Startseite   »   Gartenpflanzen   »   Colocasia gigantea

Colocasia gigantea

Im Volksmund ist die Pflanze auch unter dem Namen Riesen-Elefantenohr bekannt. Bei Colocasia handelt es sich um eine Pflanzengattung der Aronstabgewächse, die auch als Zehrwurz bezeichnet werden.

 
Colocasia gigantea

Es gibt bis zu 20 verschiedene Arten, die überwiegend in Asien verbreitet sind. Die tropische Pflanze wird aufgrund ihrer üppig wachsenden Blätter schnell zum Blickfang und kann nicht nur im Freibeet, sondern auch als Zimmerpflanze kultiviert werden.

Colocasia gigantea – Pflege und Standort

Bei der Suche nach dem geeigneten Standort spielt das Licht eine wichtige Rolle. Colocasia gigantea sollte einen möglichst hellen Standort mit ausreichend Tageslicht bekommen. Sonneneinstrahlung ist dabei nicht zwingend erforderlich, wobei die Pflanze jedoch etwas Sonnenwärme und ein paar Sonnenstrahlen gerne annimmt. Auch an einem halbschattigen Platz kann das Riesen-Elefantenohr gedeihen.

Da die Pflanze eine enorme Größe entwickelt und sich große Blätter bilden, muss an ausreichend Platz zum Wachsen gedacht werden. Dabei kann das Elefantenohr im großen Kübel kultiviert werden, oder ins Gartenbeet gepflanzt werden. Auch zusammen mit anderen Pflanzen kann das Riesen-Elefantenohr schnell zum Hingucker auf der Terrasse oder dem Hauseingang werden. Wird die Colocasia gigantea Pflanze im Freien gehalten, muss sie jedoch frostfrei überwintert werden.

Riesen-Elefantenohr – Erde und Substrat

Neben ausreichend Platz zum Wachsen spielen auch die richtige Bodenbeschaffenheit und das Substrat für die Colocasia gigantea eine wichtige Rolle. Der Boden sollte niemals zu trocken sein, da die Pflanze ausreichend Wasser benötigt. Bevorzugt wird ein feuchter Boden, bei dem die Pflanze auch zwischendurch immer wieder richtig nass gemacht werden kann. Im Gegensatz zu anderen tropischen Gewächsen benötigt Colocasia gigantea keinen sandigen, sondern einen lehmigen Boden, der gerne auch leicht tonig sein darf.

Die Pflanze gehört zu den Knollen- bzw. Zwiebelpflanzen und entwickelt im Laufe der Zeit viele Wurzeln und Ausläufer. Wird das Riesen-Elefantenohr im Kübel kultiviert, sollte dieser ausreichend Platz bieten und die Pflanze regelmäßig umgetopft werden. Erde, die mit Kompost oder Komposterde aus dem Handel angereichert wird, versorgt das Elefantenohr optimal.

 

Zimmerpflanze oder Freilandpflanze?

Das Riesen-Elefantenohr erreicht ohne Probleme Wuchshöhen von mehr als zwei Meter. Als Zimmerpflanze benötigt sie daher einen entsprechenden Standort, denn auch in der Breite nimmt die Pflanze aufgrund ihrer großen Blätter an Umfang zu. Wird die Pflanze als reine Zimmerpflanze kultiviert, kann sie das ganze Jahr über gedeihen. Die Temperaturen im Haus oder der Wohnung sind durchgehend gleichbleibend, sodass die Pflanze nicht speziell überwintert werden muss.

Gedeiht das Elefantenohr jedoch im Freien, benötigt die Pflanze einen Schutz vor Frost. Kübelpflanzen können dabei einfach an einen frostfreien Ort transportiert und überwintert werden. Dann sollte die Pflanze jedoch schon im Herbst ins Innere geholt werden, um einen zu hohen Temperaturunterschied zu vermeiden.

