Startseite   »   Gartenzubehör   »   Humuserde kaufen – Wo bekommt man Humuserde?

Humuserde kaufen – Wo bekommt man Humuserde?

Die Humuserde handelt es sich um bereits abgestorbenes organisches Bodensubstrat, welches besonders wichtig für die Versorgung der Pflanzen mit Nährstoffen wie Stickstoff oder Phosphor ist. Darüber hinaus sorgt Humuserde dafür, dass die Porenverteilung der Pflanze optimal abläuft, wodurch wiederum der Luft- und Wärmehaushalt des Bodens reguliert wird.

 
humuskaufen-kaufen

Für den Hobbygärtner als auch für den Gartenspezialist ist guter Humus für ein schönes und ertragreiches Pflanzen- und Blumenbeet unverzichtbar, da auf dem fruchtbaren Boden Obst, Gemüse und Getreide ideal gedeihen. Doch wo bekommt man Humuserde eigentlich? Dieser und anderen Fragen rund um das Thema Humuserde wird im folgenden Text nachgegangen.

Humuserde bei OBI kaufen

Die erste Anlaufstelle, die sich in jeder Hinsicht immer wieder bewährt, wenn es um die Beschaffung von Gartenartikel und Gartenzubehör geht, ist natürlich der Baumarkt. Der renommierte OBI Markt ist einer der größten Baumarktunternehmen in Europa – in Deutschland führt er sogar die Top-Liste aller Baumärkte an. Deswegen ist es auch nicht verwunderlich, dass man bei OBI schnell und unkompliziert gute Humuserde von bester Qualität kaufen kann.

Denn OBI hat viele verschiedene Gartensubstrate in seinem facettenreichen und vielfältigen Sortiment, welches sowohl vor Ort im Baumarkt als auch online erworben werden kann. Wer eine digitale Affinität besitzt, kann einfach im Online-Shop von OBI vorbeischauen und dort fruchtbare Gartenerde wie zum Beispiel nährstoffreiche Humuserde für ein gesundes Pflanzenwachstum kaufen.

Angeboten werden verschiedene Humus-Arten von unterschiedlichen Herstellern: Angefangen von Kleeschulte Gartenhumus für den Garten- und Außenbereich bis hin zu natürlicher Humuserde speziell zum Pflanzen von Heckenpflanzen, Stauden und Büschen ist alles mit dabei. Kaufen kann man das Turbo-Substrat in verschiedenen Größenmengen, zum Beispiel im 40 oder 60-Liter-Pack.

Guten Humus kaufen – Was gibt es zu beachten?

Gartenexperten, die Tag für Tag in großen Grünanlagen verbringen, wissen ganz genau, woran man gute Humuserde erkennt. Doch für Hobbygärtner, die nur hin und wieder den Kleingarten als Rückzugsort der Entspannung aufsuchen und dort nur wenige Stunden die Woche verbringen, kann es schon etwas kniffliger werden, richtig guten Humus zu erkennen. Diese fragen sich nicht zu Unrecht hin und wieder, was es eigentlich beim Kauf von qualitativ hochwertiger Humuserde zu beachten gibt.

An folgenden Merkmalen kann man gute Humuserde erkennen:

  • Der organische Dünger muss feinkrümelig sein.
  • Außerdem ist der Humusboden immer etwas feucht.
  • Er ist leicht und besitzt eine weiche Konsistenz.
  • Der Geruch der Humuserde erinnert an Pilze, Moos oder Waldboden.

Auf diese Merkmale sollte der Mutterboden in jedem Fall überprüft werden, bevor man sich dazu entschließt, größere Mengen von Humuserde zu kaufen. Zum Vergleich: Neben organischem, natürlichem und sehr nährstoffreichem Humus, der die Pflanzen und Sträucher mit allen nötigen Mineralstoffen versorgt und für eine ausreichende Wasserzufuhr sorgt, gibt es auch sogenannten Industriehumus. Dieser ist im Gegensatz zu guter Humuserde in den meisten Fällen staubtrocken und weist einen unangenehmen Geruch auf.

