Startseite   »   Gartentipps   »   Chlorwert beim Pool

Chlorwert beim Pool

Der Pool, vor allem im eigenen Garten, bietet die ideale Abkühlung an heißen Sommertagen. Allerdings darf die permanente Wartung und Reinigung des Pools nicht in den Hintergrund gerückt werden, wenn die Erfrischung zum gewünschten Zeitpunkt gegeben sein soll. Um Veränderungen des Wassers zu vermeiden kommt es unter anderem auf den richtigen Pool Chlorwert an.

 
Poolwasser mit Chlor

Chlor, welches auch in Schwimmbädern zum Einsatz kommt, bringt die notwendige Hygiene ins Becken. Die Herausforderung besteht jedoch darin, die optimale Chlormenge zu erreichen und ein gleichbleibendes Level zu halten. Mit dem notwendigen Wissen über die richtigen Chlorwerte lässt sich dieses Ziel schnell erreichen.

Wie lässt sich der Chlorwert im Pool senken?

Es wird empfohlen, dass vor jeder Gabe und idealerweise in regelmäßigen Abständen der Chlorwert des Pools gemessen und entsprechend reagiert wird. Wird dabei ein zu hoher Wert ermittelt, besteht die Aufgabe darin, dass dieser gesenkt wird. Allerdings gilt es ebenfalls herauszufinden, wie es zu diesem Wert überhaupt kommt. Für die Senkung stehen verschiedene Möglichkeiten zur Auswahl:

  • Zugabe reduzieren oder vorübergehend stoppen
  • Neutralisierung durch Zugabe von chemischen Chlorsenkern oder Wasserstoffperoxyd
  • Pool-Nutzung und Sonneneinstrahlung fördern Chlorabbau
  • Austausch teilweise oder gesamtes Poolwasser

Bei der Nutzung des Gartenpools muss Rücksicht auf die eigene Gesundheit genommen werden. Bei einer erheblichen Überschreitung des Wertes sollte von einem Kontakt zum Wasser abgesehen werden. Nicht alle Methoden eignen sich bei jedem Chlorwert, weshalb die Methode der Senkung individuell zu treffen und umzusetzen ist.

Wie kann der Chlorwert zu hoch sein?

Wie in vielen Bereichen, gilt auch beim Chlorwert im Poolwasser, dass nicht nur die Symptome bekämpft, sondern ebenfalls die Ursachen erforscht werden müssen. Nur dadurch lässt sich eine dauerhafte Erhöhung und vor allem übermäßige Erhöhung des Chlorgehalts im Wasser vermeiden.

  1. Überdosierung bei manueller Gabe durch Mess- und Rechenfehler.
  2. Defekt der Anlage bei automatischer Zuführung.
  3. Schlechte Wirksamkeit des Chlors führt zu falschen Ergebnissen und letztlich zur Überdosierung.

Die Überdosierung bringt mehrere Nachteile, die sich nicht nur auf den Geldbeutel auswirken. Ebenfalls zu bedenken ist die eigene Gesundheit, da es zu Reizungen der Haut und Schleimhäute kommen kann, die bis zu einer ätzenden Reaktion gehen kann.

Neben den potenziellen Gefahren ist die Behebung der Ursachen das Maß aller Dinge. Bei einem Defekt der Anlage und schlecht wirksamen Chlor ist ein schnelles Eingreifen und Handeln notwendig.

Chlorwert: Pool richtig einstellen

Die Grundlage für die Einstellung des Chlorwerts ist das Wissen über den Verbrauch und Bedarf des Chlors. Je umfangreicher das Wissen ist, desto genauer ist die Einstellung möglich. Der Gesamtchlorwert im Wasser setzt sich aus freiem und verbrauchtem Chlor zusammen. Von Bedeutung ist jedoch lediglich der Gehalt an freiem Chlor.

Bei der Bestimmung des Chlorgehalts kommt es auf alle Komponenten an, da eine Übersteigung des Wertes grundsätzlich vermieden werden sollte. Aus diesem Grund bedarf es an Wissen und Erfahrung, um den Chlorwert Pool schnell und optimal einzustellen.

