sicherheitsschalter garantiert höchste Bedienungs-Sicherheit. Für kleinere bis mittlere Gartenflächen ist eine effektive Bodenauflockerung mit dem kleinen, handlichen Gerät gut möglich. Ein wertvoller Helfer für Hobbygärtner, der komfortables Arbeiten ermöglicht. Laut den vorgegebenen Kriterien Vergleichs-Sieger und deshalb die beste Bodenhacke.

02Einhell Motorhacke GC-MT 3060 LD

Leistung: Der Benzinmotor bringt 3 KW Leistung. Die Bodenbearbeitung ist sehr einfach und dennoch effektiv.

Arbeitsbreite & Motor: 60 cm Arbeitsbreite und 23 cm Arbeitstiefe. Begrenzungsscheiben sind ebenfalls mit dabei, um die Arbeit präziser zu gestalten. Ein kraftvoller 1-Zylinder 4-Taktmotor kommt mit einer beidseitig gelagerten Kurbelwelle daher.

Hackmesser: 6 robuste Hackmesser – die Hackmesser sind robust und der Verschleiß wird durch die Totmann-Schaltung gering gehalten. Der Hackmesserstop sorgt für die nötige Sicherheit.

  • Fazit: Sicherheit steht im Vordergrund – „Totmann-Schaltung“ stoppt die robusten Hackmesser sofort. Die Führungsgriffe und der Bremssporn sind höhenverstellbar, die Kurbelwelle ist beidseitig gelagert. Das Gerät arbeitet mit einem Lärmpegel von 84 dB, der Motor bringt mit einem Hubraum von 139 Kubik eine Leistung von 4 PS.

03Powerplus powxg7217 Gasoline

Motor: Ein 4-Takt-Zylindermotor mit 6 PS Leistung. Neben den 6 PS weist der Powerplus powxg7217 Gasoline noch einen Hubraum von 208 ccm auf.

Fräse: Die Fräsbreite beträgt 750 mm. Die Pflugbreite wiederum 240 mm. Mit dem Gerät kann man fräsen und auch pflügen.

Eigenschaften: 24 Stück Fräsmesser. 2 Vorwärtsgänge, 1 Rückwärtsgang und Leerlauf. Optimal zum kultivieren von sandigem oder trockenem Boden. Auch lehmiger Boden kann damit bearbeitet werden.

  • Fazit: Das Gerät ist sowohl als Fräse, als auch als Pflug einsetzbar, ein Wechsel von einer Betriebsart in die andere ist schnell und mit wenig Aufwand möglich. Die Maschinenführung kann seitlich erfolgen um ein Gehen über den bearbeiteten Boden zu verhindern. Kunden sind mit der Performance und Qualität zufrieden.

04ALKO Benzinmotorhacke MH 350-4

Benzinmotor: Leistungsstarker Benzinmotor mit 1,7 KW (2,3 PS). 4-Takt Briggs & Stratton Motor.

Motorhacke: 35 cm Arbeitsbreite und 3-fach höhenverstellbarer Bremssporn. Richtige Arbeitstiefe kann so eingestellt werden.  Motorhacke ist leicht und wendig.

Handhabung: 4 Hackmesser. Der Führungsholm ist ergonomisch und stufenlos höhenverstellbar. Zum Transport ist er klappbar. Das Schneckenrad-Getriebe ist robust: im Ölbad.

  • Fazit: Kleines und handliches Gerät, bestens zur Bodenauflockerung in privaten Nutzgärten geeignet. Vorbereitung der Aussaat und Einarbeitung von Häckselgut und Dünger sind ebenfalls Anwendungsmöglichkeiten des Gerätes, das auf Grund seines geringen Gewichts und dem leisen Motor unter Klein- und Hobbygärtnern sehr geschätzt wird.

05Atika Motorhacke BH 100 N

Motor: Die Atika BH 100 N Bodenhacke hat einen Elektromotor mit 1400 Watt. Wechselstrommotor mit 230 V 50 Hz.

