drachpalme
Bäume

Drachenpalme

Zunächst sind Drachenbäume keine echten Bäume, sondern fallen unter „baumförmige Lebensformen“ und gehören dazu zu den Spargelgewächsen. Da der Saft von Drachenbäumen rot ist und somit an Drachenblut erinnert, bekam der Drachenbaum dadurch seinen Namen.

Avocado-baum-pflanze
A

Avocadobaum schneiden und verzweigen

Avocados gelten als äußerst beliebte Frucht und werden häufig zu den Superfoods gezählt. Hierbei handelt es sich nicht um einen offiziellen Begriff – fest steht aber, die grüne Knolle bietet viele hochwertige Nährstoffe. Die Avocadopflanze kann zu Hause gezüchtet werden, das richtige Zurückschneiden ist hierbei unabdinglich.

blutpflaume-baum
Bäume

Blutpflaume schneiden

Aussehen der Blutpflaume Die Blutpflaume wächst, ähnlich wie die Kirschpflaume, zu einem Strauch bis mittelhohem Baum heran. Dieser wird bis zu sieben Meter hoch, mit einer rundlich bis kegelförmigen Krone. Sie können einzel-

Renekloden-edelpflaume-baum-ringlo
Bäume

Ringlo

Diese Unterart der Pflaume trägt kugelige Früchte und wird in unseren Breiten auch als Ringlotte oder Reneklode bezeichnet. Im Unterschied zur echten Edelpflaume mit blauen oder dunkelroten Früchten, sind für den Ringlo Baum grüngelbe Früchte charakteristisch für den Ringlo-Baum.

Akazie
A

Akazienholz

Hierzulande ist die Akazie unter dem Namen falsche Akazie bekannt und wird eigentlich als Robinie bezeichnet. Das Holz der Akazie ist nicht nur sehr robust, sondern lässt sich auch hervorragend zu bearbeiten. Heute

Judasbaum
Bäume

Kanadischer Judasbaum

In den hiesigen Regionen wird der Baum gerne als Ziergehölz gepflanzt und findet in jedem größeren Garten seinen Platz. Mit seinen Blüten, die sich auch am Stamm bilden, ist der Judasbaum eine schöne

Weymouthskiefer
Bäume

Weymouthskiefer

Weymouthskiefer – Herkunft und Geschichte Die Heimat der Weymouthskiefer ist Nordamerika. Dort gehört sie zu den größten Kiefern ihrer Art. Der bis zu 500 Jahre alt werdende Baum wurde von dem Schriftsteller George

Seidenkiefer
Bäume

Seidenkiefer

Im 18. Jahrhundert sorgte der Lord dafür, dass die Seidenkiefer nach England gelangte und dort als Forstbaum etabliert wurde. Ihr Lieblingsstandort ist sonnig bis halbschattig. Sie bevorzugt einen trockenen Standort und stellt eher

Feigenbaum
Bäume

Feigenbaum überwintern

Der Feigenbaum kann zwei bis drei Meter hoch werden und ist im europäischen Raum als Kübelpflanze sehr begehrt. Als Kübelpflanze findet er seinen Platz nicht nur auf dem Balkon, sondern auch auf der

Kiefersamen
Bäume

Kiefernsamen

Die Kiefer wird eigentlich zur Wiederaufforstung verwendet, wenn aus welchen Gründen auch immer, eine Waldzerstörung vorgenommen wurde. Sie wird dann an Stelle der eigentlich vorhandenen Bäume gepflanzt. In Europa ist die Waldkiefer vorhanden.