Startseite   »   Gartengeräte   »   Beste Gartenschere – Top 5 Gartenscheren

Beste Gartenschere – Top 5 Gartenscheren

Eine Gartenschere ist für jeden Gärtner ein wichtiges Arbeitsgerät. Allerdings ist das teuerste Modell nicht immer automatisch auch das Beste – wie ein Vergleich zeigt. Die fünf besten Gartenscheren stechen im Datenvergleich hervor und werden in ihren Eigenschaften kurz vorgestellt. Nur wenn die Gartenschere den persönlichen Anforderungen entspricht, kann und wird der Gartenfreund gerne mit ihr arbeiten und kann sich viele Arbeitsschritte erleichtern.

 
Gartenschere

Top 5 Gartenschere Bestenliste

01 Fiskars Bypass-Gartenschere Single Step P26

Robust und griffig: Die Fiskars Bypass-Gartenschere eignet sich für einen Schnitt frischer Äste und Zweige. Sie ist griffig, liegt gut in der Hand und lässt sich leicht bedienen. Sie eignet sich für Rechts- und Linkshänder und schneidet frische Äste bis zu einem Durchmesser von mehr als zwei Zentimeter.

Beschichtung: Dank der speziellen Antihaftbeschichtung muss die Astschere beim Arbeiten nicht immer gereinigt werden. Pflanzenteile bleiben nicht an den Klingen hängen, sodass durchgehend ein sauberes Arbeiten möglich ist. Für ein besseres Arbeiten wurden die Griffe der Gartenschere zusätzlich mit Glasfaser verstärktem Kunststoff überzogen.

Klingen: Die Klingen sind aus hochwertigem Stahl gefertigt und haben daher eine hohe Langlebigkeit. Zudem können sie leicht und sauber nachgeschliffen werden. Die Antihaftbeschichtung verhindert ein Anhaften von Pflanzenresten an den Klingen.

  • Fazit: Die Gartenschere liegt im niedrigen Preisbereich und beweist damit, dass eine hochwertige Astschere kein Vermögen kosten muss. Mit einer Länge von 20 cm und einem Gewicht von gerade einmal 200 Gramm ist diese Astschere ein Leichtgewicht, mit dem sich auch dicke und frische Äste ohne viel Kraftaufwand schneiden lassen. Einziger Nachteil der Gartenschere könnte die mangelnde Farbauswahl sein.

02 Felco Schere Nr.2

Größe: Das Besondere an der Gartenschere ist ihre Größe. Als Modell in L erhältlich, eignet sie sich speziell für große Hände. Zusätzlich sind die Griffe mit Kunststoff ummantelt.

Einstellungssystem: Im Vergleich zu anderen Garten – und Astscheren lässt sich die Felco Nr.2 gleich mehrfach verstellen. Klinge und Gegenklinge können eingestellt werden. Zudem sind Stoßdämpfer und Puffer mit eingebaut. Eine Saftrille ist ebenfalls vorhanden.

 

Schneidearten: Dieses Modell vereint eine einfache Gartenschere mit einer Schere zum Schneiden von Baumspitzen und kann gleichzeitig als Rebschere verwendet werden.

  • Fazit: Noch im niedrigen zweistelligen Preisbereich angeordnet, eignet sich das Modell nicht nur als Gartenschere, sondern kann auch bei weiteren Schneidearbeiten verwendet werden. Wer mit großen Händen kräftig zupackt, hat hiermit eine passende Schere für jeden Schnitt gefunden.

03 WOLF-Garten RR-EN

Sicherheit: Diese  zweischneidige Astschere bietet nicht nur ihrem Benutzer, sondern auch den Pflanzen Sicherheit. Durch die scharfen Klingen wird ein stummelfreier Schnitt möglich, wobei sich die Gartenschere zur eigenen Sicherheit mit einer Hand verriegeln lässt.

Klingen: Die Klingen sind 2 cm groß mit einer Antihaftbeschichtung versehen, sodass keine Pflanzenteile daran kleben bleiben. Sie schneidet Äste und Zweige mit mehr als 2 cm Durchmesser. Zudem ist der Scherenkörper glasverzinkt.

Griffigkeit: Die Gartenschere liegt gut in der Hand und ist für rechts- und Linkshänder konzipiert.

