Startseite   »   Gartenzubehör   »   Lavasteine für den Garten

Lavasteine für den Garten

Lange Zeit waren Lavasteine oder Lavagranulat als Streumittel für den Winter bekannt. Aber die Steine können auch sehr dekorative Elemente für den Garten darstellen.

 
lavastein-fuer-garten

Der Einsatz im Garten ist dabei äußerst vielfältig. Eine Verwendung kann für Garten- aber auch Zimmerpflanzen erfolgen, daneben auch auf Wegen, Beeten im Vorgarten und in Teichanlagen.

Der Einsatz ist in den unterschiedlichsten Bereichen des Gartens möglich. Diese Gesteinsmischungen sind nicht nur sehr dekorativ, sondern sie verfügen auch über eine ausgesprochene robuste und belastbare Struktur.

Der Handel bietet unterschiedliche Granulatmischungen mit verschiedenen Körnungen an. Es gibt sie in vielen Farben, von Braun über Anthrazit bis hin zu Grau, Rot und Schwarz. Diese Farben entstehen aufgrund der unterschiedlichen mineralischen Zusammensetzung der Lavasteine.

Je nach der Verwendung können dabei auch Mischungen aus zwei oder mehr Farbvarianten sehr dekorativ sein. Ein Einsatz im Garten ist nicht nur für die Pflanzen zum Vorteil sondern gleichzeitig auch eine moderne Gartendekoration.

Lavasteine für den Garten: Reines Naturprodukt

Bei diesem Lavagranulat handelt es sich um eine ausgekühlte Form von Vulkangestein, welches im Handel als Lava-Mulch, Lava-Erde oder Zierkies und Splitt erhältlich ist. Der Abbau der Lava erfolgt in der Umgebung von inaktiven Vulkanen. Es handelt sich hierbei um ein reines Naturprodukt und zeichnet sich durch viele Eigenschaften aus:

 
  • umweltfreundlich
  • gute Wasser- und Wärmespeicherung
  • gute Durchlüftung
  • verrottet nicht
  • erhöht die Bodenqualität
  • hält Vögel fern
  • reduziert den Schneckenbefall
  • guter Spritzwasserschutz
  • verhindert Unkrautbildung
  • begehbar und rutschsicher
  • Alternative zum Rindenmulch

Rindenmulch wird gern verwendet, um dem Unkrautwachstum Einhalt zu gebieten. Dies gelingt damit mehr oder weniger gut. Nachteilig wirkt sich hier auch aus, dass diese Mulchart auch sehr schnell verrottet und daher immer wieder neu ausgebracht werden muss. Eine gute Alternative ist hier Gartenlava. Schon eine Schicht von 5 cm kann Schnecken und Unkraut fernhalten.

Durchlüftung des Bodens

Da die Steine leicht und luftdurchlässig sind, wird eine gute Durchlüftung des Bodens garantiert. Daneben geben sie über Jahre hinweg Mineralstoffe an den Boden ab. Das Lavagranulat kann auch gut straken Regen aufnehmen, ohne ein Verschlämmen der Oberfläche.

Getrost kann das Lavagranulat auch betreten werden, der Boden darunter wird dabei nicht verdichtet. Als Rindenmulchersatz sollte auch hier eine zusätzliche Unterlage aus wasserdurchlässigem Vlies Verwendung finden.

Lavagranulat im Gartenbeet

Für die Verwendung im Gartenbeet sollte das Granulat vor dem Bepflanzen der Erde beigemischt werden. Bei dem Mischverhältnis kommt es dabei auf die Körnungsgröße an. In der Regel beträgt das Mischverhältnis Erde : Granulat, 4:1.

  • Durch die Beimengung von Lavagranulat wird die Wasserverdunstung im Boden vermindert und die Erde bleibt schön locker.
  • Weiterhin besteht eine optimale Wasserspeicherung, was besonders gut bei trockenen Böden ist.
  • Das Wasser wird langsam wieder an die Umgebung abgegeben.
  • Die Pflanzen können auch so eine längere Trockenzeit überstehen.
  • Durch die gleichmäßige Bodenfeuchte kommt es zu einem üppigen Wachstum.

