Startseite   »   Gartenzubehör   »   Profi Kettensäge: Leistungsstarke Kettensäge kaufen

Profi Kettensäge: Leistungsstarke Kettensäge kaufen

Eines der gefährlichsten Gartengeräte ist die Kettensäge. Deshalb ist es besonders wichtig, beim Kauf einer Profi Motorsäge auf verschiedene Dinge zu achten. Eine Kettensäge hat verschiedene Funktionen. Sie eignet sich zum Sägen von Brennholz, dem Fällen von Bäumen oder zum Basteln und Bauen. Natürlich gibt es auch verschiedene Arten einer Kettensäge.

 
Kettensäge im Holz

Worauf ist bei einer Profi Kettensäge zu achten?

Es gibt Benzin, Strom und Akku Kettensägen. Ausgelegt sind Profi Kettensägen bisher nur für Rechtshänder. Somit ist es für Linkshänder besonders wichtig, sich zu Schützen.

  • Sicherheitsfunktionen der Kettensäge

Um die Kettensäge kontrolliert zu führen, müssen Haltegriffe vorhanden sein, welche rutschsicher sind und von beiden Händen komplett umfasst werden können.

Da es vorkommen kann, dass die Kette der Profi Kettensäge reißt, muss eine Kettenfangvorrichtung angebracht sein. Diese verhindert eine Verletzung am Gesicht, den Händen oder den Unterarmen. Eine tödliche Verletzung kann durch einen Kettenrückschlag hervorgerufen werden.

Aus diesem Grund gibt es eine Sicherheitskette, eine Rückschlagbremse und eine Schienenkopfabdeckung, welche diesen Vorfall verhindern sollen. Die Kettenbremse sorgt dafür, dass die Kette, durch einen Schalter sofort ausgemacht werden kann. Dieser Vorgang kann ohne das Loslassen der Handgriffe absolviert werden.

  • Vibrationswert

Verletzungen können durch zu hohe Vibrationen entstehen. Um eine Schädigung der Hände zu verringern, ist es wichtig, dass die Kettensäge einen niedrigen Wert an Vibrationen aufweist. Dies ist nicht nur wichtig um Schäden zu vermeiden, die Kettensäge ist somit auch viel komfortabler in ihrer Verwendung.

 
  • Leistung und Gewicht

Wenn keine Erfahrung mit dem Umgang einer Kettensäge vorliegt, ist es praktischer, eine leichte Kettensäge zu kaufen, welche gut zu handhaben ist.

Um die Kettensäge benutzen zu können, ist darauf zu achten, dass diese für die benötigte Verwendung leistungsstark genug ist. Denn je schwerer die Arbeit, desto leistungsstärker muss die Kettensäge sein.

  • Motorsägeschein

Wenn eine Profi Kettensäge regelmäßig benutzt werden muss, ist es praktisch einen Motorsägen-Lehrgang zu absolvieren. Dort wird der richtige und sichere Umgang mit einer Kettensäge dargestellt und am Ende wird den Teilnehmern ein Kettensägeschein überreicht.

Checkliste für den Kauf einer leistungsstarken Kettensäge

Emissionen: Emissionsvorschriften gelten in vielen Ländern. Es ist also darauf zu achten, dass die Kettensäge diese Vorschriften einhält zum Schutz der Umwelt und dem Menschen selbst.

Gleichgewicht: Die Kettensäge muss gut in der Hand liegen. Ebenfalls soll sie ausbalanciert sein, sodass sie beim Umgreifen nicht das Gleichgewicht verliert.

Sicherheit: An erster Stelle steht bei dem Kauf einer Kettensäge die Sicherheit. Die Kettensäge soll viele Sicherheitsfunktionen enthalten, welche oft getestet wurden. Somit können Verletzungsgefahren verringert werden. Auch die richtigen Schutzklamotten sollen bei der Verwendung einer Kettensäge getragen werden.

Zu den Schutzklamotten gehören Handschuhe, Gehörschutz, Sicherheitsschuhe, Schutzbrillen und eine Schutzhose, die vor Schnittverletzungen schützt. Es ist auch sehr wichtig, dass man immer klar bei der Sache ist, wenn mit einer Kettensäge gearbeitet wird.

Hier ist ein hohes Maß an Konzentration und Fokussierung vorauszusetzen. Es wird geraten, auf die Arbeit mit einer Kettensäge zu verzichten, wenn Schlappheit und Müdigkeit vorliegen. Diese Gefühlszustände stellen ein hohes Verletzungsrisiko dar.