  • Fazit: Die Schere ist leicht zu bedienen und wiegt weniger als 240 Gramm. Mit ihr lassen sich nicht nur Sträucher und Rosen schneiden, sondern auch Bäume und stärkere Äste. Ein Allrounder unter den Gartenscheren, der in keinem Garten fehlen sollte.

04 Gardena 08905-20 Gartenschere

Klingen: Die Messer sind nicht nur mit einer Antihaftbeschichtung versehen, sondern auch präzisionsgeschliffen. Zudem hat die Strauchschere ein Untermesser aus rostfreiem Edelstahl. Die Klingen sind ca. 2,5 cm lang.

Griffe: Die Griffe haben eine ergonimische Form, sodass die Gartenschere gut in der Hand liegt. Zudem lässt sich die Griffweite stufenlos einstellen.

Sicherheit: Es ist ein Sicherheitsmechanismus vorhanden, mit dem sich die Schere sicher verschließen lässt. Zudem sind Drahtabschneider und eine Saftrille vorhanden.

  • Fazit: Mit einem Eigengewicht von rund 250 Gramm ist die Ast- und Strauchschere mit einer Länge von ca. 25 cm ein griffiges Arbeitsgerät. Sie wird in mehreren Größen angeboten und kann dank der verschiedenen Griffweiten sowohl von kleinen, als auch von großen Händen zuverlässig bedient werden.

05 Gardena 8754-30 Classic

Klingen: Die Messer der robusten und klasisschen Gartenschere sind nicht nur präzisionsgeschliffen, sondern auch antihaftbeschichtet.

Griffe: Die Gardena 8754-30 Classic verfügt über zwei ergonomisch geformte Griffe und bietet zudem zwei Griffpositionen für Kraft- oder Schnellschnitte an.

Sicherheit: Die Gartenschere hat einen Einhand-Sicherheitsverschluss, verfügt über eine Saftrille und schneidet Äste mit einem maximalen Durchmesser von 18 mm.

  • Fazit: Die Gartenschere ist das klassische Modell und hat alles, was von einer guten Gartenschere erwartet wird. Mit ihr lassen sich nur nur Blumen und Sträucher, sondern auch Baumspitzen, Äste, junge Triebe und hohe Ziergräser bestens schneiden.

Wichtige Tipps beim Kauf einer Gartenschere

GartenschereBeim Kauf einer Gartenschere, auch wenn es sich nur um ein kleines Gerät handelt, sollten einige Dinge beachtet werden. Denn nur, wenn die Schere die geforderten Aufgaben erledigen kann, sind Blumen und Gärtner zufrieden.

Gartenschere – Typ

Im Handel sind zwei verschiedenen Typen erhältlich. Eine Amboss-Schere besitzt nur eine scharfe Klinge. Beim Schneiden stößt diese gegen eine geriffelte oder glatte Fläche. Dadurch werden Zweige oder Äste nicht wirklich abgeschnitten, sondern eher durch möglichst viel Druck abgequetscht. Sogenannte Bypass-Gartenscheren besitzen zwei scharfe Klingen. Diese gleiten beim Schneiden dicht aneinander vorbei und schneiden alle Pflanzenteile sauber und ohne Druck ab.

Astschere: Form und Größe

Auch diese Faktoren spielen eine wichtige Rolle. Die Gartenschere oder Astschere darf nicht zu schwer sein, da die durchgehend in der Hand gehalten werden muss. Ist sie jedoch zu leicht, kann sie keine starken Äste durchtrennen. Gartenscheren mit einem ergonomisch geformten Griff liegen gut in der Hand, verursachen keine Druckstellen und können oftmals leichter bedient werden.

Weitere Features

Es gibt weitere Faktoren, die beim Kauf einer Ast- oder Gartenschere von Vorteil sein können, Dazu gehören unter anderem:

  • Sprungfeder
  • Saftrille
  • Verriegelung
  • Rechts-Linkshänder-Modelle
  • Zerlegbarkeit (Ersatzteile)
  • Material
Jetzt Neu auf dem Smartphone: Das Gartenrevue Pflanzenbestimmungsbuch
Aktion10 € Rabatt - Nur für kurze Zeit!

OHNE BOTANISCHE KENNTNISSE jede Pflanze bestimmen

Jetzt informieren