Startseite   »   Gartengeräte & Gartenbedarf   »   Beste Motorsense – Top 5 Freischneider

Beste Motorsense – Top 5 Freischneider

Wo Rasenmäher überfordert sind, schlägt die Stunde der Motorsense. Sie ist besonders gut geeignet für sehr verwinkelte und schmale Grundstücke. Motorsensen bzw. Freischneider bringen aber auch Rasenkaten in Form und verarbeiten Dornenhecken zu Kleinholz.

 
Wiese

Nachfolgend finden Sie die Top 5 Liste der besten Motorsensen, die aufgrund einer Datenerhebung erstellt wurde.

Top 5 Motorsensen Bestenliste

01 Bosch Freischneider AFS 23-37 (3-Flügel-Messer, Spule für Schneidfäden, 3 Schneidfäden, Zusatzgriff, Schutzhaube, Karton, 950 Watt)

Außergewöhnliche Schnittergebnisse: Der Freischneider AFS 23-37 wird dank verstellbarem Gurt und Handgriff optimal ausbalanciert. Für die beeindruckenden Schnittergebnisse sorgt der leistungsstarke 950 W Motor.

Geeignet für große Flächen oder Wildwuchs: Schneller Wechsel zwischen Messer und Schneidfaden

Umfangreiches Zubehör: Im Lieferumfang befinden sich 3-Flügel-Messer, eine Spule für Schneidfäden sowie 3 Schneidfäden, ein Zusatzgriff, eine Schutzhaube.

  • Fazit: Sehr zuverlässige Elektromotorsense mit der sich optimal arbeiten lässt. Grobe Arbeiten (wie beispielsweise das Entfernen von Himbeerbüschen) aber auch Feinarbeiten (schneiden der Rasenkante) werden gründlich vom Bosch Freischneider AFS-23-37 erledigt.

02 AL-KO 112752 BC 4535 II Premium Benzin-Freischneider

 Robust und Leistungssstark: Erledigt die AL-KO 112752 BC 4535 II Premium Benzin-Motorsense ihre Aufgaben im heimischen Garten. Der 2-Takt Motor wurde so im Verbrauch optimiert, dass er abgasreduziert arbeitet.

Keine Chance für dichtes Gestrüpp: Dank zusätzlichem 3-Zahn-Messerblatt.

Robuste Fadenspule: Die Fadenspule der AL-KO 112752 BC 4535 II Premium Benzin-Motorsense hält einiges aus.

Steine und Hauswände: Auch den Kontakt mit Steinen oder der Hauswand verzeiht sie. Die Motorsense ist stabil und kraftvoll.

  • Fazit: Kraftvoller Freischneider mit ausgezeichneter Mähleistung. Für den Tragegurt und die etwas komplizierte Bedienungsanleitung gibt es allerdings Punktabzug.

03 Nemaxx MT52 4in1 Benzin Gartenwerkzeug und Rasentrimmer

Multi Gartenwerkzeug: Der Nemaxx MT52 4in1 Dickichtschneider ist nicht nur Motorsense beziehungsweise Freischneider. Mit ihm lassen sich auch Hecken in Form bringen oder störende Äste entfernen. Auch als Kettensäge kann der Nemaxx eingesetzt werden.

Handgeführtes 4in1 Multifunktions-Gartengerät: Kraftvoller Motor für ausreichend „Rumms“ sorgt ein leistungsstarker 2-Takt-Motor mit 52 ccm Hubraum und 3,0 PS. Die Primerpumpe sorgt für einen zuverlässigen Start des Motors. Das Multigerät wiegt 8,7 kg.

Lieferumfang: Im Lieferumfang sind unter anderem Aufsätze für die Heckenschere und die Kettensäge enthalten sowie ein Faden- und Dickichtschneider (3-Zahn-Metallklinge).

  • Fazit: Gutes Multigerät, das zu den besten Freischneidern auf dem Markt gehört und den Garten ordentlich halten wird. Einziges Manko ist das hohe Gewicht, das man beim längerem Arbeiten durchaus merkt.

04 BRAST Benzin Multitool 3.0 PS 5 in1 Motorsense Freischneider 52cm³ TÜV geprüft

Getestete Markenware: Das Brast Benzin Mulitiool ist TÜV Süd geprüfte Markenware und mit dem Prüfsiegel "Geprüfte Sicherheit" versehen (Zertifikats-Nr. Z1A 17 04 79808 020). Zudem wurde das Multitool von der Zeitschrift „Selbermachen“ als Innovation des Monats in der Ausgabe 09/2014 ausgezeichnet und vom unabhängigen Testmagazin Elektrowerkzeug Vergleich in der Ausgabe 07/2014 mit der Note 1,2 (Sehr gut) getestet.

Hohes Drehmoment: Dank 2-Takt-Motor mit einer Kraft von 52 cmm ist auch die  Durchzugskraft entsprechend hoch. Trotzdem ist der Motor äußerst laufruhig. Die Geschwindigkeit lässt sich stufenlos regeln.

Technische Daten: 3 PS Motorleistung bei 10.000 U/Min, schneller Wechsel dank Schnellverschlusssystem, 5,9 kg Gewicht.

  • Fazit: Gutes Allroundgerät, das solide verarbeitet ist. Es erledigt alle seine Aufgaben zuverlässig. Lediglich für den Schultergurt gibt es Punktabzug.

05 Motorsense Freischneider Rasentrimmer Rasenmäher 3 PS und 52cm³ TÜV SÜD GS geprüft Orange

Ausgezeichnete Qualität: Die Motorsense erhielt die Note: 1,4 Preis/Leistung: gut - sehr gut in der "Heimwerker Praxis 3/2015"; TÜV SÜD GS geprüft.

