Startseite   »   Hilfsmittel   »   Aquarium Grassamen

Aquarium Grassamen

Pflanzen gehören in die Natur und wachsen auch Unterwasser in reichhaltiger Vielfalt. Diese Pflanzen sind ein wichtiger Bestandteil für das ozeanische, biologische System und sind auch im Aquarium, als Ökosystem im Kleinen eine mehr als willkommene – geradezu notwendige Ergänzung über Wasserqualität und Lebensqualität der Bewohner.

 
Aquarium-Grassamen

Grassamen für Aquarien

Nicht alle Besitzer eines Bassins möchten jedoch vorgefertigte Pflanzen kaufen, die bereits aufgezogen wurden und nur noch sehr spärlich, wenn den überhaupt innerhalb des Aquariums wachsen. Es gibt aber eine Möglichkeit seine eigenen Wasserpflanzen zu ziehen. Diese Methode eignet sich besonders für Do-It-Yourself-Begeisterte, die das Aquarium nach eigenem Gutdünken gestalten wollen.

Bodendecker und Aquarium-Moose

Solche Pflanzen bezeichnet man auch als Bodendecker. Eine Unterkategorie dieser Gewächse bilden dabei, die häufig im selben Atemzug genannten Aquarium-Moose. Beide Arten wachsen bei richtiger Behandlung schnell und überziehen de Boden mit einem wunderschönen natürlich gewachsenen Film, der aus langweiligen Aquarien ästhetische Kunstwerke zaubern kann.

Gute Wasserpflanzen zum selber ziehen:

  • Hemianthus callitrichoides "Cuba"
  • Hydrocotyle verticillata
  • Hemianthus micranthemoides
  • Micranthemum Monte Carlo
  • Staurogyne repens
  • Micranthemum umbrosum
  • Christmas-Moos

Grassamen schaffen eine Umgebung wie im Riff

Mithilfe der Samen können somit „echte“ Unterwasserlandschaften entstehen, die Schutz, Ruhestätte und Nahrungsquelle für ihre Bewohner bieten. Die Auswahl an verschiedenen sich dafür eignenden Gewächsen ist erstaunlich, denn nicht nur heimische Wasserpflanzen lassen sich zur Verschönerung nutzen, sondern auch der Einsatz von eher exotischen Pflanzen ist problemlos möglich.

Wie bei vielen anderen Gewächsen kann man den Bodendecker schneiden, um neue Triebe auszubilden. Dazu eignen sich spezielle „Wellenschneider“. Diese in Wellenform gefertigte Schere lässt sich perfekt einsetzen, um den Bodendecker zu schneiden und so die Vermehrung nach dem Keimen zu unterstützen.

 

Wie lässt man seine Aquarium Grassamen am besten keimen?

Samen für das Aquarium, Grassamen

Um überhaupt mit dem Wachsen zu starten, muss man das Wasser aus dem Aquarium entfernen und die Samen nahe der Oberfläche in den Schlamm bzw. den Sand, der den Boden des Bassins bildet, einlegen und schützen. Diesen Vorgang kann man durch Zugabe von nährstoffreichen Zusätzen wie Aquarium Soil unterstützen.

Im Anschluss füllt man das Becken wieder vorsichtig mit etwas Wasser, achtet dabei aber darauf, dass die Samen nicht fortgespült werden. Im Anschluss sollte man das Licht einschalten und es für mindestens 8h scheinen lassen, um das Wachstum der Samen anzuregen. Dazu eignen sich lange Sommertage oder eigenes dafür hergestellte, leistungsstarke LED-Beleuchtungen.

Tipps bei der Aufzucht: Richtige Wassertemperatur

Um die richtige Wassertemperatur zu haben, eignet sich der Einsatz eines verstellbaren Heizstabs. Effektiv sind dabei 20°C. Bei der Aufzucht vor der Zugabe von Wasser, sollten es jedoch um die 28°C sein. Je nach Bodenqualität, Licht und Nährstoffzufuhr sowie Temperatur keimen die Samen innerhalb von 5-7 Tagen und wachsen während der nächsten 23 Tage zu einer wahren grünen Unterwasserlandschaft heran.

