Startseite   »   Gartentipps   »   Pferdeäpfel in Wasser auflösen

Pferdeäpfel in Wasser auflösen

Beim Düngen mit Pferdemist gibt es einiges zu beachten. Die Vorteile liegen insbesondere für Pferdebesitzer auf der Hand, da hier Kosten für teuren Dünger eingespart werden können, indem auf kostenfreien Pferde-Dünger zurückgegriffen wird. Muss man dafür Pferdeäpfel in Wasser auflösen?

 
pferdeaepfel-in-wasser-aufloesen

Wenn Sie die Möglichkeit haben an Pferdeäpfel zu kommen, so ist der Dung gerade im Herbst für Obsthölzer und Rosen besonders sinnvoll. Auch dann, wenn Gemüsebeete bereits abgeerntet wurden, kann der Mist Langzeitdünger verwendet werden und so die Bodenqualität verbessern. Dabei gibt es jedoch ein paar Dinge zu beachten.

Muss man die Pferdeäpfel in Wasser auflösen?

Viele Gartenbesitzer und Pferdebesitzer fragen sich, ob der Pferdemist in Wasser aufgelöst werden muss. Tatsächlich ist es so, dass dadurch, dass Pferdeäpfel in Wasser aufgelöst werden, die Nährstoffe gleichmäßiger an die Gartenerde abgegeben werden können.

Hierbei ist es zu empfehlen die Erde nicht mittels Gartenschlauch auszuwaschen, sondern mit Hilfe einer Gießkanne zu gießen. Dies geschieht dort, wo der Dünger in abgegeben wurde. Hierbei nur kleine Mengen verwenden.

Wie lange muss Pferdemist gelagert werden?

Das Düngen von Pflanzen mit Pferdeäpfeln ist eine gute Sache, da so Nährstoffe sehr kostengünstig an den Boden abgegeben werden können. Wird Pferdemist als Dünger verwendet, so muss dieser bis zum Frühjahr eingelagert werden. Dies sollte im Idealfall abgedeckt geschehen. Anschließend sollte man diesen ins Beet auf flache Weise einarbeiten. Wichtig ist es auch zu wissen, dass der Pferdemist circa zwei Jahre benötigt, um vollständig auszurotten.

Die richtige Verwendung von Pferdemist als Dünger

pferdemistkompost

Das Düngen mit frischem Pferdemist ist als Gartenbesitzer eine gute Idee. Allerdings ist dies nur für äußerst robuste Pflanzen zu empfehlen. Wie bereits erwähnt, profitieren insbesondere Rosen und Obstgehölze.

  • Zunächst wird der Pferdemist ordentlich zerkleinert und anschließend auf die Baumscheibe aufgetragen
  • Ebenfalls empfiehlt es sich eine dünne Mulchschicht aus Laub zu nutzen bzw. den Pferdemist flach in den Boden einzuarbeiten.
  • Beerensträucher und Obstgehölze sollten idealerweise im späten Herbst und ausschließlich mit frischem Pferdemist gedüngt werden.

Es lohnt sich dabei die Pferdeäpfel in Wasser aufzulösen, um die Nährstoffe bestmöglich an die Pflanzen zu übertragen. Der Wurzelbereich sollte circa ein Zentimeter bedeckt sein. Praktisch bei der Düngung mit Pferdemist ist, dass es im Prinzip nicht zu einer Überdüngung kommen kann. Die Nährstoffe werden langsam freigesetzt und stehen den Pflanzen dann im Frühjahr zur Verfügung.

Pferdeäpfel kompostieren

Pferdemist kann genauso wie Rindermist als Kompost genutzt werden. So lässt er sich einfach imm Garten verwenden. Der Kompost wird im besten Fall separat aufgesetzt und wird anschließend bei Bedarf mit zusätzlichem, organischem Material versetzt.

Hierfür kann Strauchschnitt oder Herbstlaub dienlich sein. Allerdings ist zu beachten, dass die Pferdeäpfel während des Verrotten recht heiß werden können. Deshalb sollte der Haufen nicht mehr als 100 Zentimeter hinausragen. Ideal ist der Pferdemist Kompost als Bodenverbesserung oder auch Gründüngung im hauseigenen Gemüsegarten.

Die Zersetzung des Pferdemists kann durch bakterielle Infektionen der Pferde verzögert werden. Auf diese Weise kann auch der Boden Schäden davontragen. Deshalb ist es zu empfehlen nach Möglichkeit die Pferdeäpfel von robusten Pferderassen zu beziehen.

Hannah Meissner
Letzte Artikel von Hannah Meissner (Alle anzeigen)
Jetzt Neu auf dem Smartphone: Das Gartenrevue Pflanzenbestimmungsbuch
Aktion10 € Rabatt - Nur für kurze Zeit!

OHNE BOTANISCHE KENNTNISSE jede Pflanze bestimmen

Jetzt informieren