Startseite   »   Gartenzubehör   »   Beschattungsnetz für Gewächshaus

Beschattungsnetz für Gewächshaus

Eines der Hauptmerkmale von Gewächshäusern ist die Verwendung von Kunststoff als Gehäusematerial, mit Ausnahme der Venlo-Gewächshäuser, die Glas verwenden. Beim Anbau verschiedener Kulturen in Gewächshäusern und Netzhäusern wirkt sich die Frage der Bedeckung stark auf den Ertragserfolg aus.

 
Beschattungsnetz für Gewächshaus

Jeder Erzeuger strebt nach maximaler Produktion und Erntequalität. Daher muss beim Bau eines Gewächshauses auch die Art der Abdeckung und Beschattung berücksichtigt werden.

Die Abdeckung beeinflusst unter anderem die Gesamtenergiebilanz des Gewächshauses. Mit anderen Worten, die Lichtdurchlässigkeit, die Aktivitäten von Insekten und andere Faktoren werden direkt von der Qualität der Abdeckung gelenkt.

Wozu braucht man ein Beschattungsnetz für Gewächshäuser?

Gewächshausbeläge erfüllen eine Reihe von Funktionen, darunter: Beschattung der Kulturen, Verringerung der Wärmebelastung, Kontrolle der Pflanzenentwicklung und Reifung von Früchten sowie Verhinderung des Eindringens von Insekten.

Auf dem Markt gibt es unterschiedliche Beschattungsnetze und Abdeckungen für Gewächshäuser. Wenn man von Abdeckungen spricht, sind im Allgemeinen Folien, Tafeln und Netze gemeint. Die Hauptarten von Kunststoffen für Gewächshäuser sind:

Polyethylenfolien und ihr Einsatz

Polyethylen ist chemisch das einfachste Polymer. Es ist eines der gängigsten Kunststoffe, da es kostengünstig und einfach herzustellen ist. Als Polymerisationsbedingungen (Temperatur, Druck, Katalysator) können erhalten werden.

 

PEBD: Herkömmliches PE niedriger Dichte, das in Gewächshausabdeckungen verwendet wird.

PELBD: Gerades PE mit niedriger Dichte für gepolsterte und kleine Tunnel.

PEAD: PE-Behälter mit hoher Dichte, die zur Bewässerung und Entwässerung verwendet werden.

Polyethylenfolien werden zum Abdecken von Gewächshäusern verwendet. Die Folien bestehen aus mehreren Folienschichten, die mit verschiedenen Additiven behandelt sind, die der Folie Eigenschaften verleihen, um die inneren Klimabedingungen zu verbessern.

Zusätzlich erhöhen diese Additive die Haltbarkeit der Folienblätter. Die Breite der Folie zur Abdeckung von Gewächshäusern liegt zwischen 120 und 33 Mikrometer.

Die Verwendung von technologischen Produktionsmethoden, die bis zu fünf Folienschichten kombinieren, ermöglicht die Hinzufügung eines Stärkungspakets: Das umfasst die Verarbeitung einer Vielzahl von Rohstoffen, die die mechanische Festigkeit der Folie sowie ihre Transparenz und Haltbarkeit auch unter schwierigen klimatischen Bedingungen erhöhen. Beim Kauf von Polyethylen Folien wird empfohlen, auf nachfolgende Eigenschaften und Zusatzstoffe zu achten.

IR-Eigenschaften von Materialien

Durch das Hinzufügen von IR-Eigenschaften kann Infrarotlicht, mit einer Wellenlänge zwischen 700 und 1500 Nanometer, in den Wärmefilm eindringen und verhindert, dass dieser die Struktur verlässt. Mit anderen Worten, diese Eigenschaft sorgt dafür, dass IR eintreten kann. Gleichzeitig wird verhindert, dass die im Gewächshaus eingestrahlte IR-Strahlung austritt, was dazu beiträgt, die Abkühlung des Laubs während der Nacht zu verringern.

Anti-Tropf-Fähigkeit, Anti-Virus-Blockierung und Diffusion-Effekt

Wenn die Luftfeuchtigkeit im Gewächshaus sehr hoch ist, bilden sich Wassertropfen auf der Oberfläche der Folie. Das Wasser tropft auf die Pflanzen und schafft Bedingungen, die die Entwicklung von Pflanzenkrankheiten fördern. Eine weitere Ursache für die Ansammlung von Wassertropfen auf dem Film ist der Unterschied zwischen Innen- und Außentemperaturen während der Nacht.

Die Anti-Tropf-Eigenschaften, die den Filmschichten hinzugefügt werden, bewirken, dass die Wassertropfen abflachen und in die Rinnen gleiten, anstatt auf das Laub zu tropfen. Eine Anti-Virus-Blockierung stört die Aktivitäten von Insekten im Gewächshaus.

Bei landwirtschaftlichen Erzeugnissen, die für den Export bestimmt sind, hat zusätzlich zu den lokalen Märkten das Bewusstsein für Methoden, die dazu beitragen, den Einsatz von Pestiziden zu reduzieren, stark zugenommen. Diese Schutzfilme haben sich für diesen Zweck als sehr wirksam erwiesen.

Ein Diffusion-Effekt verteilt die Lichtstrahlen gleichmäßig im gesamten Gewächshaus und trägt zu einer effizienteren Photosynthese bei, da die verschiedenen Pflanzenteile besser sichtbaren Lichtstrahlen ausgesetzt sind. Darüber hinaus trägt die Lichtstreuung dazu bei, ein Verbrennen und die Bildung von Sonnenflecken auf den Blättern der Pflanzen zu verhindern.