Bei der Einstellung des Chlorwerts kann eine kurzfristige Überdosierung sicherlich sinnvoll sein, um die Bakterien, kleine Lebewesen und andere Verunreinigungen zu entfernen. Hierbei ist es wichtig, dass der Wert im Auge gehalten wird. Auf diese Weise ist eine Erfrischung und Säuberung des Wassers möglich. Die Art des verwendeten Chlors spielt beim Zusetzen und den Nutzungsmöglichkeiten ebenfalls eine Rolle.

Wie hoch sind die idealen Werte?

LuxusPool

Um zu ermitteln, wie viel Chlor zugesetzt werden muss, müssen die maximalen und optimalen Werte bekannt sein. Diese sind von unterschiedlichen Faktoren abhängig, die den Verbrauch des Chlors beeinflussen. Zugleich ist darauf zu achten, dass der Wert an verbrauchtem Chlor nicht zu hoch ist und ebenfalls einen Maximalwert nicht übersteigt.

Während dem Badebetrieb des Pools sollte der Gehalt an freiem Chlor bei 0,4 bis maximal 1,0 Milligramm pro Liter liegen. Bei einer intensiven Nutzung mit vielen Badegästen bietet sich eine geringe Anhebung des Wertes um 0,2 Milligramm pro Liter an. Dieser Wert sollte nur kurzfristig gehalten und nach dem Baden abgesunken werden.

Im Weiteren ist auf den Wert des verbrauchten Chlors zu achten. Dieser sollte bei maximal 0,5 Milligramm pro Liter Wasser liegen. Durch die beiden Werte lässt sich der gesamte Chlorwert des Pools ermitteln.

Pool Chlorwert messen – Funktionsweise erklärt

Zum Messen des Chlorwertes im Pool bieten sich verschiedene Hilfsmittel an. Diese ermöglichen wahlweise eine manuelle oder elektrische Anwendung. Dabei lohnt es sich einen Blick auf die angebotenen Möglichkeiten zu werfen und eine entsprechende Entscheidung zu treffen. Die Unterschiede zeigen sich in der Anwendung, Anschaffungskosten und laufenden Kosten. Bei einigen Produkten ist die Haltbarkeit der Testmittel zu beachten.

  • Elektrischer Wasserqualitätstest: Liefert schnelle und solide Ergebnisse, meist mit übersichtlichem Display, für Ph- Wert und Chlorwert Pool Messung vorgesehen.
  • Teststreifen: Bei einer regelmäßigen Nutzung sind Teststreifen eine sinnvolle Variante. Mit einer Probe lässt sich der Ph Wert und Chlorgehalt im Wasser ermitteln.
  • Testtabletten: Testtabletten haben eine ähnliche Funktionsweise wie Teststreifen. Zusätzlich bieten sie den Vorteil, dass sie eine lange Haltbarkeit haben.

Bei der Anschaffung der Messgeräte oder Alternativen spielen mehrere Faktoren eine Rolle. Den aktuellen Ph Wert des Wassers herauszufinden ist bei allen Möglichkeiten gegeben.

Sauberkeit durch Stoßchlorung – Nutzen und Voraussetzungen

Um die Qualität des Wassers zu steigern bietet sich eine gelegentliche Stoßchlorung an. Bei einer Wassertemperatur von über 15 Grad Celsius, die ohne Heizen gegeben ist und einem Ph Wert von 7,2 ist eine Stoßchlorung sinnvoll.

Hierfür wird der Chlorgehalt auf 3 bis 5 Milligramm pro Liter gebracht. Von jeglichem Kontakt zum Wasser ist abzusehen. Ein bis zwei Tage sollte der Chlorwert im Pool gehalten werden und die Filteranlage laufen.

Joachim Grün
Letzte Artikel von Joachim Grün (Alle anzeigen)
Jetzt Neu auf dem Smartphone: Das Gartenrevue Pflanzenbestimmungsbuch
Aktion10 € Rabatt - Nur für kurze Zeit!

OHNE BOTANISCHE KENNTNISSE jede Pflanze bestimmen

Jetzt informieren