Startseite   »   Gartengeräte & Gartenbedarf   »   Bester Bodentester – Top 5 Boden Feuchtigkeitsmesser

Bester Bodentester – Top 5 Boden Feuchtigkeitsmesser

Viele Hobby-Gärtner wundern sich, warum der Rasen oder die Pflanzen nicht wie vorgesehen wachsen und werfen schnell die Flinte ins Korn. Was die meisten nicht wissen ist, dass die Ursache oft im Untergrund liegt.

 
Bodenernte

Einige Pflanzenarten haben besondere Ansprüche an pH-Werten, Sonnenlichtzufuhr oder Feuchtigkeitsanteil. Ein Bodentester kann helfen und ermittelt, was und wie viel davon der Pflanze fehlt, sodass man schnell erkennt, was man tun muss, um die Pflanze wachsen zu lassen.

Top 5 Bodentester Bestenliste

01 XLUX T10 Boden Feuchtigkeitsmessgerät

Einige Pflanzenarten haben besondere Ansprüche an pH-Werten, Sonnenlichtzufuhr oder Feuchtigkeitsanteil. Ein Bodentester kann dabei helfen.

Details: Mit dem XLUX Feuchtigkeitssensor misst man einfach die Feuchtigkeit der Erde. Die Pflanzen wachsen gesund und stark, dank der angegebenen und richtigen Wasserzufuhr.

Einsatz: Das Gerät ist geeignet für den Innen- und Außeneinsatz. Man sieht, wann man den Garten bewässern und Blumen sowie Pflanzen im Innen- und Außenbereich gießen muss. Das einfache und genaue Ablesen des ermessten Wertes fördert das Wachstum der Pflanzen.

Lieferumfang: Der Bodentester wird in einer hochwertigen Verpackung geliefert und eine Bedienungsanleitung wird kostenlos mitversandt.

  • Fazit: Für günstige, knappe 12 Euro erhält man einen leicht bedienbaren Bodentester, welcher dabei hilft, auf das Wohlsein der Pflanzen zu achten. Für jeden Pflanzenliebhaber eine absolute Empfehlung.

02 Neudorff pH-Bodentest

Details: Der Neudorff Bodentester basiert auf einer Färbe-Reaktion, dies bedeutet, dass die Gläser sich je nach fehlendem Einfluss umfärben.

Einsatz: Der Bodentest kann von jedermann ohne chemische Vorkenntnisse in wenigen Minuten durchgeführt werden, da man, anhand einer einfachen Tabellen die notwendige Kalkmenge leicht ermitteln kann.

Lieferumfang: Geliefert wird eine Schachtel mit acht kleinen Reagenzgläsern. Diese reichen für insgesamt acht Bodentests. Dazu wird ebenfalls eine Gebrauchsanweisung mitgeliefert.

  • Fazit: Für Chemie-interessierte ist dieses Bodentestkit eine ansprechende Alternative zu den elektronischen Bodentestern. Auch für Kinder ist die Verfärbung der Reagenzgläser ein spannender Prozess.

03 BIFY Bodentester 3 in 1

Details: Dieser Bodentester benötigt keine Batterien. Um genaue Daten zu erhalten, muss man die Sonde in den Messbereich einführen. Er ist einfach zu transportieren und aufzubewahren.

Einsatz: Der Feuchtigkeitsmesser ist ein hervorragendes Werkzeug für die Verwaltung von Gärten, Blumen, Pflanzen, Gemüse und Sträuchern. Der drei in eins Bodentester kann die Bodenfeuchtigkeit von eins bis zehn messen, die Lichtintensität von 0 bis 2000 ablesen und den pH-Wert zwischen 3,5 und 8 ablesen.

Lieferumfang: In der Lieferung enthalten ist der Bodentester sowie eine Bedienungsanleitung für den Gebrauch.

  • Fazit: BIFY gewährt eine einjährige Garantie. Die Kunden sind zufrieden mit dem Produkt und es gewährt die optimale Pflegeanzeige. Für jeden Hobby-Gärtner ist dies das perfekte Utensil.

04 Bodentester pH Teststreifen

Details: Das Bodentestkit von Toulifly ist genau und benutzerfreundlich anzuwenden. Man erhält wissenschaftliche Lösungen und Empfehlungen für Düngemittelmischungen.

Einsatz: Perfekt für alle wachsenden Szenarien wie Rasen oder Pflanzen. Er ist einfach zu bedienen und bietet zuverlässige und genaue pH-Wert-Angaben. 