Weiterhin wird durch das Lavagranulat der Sauerstoff im Boden angereichert und ebenfalls wird er mit wichtigen Mineralstoffen und Spurenelementen versorgt, was eine gute Voraussetzung für das Wachstum der Pflanzen ist. Eine weiterer Vorteil bietet der Zusatz von Lavagestein, da dieses die Sonnenwärme speichert und an den Boden abgibt. Das ist besonders gut für die Pflanzen im Frühjahr und Herbst.

Einsatz auch bei Freiland-Kübelpflanzen

Bei Kübelpflanzen kann Lavagranulat auch gut als Drainageschicht verwendet werden, dadurch wird Staunässe und infolgedessen Fäulnis vermieden. Aufgrund der guten Fähigkeit Wasser zu speichern, kann so auch das Gießen reduziert werden.

Auch Zimmerpflanzen fühlen sich in einer Mischung aus Erde und Granulat wohl. Das Mischungsverhältnis sollte bei einer kleinen Körnung 4:1 betragen. Speziell für Kübel- und Zimmerpflanzen gibt es im Handel den sogenannten Lavasplitt. Dieser lässt sich gut mit der Erde mischen.

Weitere Einsatzmöglichkeiten von Lavasteinen

Daneben lässt sich Zierkies, Schotter oder Splitt aus Vulkangestein auch sehr gut für Wege, Vorgärten und auch Freigehege für Tiere verwenden. Da die Steine viele Poren besitzen, verleihen sie beim Gehen ein einzigartiges Gefühl, sie bieten auch einen guten Halt. Es besteht keine Rutschgefahr.

Auch bei Teichanlagen im Garten kann feinkörniges Lavagestein auch sehr gut als Filtermaterial oder Bodengrund eingesetzt werden. Daneben eignet sich Vulkangestein auch zum Einsatz beim Außengrill. Darauf gegrilltes Fleisch wird schonend zubereitet und ist ausgesprochen zart. Es sind auch keine Reste von verbrennender Grillkohle im Essen.

lavastein-und-gras

Lavagranulat auf dem Rasen

  • Lavagranulat kann auch sehr gut auf dem Rasen ausgebracht werden, dieser erhält dadurch eine gute Düngung.
  • Einsatz ist auch als Drainage für Bereiche möglich, die nach einem Regenguss schnell trocknen sollen, aufgrund der hohen Dichte des Materials kann die Feuchtigkeit schneller verdunsten und der Boden bleibt trocken und es sieht dabei noch dekorativ aus.
  • Je nach der Verwendung des Vulkangesteins kann zwischen grober und feiner Körnung gewählt werden.

Für Filtermaterial und zur Düngung sollten Steine mit einer feinen Körnung verwendet werden. Hingegen ist für Dekorationszwecke eine gröbere Körnung empfehlenswert. Sehr dekorativ sieht auch eine Kombination aus verschiedenen Körnungen aus.

Schwarze Lavasteine „Black Lava“

Dabei handelt es sich um ein pyroklastisches Auswurfgestein. Es ist mehr oder weniger blasig mit einem leichten Steingefüge und vielen Lufteinschlüssen. Der Naturstein besitzt gute Filtereigenschaften und wird gern zum Mauerbau eingesetzt.

Im Garten kann der Vulkanstein hervorragend beim Terrassenbau oder auch am Grillplatz verarbeitet werden. Daneben sehen auch Skulpturen, Gartenlaternen oder Pflanzschalen aus schwarzem Lavastein sehr dekorativ aus.

In Indonesien wird dieses Gestein schon seit Jahrhunderten zur Herstellung von Steinskulpturen, hauptsächlich Götterdarstellungen von Shiva, Ganesha, Gupolo, Dewi oder Buddha für Tempelanlagen verwendet.

Jetzt Neu auf dem Smartphone: Das Gartenrevue Pflanzenbestimmungsbuch
Aktion10 € Rabatt - Nur für kurze Zeit!

OHNE BOTANISCHE KENNTNISSE jede Pflanze bestimmen

Jetzt informieren