Startseite   »   Gartentipps   »   Pflanzenrekorde Buch – Review der Redaktion

Pflanzenrekorde Buch – Review der Redaktion

Sagenhafte Rekorde in der Welt der Flora: Die Redaktion war von diesem Buch positiv überrascht. Im Zuge der Nachhaltigkeit und der neuen Orientierung auf die Umwelt und den Planeten, haben wir uns erst in jüngerer Zeit mit dem spannenden Thema Flora beschäftigt.

 
Pflanzenrekorde von Kerstin Greiner, Edith Schowalter

Überrascht haben uns besonders die vielfältigen und in manchen Bereichen geradezu unglaublichen Fähigkeiten der verschiedensten Pflanzen. Dabei muss man gestehen, stellenweise haben wir einige Fakten recherchiert, um sie zu überprüfen und tatsächlich geht es hier nicht um phantastische Erzählungen, sondern faszinierende Beschreibungen von unerwartet aufregenden Lebewesen – auch von der Flora von nebenan.

Viele unerwartete und überraschende Fakten

Das Buch „Pflanzenrekorde“ ist kein einfaches Sachbuch, viel mehr sind auch hochqualitative und scharfe Bilder enthalten, sodass man sich die Arten, die aus allen Kontinenten stammen, problemlos ansehen kann.

Gerade die Internationalität der Auswahl ist gelungen und voller Überraschungen. Von den in Deutschland heimischen Pflanzen bis zu exotischen Abarten im Dschungel oder den Hügeln und Seen Japans, überall wachsen „wundersame“ Gewächse. Dazu gehören auch Pflanzen, die man in der Tiefsee oder die so ungewöhnlich sind, das man sie eher auf der Kinoleinwand vermutet hätte.

Über die Autorinnen

Über die Weihnachtstage konnten wir uns in der Redaktion ausführlich mit dem Werk beschäftigen und wurde echt nicht enttäuscht – auch durch den leichten, aber dennoch präzisen Schreibstil der Autorinnen Karin Greiner und Edith Schowalter. Das Buch ist voller interessanter Fakten, die man ansonsten wohl nie mitbekommen hätte, denn trotz der überraschenden Eigenschaften, hätte man wohl nie diese erfragt.

Karin Greiner ist Diplom-Biologin und man merkt ihr diese Liebe zu der Welt der Pflanzen wirklich an. Das Buch ist kein Debüt, sondern steht in einer Linie aus ebenfalls sehr gut recherchierten und gut verständlichen sowie leserlichen Büchern.

Aber Frau Greiner ist nicht nur ein gern gesehener Gast beim bayrischen Rundfunk, sondern eine etablierte Größe im wissenschaftlichen Themengebiet, was sich auch an zahlreichen angebotenen Lehrgängen und Veranstaltungen zeigt. Edith Schowalter, die beim bayerischen Rundfunk tätig ist, besitzt ebenfalls große Kenntnisse im Bereich Garten, Umwelt und Natur, unter anderem durch zahlreiche Auslandsreisen in Australien.

Für wen ist das Buch „Pflanzenrekorde“ geeignet?

Das Pflanzenrekorde-Buch eignet sich auf jeden Fall für interessierte Menschen, die gerne mehr über die faszinierende Welt der Pflanzen erfahren möchten und dabei sowohl über einheimische, als auch über fremdländische Pflanzen viele überraschende Inforationen mitnehmen können.

Pflanzen bestehen dabei Rekorde, die die Leistungen der Menschen in manchen Bereichen weit hinter sich lassen. So halten einige von ihnen enormen Druck stand, erreichen gewaltige Höhen oder überwinden die schier überwältigenden Hindernisse wie Berggipfel, dünne Luft oder die unbarmherzige Seite der glühenden Sonne. Daher ist das Buch nicht nur für Hobbygärtner interessant, sondern auch für Menschen, die an einem Abend sich zurücklehnen möchten und einmal einen Einblick ein etwas anderes Buch nehmen wollen.

Fazit

Für alle Fans des Genres, die gerne mehr über die wohl vielfältigste Art der Erde erfahren möchten, kann an dieser Stelle eine uneingeschränkte Kaufempfehlung ausgesprochen werden. Das Buch kann bei allen gängigen Stellen unter der ISBN: 978-3-8094-4147-2 erworben werden. Gerade Pflanzenliebhaber sollten auf jeden Fall einmal hereinschauen. Das Werk aus dem Bassermann Verlag kann rundum überzeugen.

Hannah Meissner
Jetzt Neu auf dem Smartphone: Das Gartenrevue Pflanzenbestimmungsbuch
Aktion10 € Rabatt - Nur für kurze Zeit!

OHNE BOTANISCHE KENNTNISSE jede Pflanze bestimmen

Jetzt informieren