Temperaturen unter 15° Grad sollte die Colocasia gigantea nicht haben. Um den Winter im Freien zu überstehen, benötigt das Elefantenohr einen Schutz. Dabei kann zum einen ein Teil der Blätter entfernt, und die Pflanze anschließend in ein Vlies gewickelt werden. Der Boden wird mit einer dicken Schicht Stroh oder Rindenmulch abgedeckt. Über kleine Pflanzen kann ein Tontopf gestülpt werden, der danach mit einem Vlies und einer Schicht Laub oder Stroh bedeckt wird.

Colocasia gigantea – Pflanzen und Düngen

TerrasseIst der richtige Standort für die tropische Pflanze gefunden, kann das Elefantenohr direkt in die Erde gepflanzt werden. Diese muss jedoch reich an Nährstoffen sein, und sollte daher mit etwas Kompost, Mist oder einer hochwertigen Komposterde gemischt werden. Erst danach kommt die Knolle ca. knapp 10 Zentimeter tief in die Erde. Diese wird rundherum angedrückt und die Pflanze muss gründlich gewässert werden.

  • Damit der Boden nicht zu schnell auslaugt und die Pflanze weiterhin ihre Nährstoffe aus der Erde holen kann, hilft ein guter Dünger für Grünpflanzen.
  • Der Handel bietet diesen als Granulat oder Zusatz zum Gießwasser an.
  • Da Colocasia gigantea stets ausreichend Wasser und einen feuchten bis nassen Boden benötigt, eignet sich ein Dünger, der mit den Gießwasser gemischt wird, am besten.
  • Flüssigdünger kann leicht dosiert werden und liefert der Pflanze wichtige Nährstoffe.

Umtopfen

Wird die Pflanze in einen Kübel gesetzt, darf dieser nicht zu klein sein. Wer ein frühzeitiges Umtopfen verhindern möchte, wählt sofort einen ausreichend großen Pflanzbehälter. Es ist wichtig, dass um die Knolle herum mindestens vier Zentimeter bis zum Rand des Topfes frei sind. Je mehr Platz der Topf bietet, desto besser kann das Riesen-Elefantenohr wachsen und desto später muss die Pflanze umgetopft werden.

Colocasia gigantea kaufen

Nicht immer hat man die Möglichkeit, sich eine tropische Pflanze aus dem Urlaub mitzubringen. Trotzdem muss man auf dieses prächtige Gewächs nicht verzichten, denn die Colocasia gigantea ist auch in den hiesigen Regionen eine beliebte Pflanze, die immer wieder angeboten wird. Oft finden sich kleine Exemplare der verschiedenen Arten in gut sortierten Baumärkten.

Eine weitere Möglichkeit sind Onlineshops, die sich auf Pflanzen und tropische Pflanzen spezialisiert haben. Auch verschiedene Shopping-Plattformen bieten das Riesen-Elefantenohr an. Zudem kann die Pflanze auch in der Gärtnerei bestellt werden. Alternativ haben viele Baumschulen ebenfalls exotische Pflanzen im Angebot, sodass man dort neben dem Bananenbaum auch das Riesen-Elefantenohr kaufen kann.

Colocasia Arten

Die verschiedenen Arten wachsen als immergüne Pflanzen und können extreme Wuchshöhen erreichen. Sie lassen sich als Freilandpflanzen oder als Zimmerpflanzen kultivieren. Je nach Art können die einzelnen Blätter mehr als einen Meter lang werden. Im Jahr 1832 wurde Colocasia zum ersten Mal offiziell beschrieben. Mittlerweile sind bis zu 20 verschiedene Colocasia Arten bekannt. Zu den beliebten und gefragten Arten und Sorten gehören unter anderem:

  • Colocasia esculenta
  • Colocasia esculenta Black Magic
  • Colocasia antiquorum

Die Art Black Magic wird im Handel unter dem Namen Taro Black Magic angeboten. Sie hat dunkel violett gefärbte Blätter und ist ein doppelter Hingucker. Die Art Esculenta wird als Wasserbrotwurzel bezeichnet und entwickelt in der Zeit von Juni bis August gelbe Blüten.

Jetzt Neu auf dem Smartphone: Das Gartenrevue Pflanzenbestimmungsbuch
Aktion10 € Rabatt - Nur für kurze Zeit!

OHNE BOTANISCHE KENNTNISSE jede Pflanze bestimmen

Jetzt informieren