Um die Pflanzen dabei zu unterstützen, lohnt es sich wie oben erläutert, der Einsatz des Wellenschnitters nach ungefähr ein bis zwei Wochen bzw. sobald die Wasserpflanzen Wurzeln gebildet haben und sie genügend Halt besitzen, um durch den Schneidvorgang übermäßig strapaziert zu werden. So kann die Unterwasserpracht jedoch noch schneller und weitläufiger erreicht werden, ähnlich dem Schneiden bei einem Bonsai.

Grassamen für Aquarien bei Amazon kaufen

Es gibt verschiedene Möglichkeiten an gute Grassamen für das Aquarium zu gelangen, die man selber ziehen kann. Entweder man hört sich dazu beim Fachhändler seines Vertrauens im Bereich Pflanzen und Gewächse um oder begibt sich in diversen Onlineshops auf die Suche nach hochwertigen Samen.

Diese bietet aber auch Amazon in geraumer Menge an. Hier ist zudem der Vorteil, dass man bei vielen Händler auf eine große Auswahl an Kundenbewertungen sowie Produktrezensionen aus der Praxis zurückgreifen kann, die einem die Auswahl erleichtern.

Alle diese Samen lassen sich mit den genannten einfachen Hinweisen in das eigene, heimische Aquarium verpflanzen und sorgen dort innerhalb kürzester Zeit für eine Unterwasserlandschaft, wie im Ozean.

Natürlich muss es nicht immer gelingen, aber die Pakete bestehen üblicherweise aus so vielen Samen, dass sich für mehrere Versuche eignen, insbesondere, wenn man berücksichtigt, dass nur die wenigsten Personen lediglich eine Sorte nutzen. Die meisten Pakete enthalten zwischen 3 und 6 verschiedene Gewächse zur Aufzucht.

Wasserpflanzensamen bei Ikea, Kaufland und Co. erwerben?

Auch Ikea, Kaufland, Baumärkte und andere Supermarktketten bieten in ihren Sortimenten ebenfalls Wasserpflanzensamen an. Diese eher hochwertigen Produkte gibt es sowohl als kleine Samen, als auch als ausgewachsene Aquarienpflanzen dort zu erwerben, neben Düngemittel und Nährstoffen sowie aufbereitetem Boden.

Ansonsten sind größere Fischhändler meistens auch vertraut mit Pflanzen. Einige Tierarten für Aquarien wie verschiedene Garnelensorten reagieren sogar sehr gut auf die Verwendung von solchen Gewächsen, da sie sich dort verstecken und ruhen können. Der besondere Vorteil liegt darin, dass sie auch das Becken von Algen freihalten, die ansonsten die Pflanzen verdrängen könnten.

Was sind In vitro Pflanzen für das Aquarium?

Diese Unterart der Wasserpflanzen wurden bereits in Laboren befruchtet und zum Keimen gebracht. Sie ähneln also den in Geschäften erwerbbaren Gewächsen für das Aquarium. Ihr Vorteil ist aber die konzentrierte und überwachte Aufzucht außerhalb des Wassers in nährstoffreichem Gel. Die Pflanzen sind somit komplett frei von Schädlingen wie Schnecken, Larven oder sonstigen unerwünschten Bewohnern.

In der Regel liegen die Kosten für diese jungen Pflanzen etwas höher, als die Aufzucht eigener Wasserpflanzen durch Aquarium Grassamen, dafür sind sie sehr robust und lassen sich innerhalb von wenigen Minuten in das Bassin einpflanzen. Nach dem Setzen findet bei den Pflanzen ein rapides Wachstum statt, sodass es schnell grün im Aquarium wird.

Hannah Meissner
Letzte Artikel von Hannah Meissner (Alle anzeigen)
Jetzt Neu auf dem Smartphone: Das Gartenrevue Pflanzenbestimmungsbuch
Aktion10 € Rabatt - Nur für kurze Zeit!

OHNE BOTANISCHE KENNTNISSE jede Pflanze bestimmen

Jetzt informieren

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen