Startseite   »   Selber Bauen   »   Edelstahl Gartenbank bauen

Edelstahl Gartenbank bauen

Der Garten ist von Frühling bis Herbst der Mittelpunkt vieler Aktivitäten. Nicht nur gemütliche Abende mit Freunden oder der Familie werden an der frischen Luft genossen, auch allerlei sportliche Aktivitäten können im Garten gemacht werden.

 
Edelstahl Gartenbank klassisch

Die Grundlage dafür ist ein ausreichend großer und gut ausgestatteter Garten. Grundsätzlich gibt es eine Terrasse, die zum Sitzen und Entspannen geeignet ist, einige Blumenbeete und eine große Rasenfläche.

Aber egal, zu welchen Aktionen der Garten auch immer genutzt wird, Sitzgelegenheiten sollten ausreichend vorhanden sein. Heute gibt es eine große Auswahl an Sitzgelegenheiten von Bänken über Stühle bis hin zu Sitzkissen. Allerdings geht der Trend eindeutig in Richtung selber bauen. Selber bauen hat einige Vorteile. Das beginnt bei den Kosten und endet beim eigenen Geschmack und der Individualität.

Sehr beliebte Sitzgelegenheiten sind Gartenbänke. Gartenbänke werden entweder aus Kunststoff, Holz oder Edelstahl hergestellt. Wer jetzt denkt, dass eine Gartenbank aus Edelstahl nicht selbst gebaut werden kann, der irrt. Im folgenden Ratgeber sind alle Informationen und eine Schritt-für-Schritt Anleitung zum Bau einer Edelstahl Gartenbank vorhanden.

Warum eine Gartenbank aus Edelstahl?

Edelstahl ist ein sehr robustes und widerstandsfähiges Material. Allein diese beiden Punkte sprechen schon für eine Gartenbank aus Edelstahl. Sie kann bei allen Witterungen ohne Probleme draußen stehen bleiben, ohne das Schäden am Material entstehen. Außerdem ist eine Edelstahl Gartenbank ein echtes Highlight.

Die meisten Menschen bauen ihre Gartenbänke eher aus Holz. Edelstahl ist da eine gelungene Abwechslung, um sich von der Masse abzuheben. Vom Preis her liegen Holz und Edelstahl nicht weit auseinander, so dass die Gartenbank Edelstahl nicht viel teurer wird als eine herkömmliche Holz Gartenbank. Edelstahl besticht aber auch durch die schlichte Eleganz. Das Material passt sich jedem Stil und jedem Design gekonnt an.

▶ Hier geht es weiter zur Profi Schritt für Schritt Anleitung mit Zeichnungen

Benötigte Werkzeuge für den Bau einer Edelstahl Gartenbank

Zum Bau einer Edelstahl Gartenbank sind ein paar andere Werkzeuge notwendig, als beim Bau einer Holz Gartenbank. Sie brauchen:

  • Schleifgerät
  • Schraubenzieher oder Akku
  • Bohrmaschine
  • Schweißgerät
  • Schrauben
  • Schutzbrille und Handschuhe

In der Regel wird eine Edelstahl Gartenbank geschweißt. Die einzelnen Elemente müssen mit einem Schweißgerät verbunden werden. Damit alle unnötigen Kanten glatt gerieben werden können ist ein Schleifgerät notwendig. Zudem sind alle anderen Gerätschaften notwendig, die grundsätzlich beim Selber bauen immer vorhanden sein müssen.

Wichtig ist, gerade beim Schweißen, die Sicherheitskleidung. Schutzbrille und Handschuhe sind Grundvoraussetzung bevor Sie sich an das Schweißgerät begeben.

Voraussetzungen für den Bau einer Edelstahl Gartenbank

Edelstahl Gartenbank modernDie Entscheidung für eine Edelstahl Gartenbank ist getroffen und nun geht es an die Realisierung. Dazu sollten Sie sich Stichpunkte machen, damit nichts vergessen wird und alle Faktoren berücksichtigt werden.

