Startseite   »   Gartenzubehör   »   Rosenkugeln winterfest

Rosenkugeln winterfest

Rosenkugeln winterfest sind längst nicht mehr nur im Rosenbeet zu entdecken. Auch an vielen anderen Stellen um das Haus sind diese zu betrachten. Auch bezüglich Material zeigen sich die Veränderungen, die sich mit der Zeit ergeben haben. Die grundlegende Form ist geblieben.

 

So lässt sich die Gartenkugel wie eine Vase ansehen, die umgedreht wurde. Der kurze Hals zeigt nach unten. Durch diese Öffnung wird ein Holzstab gesteckt, der in der Dicke angepasst ist. Die Länge des Holzstabs bestimmt, wie hoch die Kugel im Garten oder jeweiligen Stelle ist und dementsprechend auch die Wirkung, die im Sommer und Winter zu genießen ist.

Rosenkugeln winterfest kaufen – Welche Materialien?

Rosenkugeln sind nicht nur aus Glas, wie es über einen langen Zeitraum der Fall war. Mittlerweile gibt es eine Vielzahl an Materialien, aus den diese Kugeln für das Rosenbeet hergestellt werden. Jedes Material bringt andere Eigenschaften und letztendlich eine andere Wirkung mit sich.

  • Glas ist in vielen Farben zu entdecken, die in der Sonne besonders zur Geltung kommen. Verschiedene Oberflächen und Design, teils mit Gold und Silber oder antiker Ausstrahlung sind zu entdecken. Geschlossene Kugeln können ebenfalls als Schwimmkugeln zum Einsatz kommen.
  • Kunststoffkugeln sind auf den ersten Blick mit Glas zu verwechseln. Durch die Norm des Halses werden diese oftmals mit passendem Stab angeboten. Sie bieten sich zusätzlich als Beschriftungskugeln an.
  • Styroporkugeln werden mit einer dicken Farbschicht überzogen. Die Kugeln lassen sich mit einem Spieß in die Erde stecken. Mit einem wasserfesten Stift ist ebenfalls das Beschriften möglich. Auch zur Benennung von Blumen- und Kräuterarten.
  • Ton wird mit verschiedenen Ornamenten und Mustern angeboten, die nicht nur durch die Glasur, sondern aus Ton gefertigt sind.
  • Beton und Stein sind marmoriert oder einfarbig in verschiedenen Farbtönen zu erwerben. Selbst Betonkugeln sind gefärbt. Sie haben ein höheres Gewicht.
  • Edelstahl ist bruchsicher und frostfest. Die Kugeln können in den Beeten, aber auch auf Gewässern, wie Teichen, Brunnen oder ähnlichem überzeugen. Es werden verschiedene Dekore angeboten.

Jedes Material hat eine besondere Wirkung im Garten. Die Kombination aus Größe, Farbe, Höhe und Pflanzen bestimmt, wie gut die Kugel zur Wirkung kommt. Es gibt verschiedene Materialien, die man als Rosenkugel winterfest bezeichnen könnte.

Rosenkugeln aus Keramik – Winterfest und elegant

Gartenkugel in einem Garten

Keramik hat den Vorteil, dass es auch im Winter im Freien bleiben kann. Im Gegensatz zu Modellen aus Ton und Terracotta gibt es bei Keramik keine größeren Stellen, in die Wasser eindringen können. Durch die Glasur wird ein zusätzlicher Schutz vor der Witterung gegeben. Gebranntes Keramik hält auch länger anhaltende tiefe Temperaturen aus. Möchte man also Rosenkugel winterfest kaufen, so sollte man sich einige Modelle aus Keramik genauer ansehen.

Nicht nur die Widerstandfähigkeit, sondern auch die Optik machen die Rosenkugeln winterfest aus Keramik zu einem ansprechenden Begleiter. Die Farben wirken sehr unterschiedlich und sind meist intensiv. Beliebt ist bei diesem Material blau, welches eine strahlende Erscheinung hat.

Rosenkugeln mit Stab – Pflege für besondere Erscheinung

Selbst die Kugeln, die sich auf einem Stab befinden, setzen eine Pflege und regelmäßige Kontrolle voraus. Dies bezieht sich unter anderem auf den Stab, wenn er aus Holz ist. Durch die Feuchtigkeit verrottet der Stab langsam und wird marode. Daher kann ein gelegentlicher Wechsel notwendig werden. Je nach Dicke kann dies alle paar Jahre erforderlich sein.

Die weitere Pflege bezieht sich auf die Kugel. Durch die Öffnung für den Stab kann Feuchtigkeit eindringen. Auf Dauer bildet sich eine schleimige Schicht im Inneren, die die Erscheinung bei einigen Materialien trüben kann. Vor allem bei Glas ist die Veränderung der Optik zu erkennen, wenn die Sonne darauf scheint. Aus hygienischen Gründen empfiehlt sich die Reinigung bei allen Materialien.

Winterfeste Rosenkugeln im Test – Worauf ist zu achten?

Damit sich die Anschaffung lohnt, sollte auf alle Details geachtet werden. Vor allem das Material spielt eine wichtige Rolle, die sich auf die Lebensdauer und die Widerstandfähigkeit im Sommer und im Winter auswirkt. Der Preis sollte erst zu einer späteren Zeitpunkt berücksichtigt werden, um sich lange darüber freuen zu können.

  • Material: Glas ist in verschiedenen Design und voll durchgefärbt erhältlich. Auch andere Materialien, wie zum Beispiel Edelstahl erfüllen die Ansprüche. Ton gehört zu den Modellen, die nicht winterfest sind. Bei allen Arten von Steinen ist auf eine Oberflächenbehandlung zu achten, da es sonst zu Vermoosungen kommen kann. Kunststoff ist nicht dauerhaft UV beständig. Teilweise ist ein alternativer Einsatz als Schwimmkugel möglich.
  • Verarbeitung: Glas wird als Fabrikware oder als Unikat angeboten. Massenprodukte sind meist mit einer schlechten Qualität verbunden. Die Farbe blättert schneller ab. Korkmanschetten verhindern das Eindringen von Feuchtigkeit. Oberflächen sollten behandelt sein.
  • Größe: Nur Kugeln bis zu einem Durchmesser von 16 Zentimeter eignen sich für den Stock, je nach Material sollte die Grenze heruntergesetzt werden. Größere und schwerere Kugeln eignen sich zum Auslegen an und in Beeten und Terrassen.

Die hohen Anforderungen werden von vielen Herstellern, teils bekannte Marken, erfüllt. So bieten sich unter anderem Rosenkugeln winterfest von Elias Farbglashütte Lauscha, Gärtner Pötschke, Windhager. Durch die Vielzahl an Materialien gibt es noch einige weitere Unternehmen mit empfehlenswerten Produkten.

Hannah Meissner
Letzte Artikel von Hannah Meissner (Alle anzeigen)
Jetzt Neu auf dem Smartphone: Das Gartenrevue Pflanzenbestimmungsbuch
Aktion10 € Rabatt - Nur für kurze Zeit!

OHNE BOTANISCHE KENNTNISSE jede Pflanze bestimmen

Jetzt informieren