Vinylacetat-Ethylen-Copolymer (EVAC) und Polyvinylchlorid Vynil (PVC)

Die EVA-Folien werden häufig für Abdeckungen, Doppelabdeckungen als Hitzeschild und zum Schutz niedriger Tunnel verwendet. EVA hat eine bessere mechanische Beständigkeit als PVC, abhängig von der Konzentration von Vinylacetat.

PVC ist ein starrer Kunststoff, dem Weichmacher zugesetzt werden, um ihn flexibler für die Verwendung als Kunststofffolie in Gewächshausabdeckungen zu machen. PVC ist kälteempfindlich und hat auch den Nachteil, dass die Farbe mit der Zeit abnimmt.

Polycarbonat (PC) Platten

Beschattungsnetz für Gewächshaus

Wenn der Gewächshausschutz an Seiten- oder Vorderwänden verwendet wird, ist dieses Material ausschließlich oder in Teilen des Gehäuses enthalten, zum Beispiel im Frontbereich, der den Lichtbogen beeinflusst. Polycarbonat ist ein starres Material und aufgrund einer Reihe von Eigenschaften eines der besten Materialien für die Abdeckung von Gewächshäusern.

Polycarbonat ist nicht nur robust, sondern behält auch über viele Jahre seine Eigenschaften und ist äußerst langlebig. Es kann mit einer Lichtdurchlässigkeit von bis zu 95% hergestellt werden und spart bis zu 50% Energiekosten.

Zusätzliche Eigenschaften von Polycarbonat sind: flexibel und einfach zu installieren und über ein breites Temperaturspektrum haltbar. Polycarbonat kann sehr schwere Gewichte tragen und ist daher ideal für Gebiete, in denen starker Schneefall und Hagel vorherrschen.

Polycarbonat Platten sind jedoch relativ teuer im Vergleich zu anderen Abdeckungen wie Polyethylen oder Beschattungsnetzen für Gewächshauser. Ähnlich wie die Polyethylen Folien können auch Polycarbonat Platten behandelt werden, um die gewünschten Eigenschaften bereitzustellen, wie zum Beispiel IR-, Anti-Virus-, Anti-Tropf- und Diffusion Eigenschaften.

Beschattungsnetz für Gewächshaus 3 m

Beschattungsnetze für Gewächshäuser gehören zu den beliebtesten und günstigsten Varianten der Abdeckung. Ihr Vorteil: Sie sind flexibel einsetzbar und bedienen verschiedene Größen wie zum Beispiel 3 m Netze für kleinere Gewächshäuser oder Terrassen.

Die Bodendeckernetze, Anti-Gras-Netze oder Maschen im Gewächshaus werden hauptsächlich verwendet, um die Ausbreitung von Unkraut zu verhindern und den Boden sauber zu halten. Bei den Netzen gilt es gewebte und gestrickte Arten zu unterscheiden.

Gewebte und gestrickte Schattiernetze für Terrasse oder Gewächshaus

Im Handel sind primär zwei Arten erhältlich: gewebte oder gestrickte Netze. Gewebte Netze werden aus einzelnen Drähten hergestellt, die in unterschiedlichen Dichten miteinander verwoben sind. Sie werden in erster Linie zum Schutz vor Insektenbefall und zu Beschattungszwecken eingesetzt.

Gestrickte Netze bestehen aus Drähten oder Streifen aus Kunststofffolien, die auf die gewünschte Dicke und Stärke verarbeitet und dann zu einem Netz gestrickt werden. Diese Netze werden in erster Linie zu Beschattungszwecken und zum mechanischen Schutz von Kulturpflanzen eingesetzt.

Beschattungsnetz 90 % in Grau, Schwarz, Weiß – Welche Farbe kaufen?

Eine ähnliche Lösung zum Beschattungsnetz für Gewächshaus oder die Terrasse bietet eine gestrickte reflektierende Folie namens Aluminet, die in verschiedenen Schattierungsstufen erhältlich ist. Diese Folie dient zur Beschattung und zum Schutz unter extremen Klimabedingungen.

  • Züchter können die Folie in den frühen Abendstunden, während der Kälteperiode, schnell und effektiv ausbreiten und sie entfernen, wenn die Morgentemperaturen zu steigen beginnen.
  • Die Folie kann auch bei starker Hitzebelastung im Gewächshaus eingesetzt werden.
  • Ein Beschattungsnetz 90 % sowie Beschattungsfolien kann man in großer Auswahl und zu einem breiten Preisspektrum online kaufen.
  • Je nach Farbe können zusätzliche Effekte erzeugt werden.
  • Die schwarzen absorbieren mehr Wärme und die weißen reflektieren mehr Sonnenlicht.
  • Einen ausgleichenden Mittelweg bietet die Farbe Grau.

Die gestrickten Netze bieten einen Schattierungsgrad von 20 % bis 90 % und sind in verschiedenen Farben erhältlich, wobei die verbreitetsten Farben Grau, Grün, Weiß und Schwarz sind. Beim Kauf ist außerdem auf ein Beschattungsnetz mit einer 90 % Beschattungsrate zu achten, da dieser Wert sowohl im Gewächshaus als auch auf Terrassen für den besten Schutz sorgt.

Jetzt Neu auf dem Smartphone: Das Gartenrevue Pflanzenbestimmungsbuch
Aktion10 € Rabatt - Nur für kurze Zeit!

OHNE BOTANISCHE KENNTNISSE jede Pflanze bestimmen

Jetzt informieren