Handhabung: 40 cm Arbeitsbreite und ca. 200 mm Arbeitstiefe. Die Messerwalze bringt 24 gehärtete Stahlmesser mit. Schneller Zusammenbau und Bedienung einfach.

Ausstattung: Hackwerkzeuge sind aus Federstahl gefertigt. Zweihandsicherheitsschalter, Kabelzugentlastung und Motorschutzschalter. Eine mechanische Bremse und ein abklappbarer Hacksporn sind ebenfalls vorhanden.

  • Fazit: Sehr leichtes, aber robustes Gerät. Fahrwerk und Hecksporn sind abklappbar, ein Zweihandsicherheitsschalter schützt vor Unfällen, die mechanische Bremse stoppt die Hackwerkzeuge direkt. Einfache Bedienung und gutes Ergebnis.

Kauf der besten Motorhacke: Ratgeber und Tipps

gartenboden-ohne-bodenhacke

Vorerst ist zu beachten die Antriebsart: Elektrisch oder mit Verbrennungsmotor. Die Beanspruchung an den Motor ist schon relativ hoch, es ist damit zu rechnen, dass der Verbrennungsmotor eine längere Lebenszeit erreicht.

Welche Eigenschaften bei einer Bodenhacke wichtig sind:

Neben Motorisierung und Stärke (je nach Anwendung), sind noch einige andere Eigenschaften für die Qualität einer Motorhacke bestimmend:

  • Einstellbare Arbeitstiefe: damit nicht immer das Maximum ausgenutzt werden muss, reguliert ein „Hacksporn“ die gewünschte Tiefe, meist im Bereich von 20 bis 40 cm.
  • Arbeitsbreite: davon hängt die Geschwindigkeit ab, mit der die Fläche bearbeitet wird. Je breiter, desto schneller. Mit zunehmender Breite ist auch mehr Kraft – sowohl für Motor, als auch Bedienung – nötig. Die stärkeren Modelle können auch mit einem zuschaltbaren Selbstantrieb aufwarten.
  • Hackmesser: dafür gibt es von den Herstellern unterschiedlichste Angebote. Sehr oft sind sternenförmige Klingen zu finden, die am Ende geschwungene Messer tragen. Je feiner das Ergebnis sein soll, desto geringer fällt der Abstand zwischen den Klingen aus. Bei schweren Böden sollte der Abstand größer sein, damit die Maschine nicht überlastet wird.

Überlastungsschutz, Sicherheitsschalter und Kabelzugentlastung sind für elektrisch betriebene Geräte wichtig. Räder sind für den Transport – nicht jedoch für die eigentliche Arbeit – vorteilhaft.

Funktionsweise einer Motorhacke

Die Klingen oder Hackmesser, sitzen auf einer Antriebswelle, die vom Motor angetrieben wird, um sich so in das Erdreich zu graben. Die Führung erfolgt über Holme, die Regulierung der Tiefe erfolgt nach Bedarf.

Damit kann entweder der Rasen nur oberflächlich abgetragen oder auch der Boden bis zu 30 cm tief umgegraben werden. Mit optionalen Zusatzwerkzeugen kann auch verfilztes Gras aufgelockert, Moos entfernt werden (Vertikutierer). Oder ist die Rasenkante zu schneiden, Kartoffeln auszuheben? Auch dafür sind die entsprechenden Zusätze zu haben.

Benzin Bodenhacken und Elektro-Motorhacken

Der Antrieb bestimmt natürlich stark die Funktionsweise. Diese Gegenüberstellung zeigt, worauf zu achten ist:

Benzinmotor

Anwendung für harte Böden auf mittelgroßen Grundstücken und jedenfalls dort wo es keinen Stromanschluss gibt.

  • Der Vorteil liegt in der direkten Kraftübertragung und ist daher bestens geeignet für schwere, dichte Böden.
  • Das eher hohe Eigengewicht ermöglicht eine stabile Fahrleistung (die Maschine „hüpft nicht“).
  • Ideal für große Rasenfläche, da die Arbeit nicht an ein beschränkendes Kabel gebunden ist.

