Startseite   »   Gartentipps   »   Lavasteine reinigen

Lavasteine reinigen

Lavasteine kommen in unterschiedlichsten Einsatzgebieten vor. Dort können sie allerdings mehr oder weniger verschmutzen. Deswegen soll im Anschluss aufgezeigt werden, wie diese gereinigt werden können.

 
Lava-Steine

Lavasteine reinigen – wie geht das?

Anhand der Nutzung von Lavasteinen innerhalb eines Grills soll nachstehend aufgezeigt werden, wie Grillnutzer diese reinigen können. Ein guter Grillreiniger gilt als die beste Möglichkeit. Mehrmals im Jahr sollte der Nutzer die Steine reinigen, da sich Fett an ihnen ansammeln kann. Dazu sollten die reinigenden Personen diese aus dem Grill herausnehmen.

Vorher hat der Anwender jedoch darauf zu achten, dass aus Sicherheitsgründen die Stromzufuhr bei dem Elektrogrill unterbrochen ist. Anschließend sollten die Lavasteine in heißem Seifenwasser gekocht werden. Es empfiehlt sich ein großer Topf, der nicht mehr im eigentlichen Kochbetrieb genutzt wird.

Der Anwender hat die Lavasteine solange zu kochen, bis sie ihre ursprüngliche, schöne Farbe zurückerhalten haben. Sie sollten jedoch nicht zulange gekocht werden. Nach dem Kochen müssen die Steine abkühlen. Anschlißend kann der Nutzer sie einfach zum Trocknen auslegen.

Ursprünge des Lavagesteins

Lava ist ein vulkanisches Förderprodukt und bezeichnet das ausgetretene Magma infolge eines Vulkanausbruchs. Dementsprechend entwickelt sie sich, indem Magma aus dem Erdinneren über einen Vulkan zur Erdoberfläche tritt. Materiell gesehen ist es geschmolzener Stein, der sich beim Abkühlen als Lava formiert.

Bevor es zum Ausbruch kommt, sammelt sich die Lava in einer Magmakammer. Zwischen Magmakammer und dem Vulkankrater, der an der Spitze des Vulkans liegt, bildet sich ein Gangkanal, indem sich das flüssige Gestein nach oben bewegt. Dieser heißt Vulkanschlot.

Beim Ausbruch selbst steigt es über diesen Schlot nach oben und wird teilweise nach außen geschleudert. Zusätzlich kommen Asche und Gase hinzu, die den Ausbruch begleiten. In der Regel entsteht durch die vulkanische Aktivität ein Berg. Vulkane sind nicht nur oberhalb der Erdoberfläche zu finden, sondern ebenso unterhalb des Meeresspiegels anzutreffen.

Einsatz und Verwendung von Lavasteinen

Lava-und-Steine

Da die Lavasteine eine interessante Oberflächenstruktur aufweisen, werden diese vielfältig Zuhause oder auch im gewerblichen Bereich genutzt.

Solche Bereiche sind beispielsweise:

  • Lava als Grillsteine
  • Lava als Saunasteine
  • Lava zur Dekoration
  • Lavasteine für das Aquarium

Gerade der letzte Einsatzbereich bietet Aquarientiere wie Fischen oder Leguanen ideale Verstecke und Rückzugsmöglichkeiten, wenn der Besitzer die Lavasteine geschickt aufeinanderstapelt.

Da sie je nach Entstehung verschiedene Farben haben, können sie auch für Dekorationszwecke unterschiedlich eingesetzt werden. Nicht selten kommen Farben wie schwarz und braun oder gräuliche und rötliche Steine vor.

Damit können sie einen Garten in ein ganz anderes Licht rücken. Auch für den Einsatz von Gas- oder Elektrogrills sind sie ideal, da sie die Hitze lange speichern können und somit auch nach einem Abschalten langfristig Wärme abgeben können. Diese Funktion übernehmen sie als Saunasteine genauso.

Sauna Lavasteine reinigen

Eine Sauna ist durch Wärmeveränderungen und Feuchtigkeit stark beansprucht. Sie selbst ist nach dem Nutzen deswegen stets gut zu lüften. Der Nutzer sollte zudem regelmäßig kontrollieren, ob alle Schrauben und Befestigungsstücke noch festsitzen. Zur Wartung gehört zusätzlich das Entfernen von Kalkresten und anderen Flecken.

Der Saunabesitzer sollte die Saunasteine ebenfalls reinigen. Selbst bei regelmäßiger Säuberung ist es wichtig die Steine von Zeit zu Zeit zu wechseln. Das ständige Erhitzen und Abkühlen lassen sie nämlich mit der Zeit brüchig werden.

Dies kann für die Nutzer im schlimmsten Fall Verletzungsgefahr bedeuten. Grundsätzlich gilt deshalb die Regel, dass öffentliche bzw. gewerbliche Saunabetriebe Lavasteine jährlich auswechseln sollten, bei privaten Saunabetrieben reicht es alle zwei Jahre.

Lavasteine reinigen: Aquarium

Im Wasseraquarium sammeln sich auf den Steinen regelmäßig Algen an. Diese können manchmal sehr hartnäckig sein und lassen sich nicht leicht lösen.

Es helfen an dieser Stelle folgenden Schritte:

  • Lavasteine entnehmen.
  • Mit einem Dampfstrahler reinigen, den man beispielsweise bei einer Autowaschanlage finden kann.
  • Alternativ können die Steine (zusätzlich) in Wasserstoffperoxid oder chlorhaltige Reiniger eingelegt werden.
  • Hierbei sollte der Anwender unbedingt darauf achten, dass er sie vor der erneuten Nutzung ordentlich abspült, damit keine Reste in das Aquariumswasser gelangen.
  • Ansonsten bedrohen diese Reste die Fische.

Auch einfaches Spülmittel kann bei leichter Verschmutzung schon ausreichen. Da dies sehr hochkonzentriert ist, gilt hier gleichfalls ein intensives Nachspülen.

Hannah Meissner
Jetzt Neu auf dem Smartphone: Das Gartenrevue Pflanzenbestimmungsbuch
Aktion10 € Rabatt - Nur für kurze Zeit!

OHNE BOTANISCHE KENNTNISSE jede Pflanze bestimmen

Jetzt informieren