Startseite   »   Hilfsmittel   »   Pflanzenpresse für Herbarium

Pflanzenpresse für Herbarium

Ein Herbarium ist eine Sammlung von getrockneten Pflanzen, die erst gepresst werden und dann auf unterschiedlichen Untergründen fixiert werden. Die Menge der Pflanzen ist dabei variabel und es kommt ganz auf die Lust und Laune des Erstellers, wie viele Pflanzen er verwenden möchte.

 
pflanzenpresse-herbarium

Pflanzenpresse: Herbarium mit Kindern erstellen

Hat man sehr viele kann man daraus sogar eine ganze Mappe erstellen. Eine Pflanzenpresse ist hierbei das ideale Hilfsmittel. Besonders Kindern macht es sehr viel Spaß ein Herbarium anzulegen. In vielen Tagesstätten, Nachbetreuungen oder sogar in manchen Schulen steht ein Herbarium auf dem Programm.

In der Regel wird dies von den Kindern auch sehr gut aufgenommen, da mehrere Schritte notwendig sind, um ein Herbarium herzustellen, die den Kindern allesamt sehr gut gefallen. Neben dem Spazierengehen in der freien Natur, um Blumen zu finden, ist auch das Trocknen und das Spielen mit Farben eine herrliche Quelle des Spaßes für die Kleinen.

Pflanzenpresse kaufen – Wo und wie?

Normalerweise werden dicke Bücher (zum Beispiel Telefonbücher) genutzt, um die Feuchtigkeit aus den Blumen zu Pressen. Dies ist auch ein sehr erfolgsversprechendes Vorgehen, da sich diese Technik seit Jahrhunderten bewährt hat.

  • Dies hängt besonders damit zusammen, dass die Pflanzen und Blumen auf diese Weise dauerhaft der gleichen Belastung ausgesetzt sind, was das Ergebnis äußerst konsistent macht.
  • Hat man nun aber keine dicken Bücher zuhause oder muss diese immer wieder nutzen, müssen Alternativen gefunden werden.
  • Es ist mittlerweile auch möglich spezielle Pflanzenpressen zu kaufen. In manchen Baumärkten sind diese Geräte zu kaufen, allerdings ist die Auswahl im Internet bedeutend größer.
  • So bietet beispielsweise Amazon eine große Menge an Pflanzenpressen an, die zur Erstellung eines Herbariums genutzt werden können.
  • Diese Pflanzenpressen funktionieren in der Regel über zwei Holzplatten, die über Schrauben miteinander verbunden sind und die über Muttern fixiert werden können, um die Feuchtigkeit aus den Pflanzen zu pressen.

Dies bietet mehrere Vorteile: man muss sein Zuhause nicht komplett durchsuchen, um ein altes Telefonbuch zu finden, sondern kann mit einer solchen Pflanzenpresse direkt loslegen. Zudem werden durch die Holzplatten und die Muttern ständig gleichmäßiger Druck auf die Blumen ausgeübt, was zu einem perfekten Ergebnis führt.

Auch muss man sich keine Gedanken machen, dass man das Buch innerhalb des nächsten Monats eventuell brauchen könnte, da die Pflanzenpresse einzig und allein zu diesem Zweck angeschafft wurde.

Herbarium anfertigen

Um ein Herbarium anzufertigen, werden neben der Pflanzenpresse als erstes natürlich Blumen benötigt. Diese kann man zu jeder Zeit einsammeln, jedoch sollte darauf geachtet werden, dass die Blüten noch sehr frisch sind.

Außerdem sollten sie keine Risse haben und auch ansonsten unversehrt sein, da sie schließlich in diesem Zustand verewigt werden. Die Blüten sollten weiterhin trocken sein, weswegen am besten nach der Verdunstung des Morgentaus gesammelt wird. Auch bei Regen sollte nicht gesammelt werden. Nasse Blumen sollten für 2-3 Tage getrocknet werden.

Pressen und trocknen

Als nächstes müssen die Blumen getrocknet und gepresst werden. Sind die Blumen trocken, sollte das Pressen mit Hilfe einer Pflanzenpresse für Herbarien so schnell wie möglich beginnen. Dazu sollten die Pflanzen am besten nach Gruppen sortiert werden, damit später die Sortierung und die Beschriftung leichter fällt.

  1. Als Gruppen bietet sich dabei die gleiche Blumensorte oder die gleiche Blütenfarbe an. Sind sie nach Gruppen sortiert, sollten sie kopfüber auf ein weißes Blatt Papier gelegt werden. Die Blumen sollten dabei genügend Abstand zueinander haben, da sie ansonsten verkleben.
  2. Ist dies erledigt, muss ein weiteres Blatt Papier auf das erste gelegt werden. Diese beiden Papiere mit den Blüten dazwischen, werden nun in ein dickes Buch gesteckt.
  3. Nach diesem Schritt ist etwas Geduld von Nöten, da das Papier mit der Zeit die Feuchtigkeit aus den Blumen zieht.
  4. Das Papier sollte außerdem komplett weiß sein, da sich Beschriftung oder Farbe auf die Blumen übertragen kann.
  5. Es ist zudem wichtig, dass auf allen Blumen der gleiche Druck lastet. In diesem Zustand müssen sie mindestens einen Monat bleiben, damit sie gut trocknen können.
  6. Sind die Blumen fertig getrocknet, so kann man mit ihnen danach im Prinzip erstellen, was man möchte. Hobbygärtner könnten beispielsweise ein Album erstellen, um dort ihre angepflanzten Blumen zu präsentieren.

Besonders für Kinder eignen sich auch Sammelalben, da sie bei der Erstellung dieser Alben sogar noch die Namen der Pflanzen lernen. Weiterhin kann man mit den getrockneten Blumen aber auch Wandbilder erstellen, Grußkarten basteln, Kerzen verzieren oder auch ein Mobile basteln. Der Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt!

▶ Hier geht es weiter zur Pflanzenbestimmungs-Anleitung

Pflanzen etikettieren mit Etiketten

Erstellt man ein Sammelalbum mit Kindern oder möchte man als Hobbygärtner seine eigenen Schätze in einem Album verewigen und präsentieren, so müssen die Pflanzen in den Alben beschriftet werden.

Dies kann ganz einfach gemacht werden, indem man auf der entsprechenden Seite im Album, den Namen und vielleicht die Art oder Gattung der Pflanze aufschreibt und die Pflanze darüber oder darunter klebt. Dies erfüllt zwar seinen Zweck, aber sehr edel ist dies nicht.

Wer mit seinem Album einen bleibenden Eindruck hinterlassen will, der sollte über die Verwendung von Etiketten nachdenken. Verwendet man Etiketten, so sticht der Name der Blume besonders hervor und sorgt für einen sehr ästhetischen optischen Eindruck.

Man kann Etiketten im Schreibwarengeschäft kaufen und selber beschriften oder bemalen, man kann aber auch ein Etikettiergerät für diesen Zweck verwenden. Oder man sucht sich im Internet ein hübsches Muster oder eine schöne Schriftart aus und bedruckt die Etiketten selber.

 

Daniela Lamberti
Letzte Artikel von Daniela Lamberti (Alle anzeigen)
Jetzt Neu auf dem Smartphone: Das Gartenrevue Pflanzenbestimmungsbuch
Aktion10 € Rabatt - Nur für kurze Zeit!

OHNE BOTANISCHE KENNTNISSE jede Pflanze bestimmen

Jetzt informieren