Startseite   »   Gartentipps   »   Eicheln vom Rasen entfernen

Eicheln vom Rasen entfernen

Besitzt man einen großen Garten mit mehreren Eichen oder hat ein Grundstück, welches an ein Grundstück mit einer Eiche angrenzt, die über die Mauer oder den Zaun ragt, können Eicheln im Herbst ein großes Problem darstellen.

 
Hand mit Eicheln

Je größer der Baum ist, desto mehr Eicheln fallen herunter und bedecken den Boden. Dies kann sehr störend wirken und einige Probleme mit sich bringen. Es gibt jedoch viele Möglichkeiten die lästigen Eicheln vom Rasen zu entfernen.

Schaden Eicheln dem Rasen?

Eicheln, die im Herbst vom Baum fallen und auf dem Rasen liegen, schaden diesem in der Regel nicht. Selbst wenn sie nicht entfernt werden, sollte der Rasen durch die Eicheln keine Belastung davontragen. Allerdings kann es passieren, dass im Frühjahr neue Eichen an der Stelle wachsen, auf der die Eicheln lagen. Diese muss man lediglich herauszupfen und der Rasen sieht wie frisch gesät aus.

Eicheln vom Rasen entfernen: Vorgehensweise

Obwohl die Eicheln dem Rasen keinen Schaden zufügen, können sie im Garten doch sehr störend wirken. Egal ob dies eine optische Störung ist oder man diesen Teil des Gartens nicht ordentlich begehen kann, es ist sinnvoll, die Eicheln zu entfernen. Es ist möglich die Eicheln vom Rasen mit der Hand aufzusammeln, falls es sich um kein sonderlich großes Gartenstück handelt, welches von Eicheln bedeckt ist.

Ist das Stück allerdings größer oder sind mehrere Eichen vorhanden, ist eine andere Lösung notwendig. Zur Entfernung von größeren Mengen Eicheln vom Rasen kann beispielsweise ein Rechen verwendet werden. Dies kann aber oftmals eine sehr mühselige Arbeit sein, da die Eicheln häufig zwischen den Zacken des Rechens durchrutschen. Deswegen kann auch ein Laubbesen genutzt werden, wenn man diese Tätigkeit von Hand ausüben möchte.

  • Eine weitere Lösung, die zusätzlich auch um einiges komfortabler ist, ist der Einsatz von Maschinen.
  • Man kann die Eicheln beispielsweise mit einem Blattsauger wegpusten.
  • Wer die Eicheln nicht wegpusten, sondern aufsammeln möchte, der kann sie auch mit einem Laubsauger aufsaugen.
  • Auf diese Weise ist der Garten sehr schnell von den Eicheln befreit.

Eichel-Sammler zum Entfernen von Eicheln

Außerdem gibt es ein Gerät, welches einzig zu diesem Zweck eingesetzt werden kann. Diese sogenannten „Eichel-Sammler“ wurden speziell dazu hergestellt und gebaut, um Eicheln vom Rasen einzusammeln. Sie funktionieren über ein Drahtgebilde, welches über den Boden gerollt wird und die Nüsse damit aufsammelt.

Dieses Gerät kann man auch nicht nur auf Rasen anwenden, sondern auch auf Asphalt und Beton. Die gesammelten Nüsse werden in einer Entleerungsvorrichtung gesammelt, aus der sie innerhalb von einer Sekunde herausbefördert werden können. Auch andere störende Dinge können mit diesem Gerät vom Rasen entfernt werden, so beispielsweise auch Haselnüsse oder auch Bucheckern.

Mähroboter und Eicheln

Besondere Vorsicht ist geboten, falls man einen Mähroboter im eigenen Garten benutzt. Falls dieser nicht umprogrammiert wird, sodass er die Rasenfläche mit den Eicheln umfährt, kann es passieren, dass er einen Schaden davonträgt, wenn er über die Eicheln fährt. Mähroboter entfernen Eicheln vom Rasen nicht.

Selbst wenn der Roboter nicht kaputt geht, so kann es doch passieren, dass seine Klingen unscharf werden und er nach einigen überfahrenen Eicheln den Dienst einstellt. Aus diesem Grund sollte der Roboter entweder ausgeschaltet werden, wenn Eicheln einen gewissen Teil des Rasens bedecken oder umprogrammiert werden.

Was tun mit Eicheln vom Rasen?

Wenn der Garten oder bestimmte Teile des Rasens von den lästigen Eicheln befreit wurde, bleibt häufig die Frage, was man mit der großen Menge an Nüssen machen kann, damit man sie nicht wegwerfen muss. Eicheln an sich eignen sich leider nicht als Dünger zur Weiterverwendung im eigenen Garten. Lediglich die Blätter der Bäume sind für diesen Zweck zu gebrauchen.

Allerdings kann man die Eicheln an einen Jäger oder Förster weitergeben. Diese können die Nüsse sehr gut als Winterfutter für das Wild in den kalten Monaten auch gebrauchen. Falls ein Tierpark oder auch Zoo in der Nähe ist, kann auch dort nachgefragt werden, ob die Nüsse als Tiernahrung verwendet werden können.

Hannah Meissner
Jetzt Neu auf dem Smartphone: Das Gartenrevue Pflanzenbestimmungsbuch
Aktion10 € Rabatt - Nur für kurze Zeit!

OHNE BOTANISCHE KENNTNISSE jede Pflanze bestimmen

Jetzt informieren