Startseite   »   Gartengeräte & Gartenbedarf   »   Bester Rasenmäher bis 300 Euro – Top 5 Rasenmäher unter 400 Euro

Bester Rasenmäher bis 300 Euro – Top 5 Rasenmäher unter 400 Euro

Für Hobby- und Profigärtner gibt es kaum etwas schöneres als einen frisch gemähten Rasen. Dieser ist ein wichtiger Bestandteil eines jeden ästhetisch ansprechenden Gartens. Um ein solches optisch unvergleichliches Ergebnis zu erhalten ist ein Rasenmäher notwendig. Häufig sind Rasenmäher eine teure Anschaffung.

 
Rasenmäher bis 300 Euro

Das muss allerdings nicht sein. Auf dem Markt gibt es durchaus auch hochwertige Rasenmäher bis 300 Euro und somit unter 400 Euro. Diese Geräte sind durchaus leistungsstark und bieten oft genau das, was man als Hobbygärtner benötigt. Somit ist ein gutaussehender Rasen kein Grund, um zu viel Geld auszugeben.

Top 5 Rasenmäher bis 300 Euro Bestenliste

01 Bosch Rasenmäher AdvancedRotak

Leistung: Mit einer Leistung von 1700 Watt ist dieser Elektromäher eine sehr leistungsstarke Alternative zu den teuren Rasenmähern auf dem Markt. Ein problemfreies Mähen des Rasens sollte also möglich sein.

Funktionen: Der AdvancedRotak von Bosch bietet einen Grasbehälter, welcher bis zu 50 Liter hält. Zudem sind sowohl der Griff, als auch die Klingen in der Höhe verstellbar.

Schnittweite: Die Schnittweite des Rasenmähers beläuft sich auf 41cm und die Schnitthöhe liegt zwischen 25 und 80 mm und ist in 7 Stufen verstellbar.

  • Fazit: Mit all seinen Funktionen und Anpassungsmöglichkeiten bietet das Modell von Bosch ein gutes Preisleistungsverhältnis und zeigt, dass ein guter Rasenmäher nicht immer ein teurer Rasenmäher sein muss.

02 Grizzly Benzinrasenmäher

Leistung: Der Benzinrasenmäher bis 300 Euro mit 4-Takt Motor bringt Leistungen von bis zu 2900 Umdrehungen pro Minute und ist somit einem jedem Elektrorasenmäher überlegen.

Funktionen: Auch hier wird ein Fangsack mit einer Füllmenge von bis zu 50 Litern angeboten und zudem eine Höhenverstellung der Klingen, um das Schnittergebnis an die eigenen Wünsche anzupassen.

Schnittweite: Der Benziner verfügt über eine Schnittweite von 42cm und eine Schnitthöhe von 25 - 75 mm. Die Schnitthöhe ist hierbei 5-stufig verstellbar.

  • Fazit: Der Benzinmäher von Grizzly ist ein geeigneter Rasenmäher unter 400€. Hierbei ist allerdings zu beachten, dass weiterhin Wartungskosten und Kosten für Öl und Benzin anfallen.

03 FUXTEC Benzin Rasenmäher

Leistung: Der 4-in-1 Mäher von FUXTEC kommt mit einer Leistung von bis zu 4,4KW und einem 196 ccm Motor und zählt hiermit zu einer der stärksten Modelle in diesem Preissegment.

Funktionen: Dieses Modell verfügt über einige Höhenverstellungsfunktionen in 7 verschiedenen Stufen. Zudem ist ein Auffangbehälter mit 60 Liter Füllvolumen und ein Easy Start System verbaut.

Schnittweite: Mit einer Schnittbreite von 51cm hat der FUXTEC Mäher eine sehr breite Arbeitsfläche. Die 7-fach verstellbare Schnitthöhe liegt zwischen 25 und 75 mm.

  • Fazit: Der FUXTEC Benzinmäher ist eine Variante, welche nur knapp unter 300 Euro liegt. Dennoch muss gesagt sein, dass es sich hierbei um einen der besten Rasenmäher unter 400 Euro handelt.

04 Bosch Rasenmäher Rotak 40

Leistung: Mit einer Leistung von 1700 W steht der Bosch Rasenmäher keinem anderen Elektromäher in irgendeiner Hinsicht nach. Die Leistung eines Benzinmähers ist allerdings nicht zu vergleichen.

Funktionen: Der Rotak40 bietet einen 50 Liter Auffangbehälter. Hier finden sich leider keine weiteren Zusatzfunktionen.

Schnittweite: 40cm Schnittbreite und eine Schnitthöhe von 20 - 70 mm werden von dem Rotak40 geboten.

  • Fazit: Der Rotak40 ist genau das, was man von einem guten Rasenmäher für bis zu 300 Euro erwartet, er ist sehr gut geeignet für das Mähen von kleinen oder auch großen Gärten, bietet allerdings keine beeindruckenden Funktionen.

05 BRAST Benzin Rasenmäher

Leistung: Der Benzinmäher von BRAST bietet eine Leistung von 4,1PS und nennt einen 4-Takt Motor sein eigen. Hiermit kommt er auf bis zu 2800 Umdrehungen pro Minute.

