Startseite   »   Hilfsmittel   »   Mulchkit

Mulchkit

Wenn es um die Rasenpflege und dem Mulchkit geht, werden die Gartenbesitzer mit den unterschiedlichsten Informationen versorgt. Diese können teils in eine gleiche oder ähnliche Richtung gehen, andere hingegen bringen sehr gegensätzliche Informationen mit sich.

 

Dabei muss letztendlich jeder Gartenbesitzer die Entscheidung selbst treffen, wie und mit was er seinen Rasen pflegen will. Dies beginnt bereits beim Rasenschnitt. Das Schnittgut kann entsorgt oder als Dünger eingesetzt werden.

Mulchkit: Mulchen – Mähen und Düngen

Der Begriff Mulchen beschreibt nichts anderes, als dass das Schnittgut direkt auf die Grasnarbe gegeben wird. Dort dient sie als Schutz. In diesem Fall muss die Mulchmaschine bzw. das Mulchkit oder der Rasenmäher über keinen Fangkorb verfügen, welcher komplett abnehmbar ist.

Sollte die Überlegung im Raum stehen, dass nicht nur der Rasen gemäht und das Schnittgut aufgefangen und entsorgt wird, sondern gelegentlich gemulcht werden soll, muss dies beim Kauf des Rasenmähers berücksichtigt werden.

Um jedoch einen optimalen Effekt für den Rasen zu bekommen, wird beim Mulchen empfohlen, dies auch regelmäßig fortzuführen. Um keinen anderen Dünger einsetzen zu müssen, sollten die abgeschnittenen Halme direkt auf dem Rasen verbleiben. Somit werden die entzogenen Nährstoffe direkt wieder zugeführt.

Vorteile des Mulchenmähens

  • Kein Fangkorb entleeren
  • Kein Schnittgut entsorgen
  • Schnelles Mähen
  • Gepflegterer Rasen durch häufigeres Mähen
  • Kein teurer Dünger notwendig

Mulchkit für schnelleres arbeiten

Nicht mit jedem Gerät kann der Rasen gemulcht werden. Damit die Grashalme vom Boden verwertet und die Nährstoffe aufgenommen werden können, müssen diese sehr kurz sein. Dies ist nur zu gewährleisten, wenn bereits nach wenigen Tagen der Rasen erneut gemäht wird.

 

Alternativ kommt ein Gerät mit einer speziellen Funktion zum Einsatz. Einige Rasenmäher verfügen über diese Funktion, die sich manuell umschalten lässt. Ein weiterer Grund, warum die Halme sehr kurz sein müssen ist, dass sie bis auf die Grasnarbe fallen und nicht von den kurzen Halmen aufgehalten werden. Mit einem Mulchset, beziehungsweise einem Mulchkit, ist es nicht notwendig sehr häufig zu mähen, um den Rasenschnitt auf die notwendige Länge zu kürzen.

  • Innenleben wirbelt die Grashalme umher
  • Halme werden mehrfach geschnitten
  • Grundlänge der Halme ist nebensächlich
  • Einige Modelle blasen die Halme nach dem Zerkleinern auf die Grasnarbe

Infos zur Gartenpflege: Mulchen

gemachter_rasen_garten

Grundlegend kommt es lediglich auf die Länge der zerkleinerten Grashalme an. Dennoch gibt es einige Punkte, die beim Mulchen zu einem besseren Ergebnis führen. Dabei geht es nicht nur um die Ausführung selbst, sondern ebenfalls um alles, was mit dem Mulchen und somit der Garten- und Rasenpflege in Zusammenhang steht. So ist es ideal, wenn die Punkte immer eingehalten werden.

Dies erfordert keine wesentlich höheren Zeitaufwand, jedoch ein ansprechendes Ergebnis, welches sich bei der Gesundheit des Rasen zeigt. Deshalb ist es wichtig, dass der Rasen regelmäßig gemäht wird. Auch wenn das Schnittgut zerkleinert wird, ist daran zu denken, dass bei einem langen Rasen die gesamte Grasnarbe mit Gras überfüllt wird.

In diesem Fall hat die Erde kein Licht und keine Luft. Daher wird empfohlen, dass bei einer Höhe von maximal sechs Zentimeter der Rasen auf etwa drei Zentimeter gekürzt wird. Sollte der Rasen zu lange sein, ist dieser nicht in einem Schritt auf die übliche Länge zu kürzen. Stattdessen geschieht dies in mehreren Schritten im Abstand von mehreren Tagen. So wird der Erde Zeit gegeben, den Rasenschnitt zu verarbeiten.

Gemulcht werden sollte ausschließlich dann, wenn das Gras vollkommen abgetrocknet ist. Ansonsten kann es zur Bildung von Klumpen kommen, die nur sehr langsam vom Boden verwertet werden können.

Optimale Maschinen zum Mulchen

Bei der Suche nach der Möglichkeit zum Mulchen sollte nicht nur auf den Preis geachtet werden. Wesentlich wichtiger sind eine lange Lebensdauer und ein optimales Ergebnis. Nur wenn das Schnittgut so klein wie möglich geschnitten wird, kann es innerhalb weniger Tage vom Boden aufgenommen und verarbeitet werden. Somit sollten Bewertungen gelesen oder die Modelle ausprobiert werden.

Für hochwertige Maschinen stellt dies in der Regel keine Schwierigkeit dar, da die Klingen scharf sind und es über eine durchdachte Verwirbelung des Schnittgutes verfügt. Beim Vergleich der Geräte ist schnell zu erkennen, wer über eine ausgeprägte Mulchtechnik verfügt und auf welche Maschinen dies nicht zutrifft.

Im Weiteren lohnt es sich ein Blick auf den Auswurf zu werfen. So lässt sich der Schacht verschließen, wodurch das Schnittgut direkt Richtung Erde geblasen wird. Die Umänderungen lassen sich schnell umsetzen.

Banner für Gartenrevue
Anzeige