Lieferumfang: Geliefert wird eine Box mit insgesamt 100 Probestreifen sowie eine Gebrauchsanweisung für die korrekte Anwendung.

Fazit: Dieses Kit ist umweltfreundlich aufgebaut und Käufer haben lange an diesem Bodentester. Wer eher auf klassische Methoden zugreifen möchte, wird großen Gefallen an diesem Set finden.

05 Xddias Bodentester 3 in 1 Bodenmessgerät

Details: Bei dem Bodentester von Xddias sind keine Batterien erforderlich. Die Sondenlänge ist ca. 17 cm lang und einfach in die gemessene Fläche einzuführen. Wenn die Erde sehr trocken ist, schwingt der Bodenzeiger nicht, was bedeutet, dass die Pflanze Wasser benötigt. Stein oder Steinboden sollte zum Messgerät keinen Berührungspunkt haben.

Einsatz: Das Bodenfeuchtigkeitsmeter kann die Bodenfeuchte, den pH-Wert und die Sonneneinstrahlung vermessen. Es hilft, sich schnell auf das Wissen zu spezialisieren, wann man die Pflanze gießen muss.

Lieferumfang: In der Lieferung enthalten, ist auch hier der Bodentester sowie eine Bedienungsanleitung für den Gebrauch.

Fazit: Ein idealer Bodentester für Haus und Garten, Rasen, Pflanzen sowie für Kräuter. Hilft dabei, auf das Wohlsein der Pflanzen zu achten. Für jeden Pflanzenliebhaber ist dies ebenfalls eine absolute Empfehlung.

Was kann ein Bodentester untersuchen?

Nicht alle Bodentester haben die folgenden Messfunktionen. Dennoch ist es möglich, folgende Funktionen mit einem kaufbaren Bodentester-Gerät zu messen:

  • Feuchtigkeit
  • pH-Wert
  • Sonneneinstrahlung
  • Temperatur
  • Stickstoffgehalt
  • Kaliumgehalt
  • Magnesiumgehalt
  • Phosphorgehalt

Welche Bodentester Arten gibt es zu kaufen?

Manuell:  Diejenigen, die altmodische Methoden bevorzugen, können auf manuelle Bodentester zurückgreifen. Diese beinhalten Testrohre, Testtabletten sowie ein Behälter mit destilliertem Wasser. Die Rohre werden mit Erde und anschließend mit dem Wasser befüllt. Dann werden die Tabletten beigefügt und letztendlich verschlossen.

Nach wenigen Minuten sollte die Lösung klar sein, sodass man die Farbe mit den beigefügten Farbtabellen vergleichen kann. Vorteilhaft ist hier, dass keine Batterien benötigt werden und die Anschaffung relativ günstig ausfällt.

Digital: Anders als bei den manuellen Testern, muss hier keine Probe oder ähnliches entnommen werden, was die Informationsabgabe um einiges erleichtert. Die Geräte bestehen meistens aus einem Gehäuse mit einem kleinen, integrierten Display. Aus dem Gerät selbst stehen, zwecks der Berechnungen, zwei Elektroden heraus.

Diese werden in die Erde gesteckt und die Ausmessungen auf das Display übertragen. Bei digitalen Bodentestern ist es von Vorteil, dass die Geräte mobil einsetzbar sind, das Ergebnis direkt abrufbar und ein wiederholter Einsatz möglich ist.  

Worauf sollte man vor der Benutzung eines Bodentesters achten?

Zu Beginn sollte man darauf achten, dass die Testung an einem Ort stattfindet, welcher von Feldrändern oder ähnlichen Örtlichkeiten entfernt ist. Frisch gedüngten Boden zu testen ist ebenso eher weniger sinnvoll.

Vor dem Gebrauch sollte man die Metallsonde des digitalen Messgerätes abwischen. Veraltete Erdreste könnten das Ergebnis verfälschen und das Ergebnis würde falsch ausfallen. Demnach sollte die Sonde trocken und frei von jeglicher Feuchtigkeit und Schmutz in die Erde eingesteckt werden.

Hannah Meissner
Letzte Artikel von Hannah Meissner (Alle anzeigen)
Jetzt Neu auf dem Smartphone: Das Gartenrevue Pflanzenbestimmungsbuch
Aktion10 € Rabatt - Nur für kurze Zeit!

OHNE BOTANISCHE KENNTNISSE jede Pflanze bestimmen

Jetzt informieren