Startseite   »   Selber Bauen   »   Gartentisch selber bauen

Gartentisch selber bauen

Der Gartentisch ist mehr als nur ein Möbelstück, das den Garten ziert. Er dient zum Spielen, zum Essen, zum Trinken oder einfach nur zum gemütlichen Zusammensitzen. Freunde, Familie und Nachbarn treffen sich am Gartentisch und verbringen schöne Stunden miteinander.

 
Gartentisch selbst bauen

Heute gibt es eine große Auswahl an verschiedenen Varianten von ausziehbaren Holztischen bis hin zu Designtischen in ungewöhnlichen Formen. Die klassische Variante des Gartentisches ist der Holztisch, der auf Wunsch ausziehbar sein kann. Zu den modernen Varianten gehört der Kunststofftisch, der sogar mit Zubehör vergrößert werden kann.

Aber der Trend heute geht nicht einfach in Richtung Kaufen, sondern selber machen. Heimwerker setzen schon seit Jahrzehnten auf das Selber bauen, mittlerweile liegt das Selbermachen voll im Trend und das zeigt sich auch im Bereich der Gartentische. Ein selbstgebauter Gartentisch ist nicht nur ein Unikat, sondern kann individuell auf die eigenen Bedürfnisse angepasst werden.

▶ Hier geht es weiter zur Profi Schritt für Schritt Anleitung mit Zeichnungen

Vor dem Bau des Gartentisches

Bevor der Gartentisch gebaut werden kann, sind einige Faktoren zu beachten.

  • Wie viele Personen sollen am Tisch Platz finden?
  • Aus welchem Material soll der Gartentisch sein?
  • Wo soll der Tisch hingestellt werden?
  • Soll der Tisch vier Beine oder ein anderes Gestell aufweisen?
  • Soll der Tisch ausziehbar werden?
  • Welche Form soll der Gartentisch haben?

Gerade bei der Personenanzahl muss beachtet werden, ob viel Besuch kommt oder eher weniger. Der Tisch sollte auf jeden Fall Platz für die eigene Familie bieten. Bei viel Besuch sollten mindestens zwei Personen mehr eingeplant werden. Zur Not muss ein zweiter Tisch gebaut werden, der bei Bedarf angestellt werden kann. Das Material spielt eine entscheidende Rolle und sollte zum restlichen Design des Gartens passen. Grundsätzlich ist Holz zu wählen. Holz ist leicht zu bearbeiten, ist recht langlebig und passt sich dem Garten optimal an.

Der Stellplatz des Tisches ist allein wegen der Größe entscheidend. Sie sollten bedenken, das zu dem Tisch auch die Stühle gehören. Die Stühle brauchen auch etwas Platz und müssen auch bewegt werden können. Die Grundvariante eines Gartentisches besitzt vier Beine. Sie sorgen für die Stabilität des Tisches. Aber auch verwinkelte Gestellformen bieten sich an.

TerrasseDer ausziehbare Tisch bietet sich bei einer großen Familie und wenig Platz an. Bei viel Besuch kann ebenfalls ein ausziehbarer Tisch sehr sinnvoll sein. Die Form des Tisches hängt eigentlich vom Stehplatz ab. Bei einem eckigen Tisch ist mehr Platz auf dem Tisch. Ein runder Tisch bietet mehr Beinfreiheit. Mehr dazu unter Gartenmöbel Depot.

Was kostet ein Gartentisch zum Selberbauen?

Ein Gartentisch kann unter 100 Euro kosten, wenn Sie ihn selbst bauen wollen. Grundsätzlich brauchen Sie eigentlich nur Holz, Schrauben, Winkel und Muttern. Alles sollte für Holz geeignet sind. Zusätzlich zu dem Material wird noch Werkzeug benötigt:

  • Kreissäge
  • Akkuschrauber
  • Holzbohrfräse
  • Fuchsschwanz
  • Zollstock
  • Metermaß

Vom Plan bis zum fertigen Gartentisch: Selber bauen Anleitung

Zuerst muss ein genauer Plan gemacht werden. Idealerweise mit den genauen Maßen, denn anhand dieser Maße muss das Holz gekauft werden. Grundsätzlich sind vier Holzbeine notwendig. Vier Balken für die Verstrebung und einige dünne Platten, die als Tischplatte eingesetzt werden.

  1. Die Holzelemente müssen anhand des eigenen Plans zuerecht geschnitten werden. Dazu wird die Kreissäge benötigt. Sie sorgt für einen geraden Schnitt bei allen Holzelementen. Bei allen Arbeiten mit der Kreissäge sollten Sicherheitshandschuhe, eine Atemmaske und eine Schutzbrille getragen werden.
  2. Anschließend wird zuerst das Grundgerüst gebaut. Das Grundgerüst besteht aus den vier Beinen, die mit weiteren Balken miteinander verschraubt werden. Idealerweise ist eine helfende Hand vor Ort, um bei der Grundkonstruktion zu helfen.
  3. So entsteht nach kurzer Zeit und mit einigen Schrauben das Grundgerüst. Einige Zwischenstreben sorgen für einen sicheren Stand und für einen optimalen Halt der einzelnen Platten.
  4. Nun werden die Platten als Tischplatte angebracht. Dazu eignet sich der Akkuschrauber. Benutzen Sie bei jeder Platte vier Schrauben, damit die Platte richtig fest mit dem Grundgerüst verbunden ist.
  5. Der eigene gebaute Tisch ist fast fertig. Jetzt wird der Fuchsschwanz benötigt. Der Fuchsschwanz ist eine Säge, die zum Begradigen ideal ist.
  6. Zum Schluss muss der Tisch nur noch mit Holzlack behandelt werden. Holzlack ist entscheidend, damit der Tisch auch bei allen Witterungen draußen stehen bleiben kann.
  7. Einmal im Jahr muss der Tisch mit speziellen Holzöl nachbehandelt werden.

Mit der Anleitung können Sie in wenigen Schritten einen einfachen Gartentisch aus Holz herstellen, der Ihnen lange Freude machen wird.

Daniela Lamberti
Letzte Artikel von Daniela Lamberti (Alle anzeigen)
Jetzt Neu auf dem Smartphone: Das Gartenrevue Pflanzenbestimmungsbuch
Aktion10 € Rabatt - Nur für kurze Zeit!

OHNE BOTANISCHE KENNTNISSE jede Pflanze bestimmen

Jetzt informieren