Funktionen: Hier ist ein 60 Liter Auffangsack mitgeliefert und das Gerät verfügt über 8 Verstellmöglichkeiten im Bereich der Schnitthöhe. Die Verarbeitung ist hochwertig und überzeugt auf ganzer Linie.

Schnittweite: Das Modell von BRAST verfügt über eine Schnittweite von 46 cm. Zudem bietet es eine Schnitthöhe zwischen 30 und 80mm, welche in 8 Stufen angepasst werden kann.

  • Fazit: Der Benzinmäher bietet die wichtigsten Funktionen, die ein Rasenmäher für Hobbygärtner haben sollte und glänzt zudem mit einer herausragenden Leistung. Der Preis ist ebenfalls attraktiv und bietet eine Menge Freiraum für Wartungskosten.

Elektrorasenmäher oder Benzinrasenmäher?

Rasenmäher bis 300 Euro liste

Für Hobbygärtner gibt es durchaus die Möglichkeit zwischen Bezin- und Elektroantrieb zu wählen. Hierbei finden sich gerade bei Rasenmähern bis 300€ vermehrt Elektrorasenmäher. Während diese weder für den professionellen Gebrauch noch für sehr große Rasenflächen geeignet sind, so bieten sie für kleinere Gärten eine gute Alternative.

Der große Nachteil bei elektronisch betriebenen Modellen ist allerdings meistens das Kabel. Nicht nur muss sich eine Steckdose in der Nähe befinden, häufig sind lästige Verlängerungskabel vonnöten und das Kabel wird meist als störend empfunden. Zudem ist die Motorleistung eines Benzinmähers, der eines Elektromähers, in jeder Hinsicht unterlegen.

Sollte man also über einen eher großen Garten verfügen oder vorhaben den Rasenmäher professionell zu nutzen, so ist ein Rasenmäher unter 400€ zwar kein Problem, aber es sollte eher auf einen Mäher mit Benzinmotor zurückgegriffen werden.

Leistung und wichtige Funktionen

Ein guter Rasenmäher unter 400 Euro kann, trotz des niedrigen Preises, über eine Vielzahl von Funktionen und eine gute Leistung verfügen. Hierbei gibt es viele Funktionen, die die Kaufentscheidung nachhaltig beeinflussen sollten. Die Leistung sollte bei der Entscheidung zwar auch mit einbezogen werden, allerdings ist diese nicht so wichtig, sofern man nicht über ein überdurchschnittlich großes Grundstück verfügt. Gerade für größere Fläche und Unebenheiten ist ein Benzin Rasenmäher mit einer Leistung ab mindestens 5 PS zu empfehlen.

  • Eine der wichtigsten Funktionen, auf die zu achten ist, ist die Höhenverstellung des Schneidewerks.
  • Hierdurch kann der Nutzer immer entscheiden, wie weit das Gras geschnitten werden soll.
  • In der Regel finden sich mehrere Höhenstufen bei einem guten Rasenmäher für 300 Euro.
  • Wie viele Stufen zur Verstellung der Schnitthöhe man benötigt, ist immer abhängig vom Benutzer und seinen persönlichen Vorlieben.
  • Neben der Höhenverstellung sollte ein Rasenmäher zudem immer einen eingebauten Auffangkorb haben.
  • Dieser vereinfacht nicht nur den Vorgang des Mähens enorm, sondern bietet zudem eine benutzerfreundliche Möglichkeit, um das frisch gemähte Grün zu entsorgen.

Zusätzlich zu diesen grundlegenden Funktionen, welche immer enthalten sein sollten, wird empfohlen, dass der Rasenmäher über ein Quickstart System und einen beweglichen Griff verfügt. Durch diese Zusätze wird das Starten der Maschine und das Bedienen erheblich vereinfacht.

Welche Rasenmäher Alternativen gibt es?

Eine immer beliebter werdende Alternative zu den klassischen Rasenmähern sind Rasenmähroboter. Diese arbeiten meist mit einem Akku und müssen daher aufgeladen werden. Jedoch können einige Modelle auch zu Rasenmähern bis 300 Euro gezählt werden.

Die meist eher preisgünstigen Alternativen sind nützlich für kleine und ebene Rasenflächen. Hier wird dem Gartenbesitzer der Aufwand des Mähens komplett erspart und weder Reinigung noch Wartung des Geräts ist wirklich anspruchsvoll.

Gerade für Hobbygärtner lohnt es sich also über die Anschaffung eines solchen Roboters nachzudenken. Wer das Gefühl und den Spaß beim Rasenmähen mag, für den bleibt allerdings nichts übrig, als zu einem klassischen Mäher zu greifen.

Joachim Grün
Letzte Artikel von Joachim Grün (Alle anzeigen)
Jetzt Neu auf dem Smartphone: Das Gartenrevue Pflanzenbestimmungsbuch
Aktion10 € Rabatt - Nur für kurze Zeit!

OHNE BOTANISCHE KENNTNISSE jede Pflanze bestimmen

Jetzt informieren