  • Plan
  • Material
  • Werkzeug
  • Hilfsmittel
  • helfende Hand, wenn notwendig

Der Plan

Der Plan ist ein Muss. Nicht nur damit Sie wissen wie Ihre künftige Gartenbank aussehen soll, sondern auch damit Sie wissen, wie viel Material Sie brauchen. Ideal wäre eine ganz einfache Zeichnung, welche auch die Größe der Bank enthält. Die vier Füße, der Sitzbereich, die Armlehnen und die Rückenlehne müssen bedacht werden. Achten Sie darauf, ob eventuelle Zusatzstreben mit eingearbeitet werden sollen. Wichtig sind auch die genauen Maße.

Das Material

Das Material ist in jedem größeren Baumarkt zu bekommen. Mit Hilfe des Plans können alle erforderlichen Materialien ausgesucht und gekauft werden. Nutzen Sie die Möglichkeit einer Beratung, denn auch bei den Edelstahl Elementen gibt es Unterschiede. Achten Sie darauf, dass das Grundmaterial witterungsbeständig ist.

Nun geht es los

Suchen Sie sich einen Tag aus, an dem es warm und trocken ist. Dann können Sie die Edelstahl Gartenbank im Garten in Ruhe fertigstellen. Anschließend sind alle Materialien und Hilfsmittel zusammenzulegen, damit Sie sich unnötige Laufwege ersparen. Sicherheitshandschuhe anziehen und Sie können mit dem Bau der Edelstahl Gartenbank beginnen.

  1. Zuerst müssen alle Stangen auf die richtige Größe zurecht geschnitten werden. Dazu eignet sich spezielles Werkzeug, das für das Zuschneiden von Metallen geeignet sein muss. Beginnen Sie zuerst mit der Sitzfläche.
  2. Nun werden alle einzelnen Elemente miteinander verschweißt. Auch hier gilt, dass zuerst die Sitzfläche verarbeitet werden sollte. Dann haben Sie eine Grundlage auf der Sie aufbauen können.
  3. Jetzt werden die Füße an der Sitzfläche angeschweißt. Idealerweise haben Sie eine helfende Hand, die den Fuß hält, während Sie das Schweißgerät bedienen. Sollten Sie kein Schweißgerät besitzen, dann können Sie im Baumarkt eines ausleihen. Das gilt auch für alle anderen Elektrogeräte.
  4. Jetzt kann die Edelstahl Gartenbank auf die Beine gestellt werden. Bringen Sie vorab unterhalb der Füße einen Feuchtigkeitsschutz an. Das Grundgerüst ist nun fertig. Jetzt kommt die Rückenlehne.
  5. Auch bei der Rückenlehne ist Hilfe sinnvoll. Alle einzelnen Elemente müssen mit der Sitzfläche gut verschweißt werden. Achten Sie darauf, dass keine Überstände vorhanden sind, die eventuell zu Verletzungen führen könnten.
  6. Nun sollten alle Einzelelemente zu einer Gartenbank verschweißt worden sein. Die Gartenbank steht. Anschließend sind Feinarbeiten zu machen. Das Schleifgerät sollte nun alle Überstände entfernen. Auch alle Überstände, die durch das Schweißen verursacht worden, so dass eine glatte Fläche entsteht. Streichen Sie mit der Hand leicht über die geschweißte Stelle und stellen Sie so fest, ob noch Überstände vorhanden sind. Wenn nicht ist der Bereich fertig.
  7. Der letzte Schritt ist das Polieren. Edelstahl ist eigentlich ein Material, das glänzt. Durch die ganzen Arbeiten wirkt der Edelstahl leicht matt. Damit das Material wieder zu glänzen beginnt, müssen alle Edelstahlteile poliert werden. Dazu bietet sich eine Poliermaschine an, die auch im Baumarkt gemietet werden kann, wenn keine eigene Maschine vorhanden ist.
Daniela Lamberti
Letzte Artikel von Daniela Lamberti (Alle anzeigen)
Jetzt Neu auf dem Smartphone: Das Gartenrevue Pflanzenbestimmungsbuch
Aktion10 € Rabatt - Nur für kurze Zeit!

OHNE BOTANISCHE KENNTNISSE jede Pflanze bestimmen

Jetzt informieren