Humuserde bei Hornbach

Nicht nur bei OBI kann man schnell und unkompliziert auf den organischen Dünger zurückgreifen, sondern auch bei der mindestens genauso bekannten Baumarktkette Hornbach. Sowohl im Hornbach-Markt als auch im Online-Shop werden verschiedene Arten von Humuserde angeboten. Die Auswahl ist groß, da auch Hornbach ein echter Gartenspezialist ist und viele verschiedene Gartenerden sowie Gartendünger in seinem umfangreichen Produktsortiment führt.

Genau wie bei OBI kann man auch bei Hornbach den das Pflanzenwachstum fördernde Mutterboden in verschiedenen Größenmengen kaufen. So gibt es zum Beispiel Gartenerde in Form einer nährstoffreichen Humusmischung für Pflanzenarbeiten im Garten und zur Bodenverbesserung im 50-Liter-Pack oder auch Torfhumus Floragrad im 60-Liter-Pack bei Hornbach. Egal ob fürs Hochbeet, für den Kleingarten oder für das Blumenbeet im Vorgarten – bei Hornbach findet jeder, der ein Herz fürs Gärtnern hat, das passende Humus-Substrat!

Wo kann man Humuserde noch kaufen?

humuserde-erwerben-wo-baumarkt

Die ersten Anlaufstellen, um den geeignete Humus für die individuellen Ansprüche zu finden, sind Baumärkte wie OBI, Hornbach oder Bauhaus. Doch auch in Gartencentern, Gärtnereien sowie in Warenhäusern wie REAL und wenn man Glück hat, manchmal sogar in Discountern wie ALDI oder LIDL, kann man Humuserde käuflich erwerben.

Neben der Möglichkeit, direkt im Geschäft nach dem geeigneten Produkt für den Garten zu suchen, kann man mittlerweile auch bequem online shoppen: Die meisten Online-Shops der genannten Anlaufstellen für organischen Dünger bieten Online Versandhandel an. So muss man sogar nicht einmal mehr die schweren Säcke mit Humuserde nach Hause transportieren, sondern kann ganz einfach vom heimischen Rechner aus den Pflanzen fördernden Mutterboden in den eigenen Garten liefern lassen.

Schnell und bequem: Humuserde online kaufen

Wer die Vorteile vom Online Versandhandel erkannt hat und darüber hinaus über eine digitale Affinität verfügt, kann vielleicht gar nicht mehr anders, als Humuserde online zu kaufen. Folgende Adressen bzw. Online Shops sind tolle Anlaufstellen, um sich das organische Substrat liefern zu lassen:

  • Hornbach.de
  • Obi.de
  • Bauhaus.info
  • Baumschule-Horstmann.de
  • Real.de
  • Baywa.de
  • Growland.net

In vielen der genannten Online-Shops besteht zudem der Vorteil, dass die Lieferung inklusive Versand kostenfrei ist. Neben Baumärkten, Gartencentern und Großmärkten lohnt es sich zudem hin und wieder auch, sein Glück bei Online Auktionshäusern oder bei Kleinanzeigen zu versuchen. Dort werden manchmal größere Mengen an Humuserde zu günstigen Preisen verkauft oder sogar verschenkt.

Humus kaufen – Mit welchem Preis muss man rechnen?

Neben der Qualität des Gartensubstrats spielt auch der Preis beim Kauf eine nicht kleine Rolle. Es lohnt sich in dieser Hinsicht immer eine Online Recherche zu betreiben und verschiedene Produkte der angebotenen organischen Dünge-Erden preislich zu vergleichen.

Die Kosten für Humus beginnen in der Regel bei zehn Euro pro Quadratmeter. Wird der Humusboden, der entweder torfhaltig oder torffrei sein kann, gesiebt, ist er jedoch meistens etwas teurer (ungefähr fünfzehn bis zwanzig Euro pro Quadratmeter).

Hannah Meissner
Letzte Artikel von Hannah Meissner (Alle anzeigen)
Jetzt Neu auf dem Smartphone: Das Gartenrevue Pflanzenbestimmungsbuch
Aktion10 € Rabatt - Nur für kurze Zeit!

OHNE BOTANISCHE KENNTNISSE jede Pflanze bestimmen

Jetzt informieren