Nachteilig sind die eher höheren Betriebskosten für Treibstoff und Öl, sowie der höhere Anschaffungspreis, der sich möglicherweise durch eine längere Lebensdauer amortisiert.

Elektromotor

Geeignet für kleinere Gärten und weiche Böden. Voraussetzung ist ein entsprechend dimensionierter Stromanschluss.

  • Vorteil ist der deutlich geringere Anschaffungspreis bei guter Leistung.
  • Umweltfreundlich und auch mit wenig Lärmbelästigung zu betreiben.
  • Durch die geringeren Abmessungen leicht zu transportieren, weitgehend wartungsfrei.

Nachteilig ist die Einschränkung auf eher leichte und weiche Böden. Durch die Kabelgebundenheit ist die Reichweite vorgegeben.

Boden mit einer guten Bodenhacke bearbeiten

gute-erde-garten

Die Arbeit mit einer Bodenhacke steht immer am Anfang, wenn ein Garten anzulegen ist. Ob Rasen, Gemüse oder Kartoffelbeet: der Boden ist zuerst entsprechend zu kultivieren. Die beste Jahreszeit dafür ist der Frühling, sobald die Gefahr des Bodenfrostes vorbei ist.

Motorhacken sind meist nicht so stark, dass sie auch starke Wurzeln zerschneiden, daher sind dicke Baumwurzeln vorher von Hand zu entfernen, Gräser und Moose stellen kein Problem dar.

Je nach Bauart graben sich die Messer nach der Inbetriebnahme in das Erdreich und sorgen so auch für Vortrieb. Mittels Holmen und Griffstangen wird nun die Richtung vorgegeben und die Tiefe bestimmt.

Wie die Motorhacke in den Garten kommt

Damit ist weniger der Transportweg gemeint, als vielmehr die Beschaffung. Solche Geräte können mittlerweile neu oder gebraucht gekauft oder auch gemietet werden.

Für den Kauf von neuen Maschinen sind die örtlichen Bau- und Heimwerkermärkte schon mal eine gute Adresse, denn mit ein wenig Glück gibt es professionelle Beratung obendrein. Ausgerüstet mit diesen Informationen kann man dann immer noch im Internet stöbern, um die Entscheidung abzusichern.

Es ist zu bedenken, dass solche Geräte gewartet werden wollen, periodisches Service und Pflege brauchen und daher empfiehlt sich ein lokal verfügbarer Händler mehr, als ein anonymer Anbieter in den unermesslichen Weiten des Internets. In letzterem mag die Auswahl allerdings größer sein. Fast alle Komposit-Anbieter haben diese Geräte im Programm, wie eine Recherche auf der Amazon-Seite bestätigt.

Motorhacke gebraucht kaufen?

Der Kauf von gebrauchten Geräten ist über das Internet sicher erfolgreicher, aber mit viel Rechercheaufwand verbunden. Meist werden diese Geräte von privat an privat verkauft und damit ist Garantie und Gewährleistung schon mal ausgeschlossen.

Das kann ein Risiko sein. Vielleicht ist es aus diesem Gesichtspunkt doch eine gute Strategie den lokalen Händler zu befragen, der diese Geräte möglicherweise auch verleiht. Fast in allen Bau- und Heimwerkermärkten gehört diese Möglichkeit schon zum Standardangebot.

Leihen?

Eine Leihe zahlt sich immer dann aus, wenn das Gerät nur einmal in ein paar Jahren gebraucht wird. Es macht wenig Sinn einige hundert EUR zu investieren, für ein Gerät, dass dann ungebraucht mehrere Jahre im Keller oder der Garage „vergammelt“ und bei einer eventuellen Inbetriebnahme vorher ein teures Service benötigt.

Banner für Gartenrevue
Anzeige