Startseite   »   Gartentipps   »   Großblättrige Pflanze – Welche kann das sein?

Großblättrige Pflanze – Welche kann das sein?

Viele Menschen haben in ihren Wohnungen und Büros Pflanzen. Allerdings weiß hier nicht jeder immer, um welche großblättrige Pflanze es sich eigentlich genau handelt, um die Pflege dementsprechend anzupassen.

 
grossblaettrig-pflanze

Großblättrige Pflanzen gibt es viele, doch welche der vielen kann es denn sein? Zu diesem Zweck ist eine Bestimmung der Pflanzenart notwendig.

Großblättrige Pflanze bestimmen nach der Blattform

Es gibt mehrere Möglichkeiten eine Pflanze zu bestimmen, also deren Namen und deren Gattung oder Art festzustellen. Alle diese Arten haben eins gemeinsam: man untersucht die Pflanze auf Merkmale oder Auffälligkeiten und vergleicht die Ergebnisse mit anderen Bildern von Pflanzen oder Gewächsen.

Diese kann man entweder in Fachbüchern oder Fachzeitschriften finden, oder sich im Internet nach Katalogen umsehen, in denen es viele Bilder von Pflanzen gibt und die gleichzeitig auch deren Namen und Art oder Gattung enthalten.

Ein Merkmal, welches sehr gut für diese Suche geeignet ist, ist die Blattform. Die meisten Bäume haben unterschiedliche Blattformen, aber es gibt diverse Möglichkeiten diese zu Familien zusammenzufassen und auf diese Weise Listen anzulegen, die man auf der Suche nach der eigenen Pflanze durchstöbern kann. Dies sind dabei die wichtigsten Kategorien von Blattformen:

  • Herzförmig
  • Eiförmig
  • Rund
  • Dreieckig
  • Lang
  • Fächerförmig

Wenn man die eigene Pflanze schon in eine der Kategorien einordnen kann, ist damit schon viel gewonnen. Nun muss man lediglich einen Katalog in einem geeigneten Pflanzenbestimmungsbuch oder eine passenden Webseite mit entsprechender Datenbank nutzen, um auf dieser Seite nach Pflanzen mit dieser Sorte von Blättern zu suchen.

Dabei ist es auch eine wichtige Information, wie groß die Blätter der Pflanze eigentlich sind. Beispielsweise ist eine sehr verbreitete Pflanze mit großen herzförmigen Blättern das Fensterblatt. Dabei gibt es auch viele andere Pflanzen mit herzförmigen Blättern, allerdings sind diese wesentlich kleiner.

▶ Hier geht es weiter zur Pflanzenbestimmungs-Anleitung

Ist es eine Zimmerpflanze?

Es muss sich bei der Suche nach einer Pflanze nicht zwangsläufig um eine Pflanze aus der freien Natur oder einen Baum wie dem Zitronenbaum handeln. Dort gibt es auch eine große Menge an großblättrigen Pflanzen und die Menge an Pflanzen, die als Lösung in Frage kommt, ist vermutlich bedeutend größer als bei Zimmerpflanzen.

Aus diesem Grund sollte man bei der Recherche unbedingt im Hinterkopf behalten, ob die Pflanze in der freien Natur gesichtet wurde, oder ob es sich um eine Zimmerpflanze handelt. Dies spielt eine wichtige Rolle, da es sehr viele Pflanzen in der freien Natur gibt, die nicht als Zimmerpflanzen genutzt werden oder genutzt werden können.

Kann man diese großblättrigen Pflanzen von Anfang an ausschließen, so ist der Kreis der möglichen Pflanzen direkt um einiges kleiner, als wenn man alle in der Natur bekannten Pflanzen mit einschließt. Aus diesem Grund ist es auch wichtig den Ort der Sichtung anzugeben, falls man sie in der freien Natur gesehen hat. Bekannte großblättrige Zimmerpflanzen sind beispielsweise: Elefantenohr, Pfeilblatt, Zierbanane,  großblättrige Strahlenpalme, die Geigenfeige oder das eben genannte Fensterblatt.

Großblättrige Pflanzen mit roten Blüten

ackerwinde-bekaempfung-garten

Neben den Blättern gibt es auch noch eine Reihe von anderen Merkmalen, die bei der Bestimmung der großblättrigen Pflanze behilflich sein können. Die Findung des Namens und der Gattung gehen am schnellsten vonstatten, wenn es möglichst viele und möglichst markante Merkmale sind, die man in die Suche miteinbezieht.

Dazu gehören beispielsweise auch die Wuchsform, der Standort oder schwer zu ermittelnde Dinge wie Bodenbeschaffenheit oder Blütezeit. Einfacher zu analysieren sind hingegen die Blüten.

Haben die Blüten eine besonders auffällige Farbe, wie beispielsweise rot, so kann dies eine sehr große Hilfe sein. Pflanzen mit roten Blüten, die auch noch großblättrig sind, sind deutlich leichter auszumachen, als wenn man nur eines der beiden Merkmale nutzen würde.

Auf vielen Internetportalen zur Pflanzenbestimmung lassen sich beide Eigenschaften in die Suche einbauen und dadurch wird der Kreis der möglichen Pflanzen direkt eingeengt. Möglicherweise handelt es sich in dem Fall um eine Alcea ficifolia oder die Ackerwinde.

Pflanzen, die winterhart sind

Unabhängig von den Blättern oder den Blüten können so viele Merkmale und Eigenschaften wie möglich verwendet werden, was die Suche mit jedem zugefügten Teil noch reibungsloser verlaufen lässt. Dabei können neben den dauerhaften Eigenschaften wie Wuchsform, Blätter und Blüten auch andere Dinge verarbeitet werden, die nur temporär sind.

Beispiele für solche Eigenschaften sind Blütezeit oder auch die Winterhärte. Eine Pflanze gilt als winterhart, wenn sie den Winter gut übersteht. Da dieser Punkt für Zimmerpflanzen natürlich unsinnig ist, bezieht es sich hauptsächlich auf Pflanzen im Garten oder der freien Natur.

Möchte man eine Pflanze in seinem Garten bestimmen, ist dies aber eine sehr wichtige Information, da die Anzahl der winterharten Pflanzen nicht sehr groß ist, wodurch die Suche erheblich vereinfacht wird.

Daniela Lamberti
Letzte Artikel von Daniela Lamberti (Alle anzeigen)
Jetzt Neu auf dem Smartphone: Das Gartenrevue Pflanzenbestimmungsbuch
Aktion10 € Rabatt - Nur für kurze Zeit!

OHNE BOTANISCHE KENNTNISSE jede Pflanze bestimmen

Jetzt informieren