Wartung einer Profi-Motorsäge

Eine gute Profi Kettensäge muss regelmäßig gewartet werden. Kraftstoffpumpe und Luftfilter müssen leicht zugänglich sein und die Kette soll sich leicht spannen lassen können. Eine regelmäßige Ölung der Kette führt zu einer langen Lebensdauer.

Regeln zur Nutzung von der Kettensäge

  1. Es sollten sich keine Personen im Sägeradius befinden, um ein Risiko für einen Unfall zu vermeiden
  2. Die Kettenbremse muss vorsichtshalber nach jedem Schnitt aktiviert werden, um einen Unfall mit laufender Kette zu vermeiden.
  3. Um einen Rückschlag der Kette zu verhindern, sollte die Kettensäge nicht zum Laufen gebracht werden, während sie im Holz feststeckt.
  4. Um das Risiko einer Verletzung durch einen Rückschlag zu minimieren, sollte die Führung der Kettensäge immer neben dem Körper stattfinden.

Profi Kettensäge: Benzin, Strom oder Akku?

Kettensäge rot

Um lange Arbeiten im Wald zu verrichten, eignet sich hierzu die Benzinkettensäge am besten. Für diese müssen nämlich keine Akkus mitgenommen werden. Sie werden benutzt, wenn es sich um professionelle Schnittleistung und hohen Kraftaufwand handelt. Die Nachteile einer solchen Profi Kettensäge sind jedoch, dass die Benzinkettensäge sehr laut ist und Wartungsaufwand- sowie kosten hoch sind. Außerdem werden Abgase bei der Benutzung freigesetzt.

Im Garten ist jedoch die Elektrokettensäge die bessere Wahl. Sie ist nicht nur preiswerter, sondern auch leichter, leiser und hat einen geringeren Vibrationswert als die Benzinkettensäge. Ebenfalls treten hier keine Benzindämpfe aus und man muss sich keine Gedanken um Emissionen machen.

Auch der Wartungsaufwand ist hier, wie bei mit Akkus betriebenen Kettensägen, sehr gering. Der einzige Nachteil ist nur, dass man sie nur dort benutzen kann, wo man einen Anschluss für Strom hat.

Für eine Akku-Kettensäge wird im Gegensatz zur Elektrokettensäge kein Stromanschluss benötigt. Das einzige, was beachtet werden muss ist, dass die Akkus immer aufgeladen werden müssen. Um die Leistungsfähigkeit beizubehalten, sollte die Aufladung vorschriftsgemäß erfolgen. Nach einer vollständigen Aufladung kann die Akku-Kettensäge jedoch nur für etwa eine halbe Stunde benutzt werden.

Anschließend müssen die Akkus wieder aufgeladen werden. Es ist zum Vorteil, dass der Wartungsaufwand bei der akkubetriebenen Kettensäge gering ist. Es muss nur etwas Kettenöl regelmäßig auf die leicht abnehmbare Kette aufgetragen werden, damit die Kettensäge eine lange Lebensdauer erreicht.

Reinigung von Profi-Motorsägen

Vorab, müssen alle Kettensägen nach ihrer Benutzung gereinigt werden, sodass die Rückstände der Funktionsfähigkeit nicht schaden können.

Benzinkettensäge reinigen

Die Benzinkettensäge bedarf einer längeren Reinigung. Die Oberfläche sollte zuerst gereinigt werden. Hier werden Staub- und Holzpartikel entfernt. Anschließend werden die Führungsschiene und das Antriebsritzel gereinigt. Nun wird der Luftfilter gesäubert, welcher durch das Abnehmen der Motorabdeckung erreicht wird. Die Zündkerze wird ebenfalls kontrolliert, da sich dort Ruß bilden kann.

Elektrokettensäge reinigen

Bei der Elektrokettensäge ist die Reinigung sehr einfach. Die Entfernung von Holzspänen und Staub aus dem Gehäuse erfolgt mithilfe eines kleinen Pinsels. Auch hier, werden die Führungsschiene und das Antriebsritzel gereinigt, welche man durch das Abnehmen der Abdeckung erreicht.

Akku-Kettensäge reinigen

Die Kette der Akku-Kettensäge muss nach Gebrauch sofort gereinigt werden, um den Hartz oder andere Verunreinigungen zu entfernen. Auch die Schmierung ist regelmäßig zu überprüfen. Hierbei muss der Ölgehalt im Öltank nach jeder Benutzung kontrolliert werden. Ebenfalls sollten im Gehäuse Spahn- und Staubpartikel entfernt werden.