Solide Motorsense: Verwendbar ist der Freischneider mit einem Dreizahnschneideblatt oder mit einem Fadenkopf. Die Griffe sind ergonomisch geformt. Ergänzt wird das ganze durch einen Tragegurt. Dank des geringen Gewichts der Motorsense ist auch längeres Arbeiten ohne Ermüdungserscheinungen möglich. Das Gerät verfügt über ein Antivibrationssystem. Die Werkzeuge lassen sich dank Schnellspannsystem einfach wechseln.

Leistung: Die Motorsense erbringt eine Leistung von 3 PS bei nur 8 kg Gewicht. In den Tank passen 1,2 Liter Treibstoff.

  • Fazit: Die Motorsense ist sehr gut und solide verarbeitet. Sie liegt gut in der Hand und die Führung gelingt problemlos. Ihre Aufgaben erledigt die Motorsense mit Bravour. Wirklich ein sehr gutes Preis-/Leistungsverhältnis.

Richtiger Einsatz

GartenarbeitMotorsensen sind Geräte zur Gartenpflege, die sowohl im Profibereich als auch im normalen Garten ihren Einsatz finden. Mit ihnen kann man Rasen trimmen, Rasenkanten schneiden oder auch dem ungeliebten Unkraut zu Leibe rücken. Motorsensen können auf drei verschiedene Arten angetrieben werden:

  • Mit Strom
  • Mit Akku
  • Mit Benzin

Benzin Motorsense

Ist man auf der Suche nach einem leistungsstarken Gerät, ist man mit einer Benzin- Motorsense am besten beraten. Angetrieben wird sie, je nach Modell, von einem 2-Takt beziehungsweise 4-Takt Motor. Sie sorgen nicht nur dafür, dass der Rasen schön gepflegt bleibt, sondern entfernen auch Unkraut äußerst effektiv. Mit dem richtigen Schneidwerkzeug eignen sie sich sogar dazu, Gestrüpp aus dem heimischen Garten zu verbannen.

Allerdings haben die Geräte natürlich auch gewisse Nachteile. Sie sind lauter als ihre Kollegen, die mit Strom oder mit Akku laufen. Damit sie überhaupt laufen können, müssen sie mit einem Benzingemisch gefüllt werden, was auch in einer ziemlichen Sauerei enden kann. Zudem sind sie die schwersten Vertreter der Gattung Motorsense, aber genau die richtigen Kandidaten wenn es darum geht zum Beispiel einer Dornenhecke erfolgreich den Garaus zu machen. Ihre Leistung liegt im Profibereich bei bis zu 2000 Watt.

Elektrische Motorsense (Elektromotorsense)

Kabelgebundene Motorsensen bringen nicht ganz soviel Leistung wie die mit Benzin betriebenen, sie liegt bei circa 500 bis 1000 Watt. Dafür sind sie zeitlich sozusagen unbegrenzt einsetzbar. Einfach den Stecker in die Steckdose und los geht’s. Da liegt aber auch ihr Nachteil, denn mit einer Elektromotorsense ist man natürlich beim Aktionsradius etwas eingeschränkt. Dafür sind sie leiser und leichter als die mit Benzinantrieb.

Akku-Motorsense

Von der Leistung her sind die Akkumotorsensen die schwächsten Vertreter. Dafür ist man unabhängig vom Strom und hat somit einen größeren Aktionsradius. Zudem sind diese Geräte äußerst leicht, was ein längeres Arbeiten ermöglicht.

Benzin-Freischneider vs. Motorsense – Unterschiede

Die zwei größten Unterschiede der beiden Geräte liegen im Preis und in der Leistung. Denn ein Freischneider ist meist nicht nur teurer als eine Motorsense, er erbringt auch wesentlich mehr Leistung. Sein Einsatzgebiet ist meist im Profibereich, also bei Garten- und Landschaftsbauern, im Bauhof oder auch bei Parkpflegern.

Beste Motorsense: Leistung als wichtiges Kriterium

Dank ihres leistungsstarken Motors rücken sie nicht nur Ästen oder Gestrüpp zu Leibe, auch Brombeerhecken oder ähnlich hartnäckiges Gebüsch stellen für Freischneider kein größeres Hindernis dar. Sie verfügen in der Regel über einen 2-4 PS starken Motor, während Motorsensen häufig nur über 1 bis 2,5 PS verfügen (in der Regel werden die stärkeren Modelle auch mit Benzin betrieben). Daraus ergibt sich auch das stärkere Getriebe, das bei Freischneidern zu finden ist.  Zudem haben selbst günstigere Freischneider schon ein Antivibrationssystem, das man sonst nur bei den teuren Motorsensen findet.

Die Antriebswelle bei Freischneidern ist starr, die bei Motorsensen flexibel. Auch die Tragesysteme unterscheiden sich bei beiden Geräten. Doch ein wichtiger Unterschied liegt auch im Einsatzbereich der beiden Geräte. Freischneider sind eher die Geräte fürs Grobe. Mit ihnen lassen sich zum Beispiel starkem Unkrautbewuchs oder Dornenhecken den Garaus machen. Motorsensen sind eher für Feinarbeiten geeignet, wie dem Schneiden der Rasenkanten.

Daniela Lamberti
Letzte Artikel von Daniela Lamberti (Alle anzeigen)
Jetzt Neu auf dem Smartphone: Das Gartenrevue Pflanzenbestimmungsbuch
Aktion10 € Rabatt - Nur für kurze Zeit!

OHNE BOTANISCHE KENNTNISSE jede Pflanze bestimmen

Jetzt informieren

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen