Startseite   »   Schädlinge   »   Ist Schneckenkorn giftig?

Ist Schneckenkorn giftig?

Ist Schneckenkorn giftig? Die kurze Antwort ist, ja. Schneckenkörner sind kleine zylindrische Kugeln. Sie enthalten schnecken- und schneckengiftige Substanzen, somit ist Schneckenkorn für alle Lebewesen giftig.

 
ist-schnecken-korn-giftig

Deren Einsatz und Verwendung dient primär um Pflanzen vor Schädlingen zu schützen, wenn sie um die Pflanzen gestreut werden.

Im Allgemeinen lassen sich die Inhaltsstoffe von Schneckenkorn in zwei Haupttypen teilen: Methiocarb oder Metaldehyd. Beide Substanzen sind giftig für Schnecken, wirken aber auf unterschiedliche Weise.

Funktionsweise von giftigem Schneckenkorn

Methiocarb: Ist in vielen Ländern verboten und bewirkt, dass die Schnecken anschwellen und absterben. Aber auch umweltfreundlichere Insekten, wie nützliche Regenwürmer, sterben dadurch, weswegen das Gift eher nicht zu empfehlen ist.

Metaldehyd: Ist die am häufigsten verwendete giftige Substanz in Schneckenkörnern und ist beliebter, weil es 10 x weniger Gift als Methiocarb enthält. Natürlich kann die Substanz für den Menschen dennoch trotzdem gesundheitsschädlich sein. Metaldehyd schädigt die Schneckenschleimzellen, die austrocknen und dann absterben.

Ist Schneckenkorn giftig für Hund und Katze?

Schneckenkorn ist nicht nur für den Menschen giftig, sondern birgt auch eine Giftigkeit für Hund und Katze. Sie werden gerne von diesen Haustieren gegessen, weil deren Form dem getrockneten Katzen– oder Hundefutter ähnelt. Bereits ein paar Schneckenkörner reichen aus, um Haustiere zu töten oder zumindest schwer krank zu machen.

 

Schneckenkörner sind zwar eine Bedrohung für die Tierwelt, sie sind jedoch nach wie vor eine beliebte Methode zur Schädlingsbekämpfung im Garten. Vögel und Igel werden aus ähnlichen Gründen wie Hund und Katze von Schneckenkörnern angezogen. Da diese Tiere in der Regel kleiner sind, ist selbst eine geringere Menge tödlich.

Weil Schneckenkorn giftig ist raten Tierärzte deshalb darauf zu verzichten, um sowohl Wild-wie Haustiere zu schützen. Schon geringe Mengen können zu erheblichen Vergiftungen führen und innerhalb einer Stunde können schwere Anzeichen wie Koordinationsstörungen, Zittern und Krämpfe auftreten.

Hunde oder Katzen, die Schneckenkörner gefressen haben, sollten daher dringend von einem Tierarzt aufgesucht werden, da nur eine schnelle Behandlung ihr Leben retten kann.

Schneckenkorn: Kind gegessen, Was tun?

schneckenkorn-giftig

Genau so wie für Haustiere, so ist auch Schneckenkorn giftig für Kinder. Oft werden Schneckenkörner in einer blauen Farbe verkauft, um sie für Vögel und andere Wildtiere unattraktiv zu machen. Tatsächlich macht es das Gegenteil, wenn es um kleine Kinder geht.

  • Haben Sie kleine Kinder, verzichten Sie am besten völlig auf die Nutzung von Schneckenkorn.
  • Spielen Kinder in fremden Gärten ist empfehlenswert, den Ort vorher genau zu inspizieren, da die Wahrscheinlichkeit besteht, dass die Kinder auf Schneckenkörner stoßen, mit ihnen spielen und sie möglicherweise essen.
  • Dies kann genauso schwerwiegend sein wie bei der Einnahme durch Hund und Katze.

Möchte man trotzdem nicht auf Schneckenkörner verzichten, überlegen Sie, wie Sie die Kugeln lagern. Wenn sie in niedrigen Schränken aufbewahrt werden oder überall dort, wo Kleinkinder Zugang zu ihnen haben, stellen sie ein ernstes Sicherheitsrisiko dar.

Was sind die Anzeichen einer Vergiftung?

Es gibt viele Merkmale, die sich nach einer Vergiftung feststellen lassen, jedoch sind manche auch erst im späteren Verlauf bemerkbar. Hier sind die häufigsten Anzeichen aufgelistet:

  • Schläfrigkeit
  • Übelkeit und Erbrechen
  • Durchfall
  • Magenschmerzen
  • Schmerzen oder Brennen in oder um die Nase oder den Mund Ihres Kindes
  • Fieber oder Schüttelfrost
  • Kopfschmerzen oder Reizbarkeit
  • Atembeschwerden
  • Verlust von Appetit
  • Schluckbeschwerden
  • Hautausschlag
  • Blaue Lippen und Haut
  • Anfälle
  • Bewusstlos oder nicht ansprechbar sein

Bei all diesen Anzeichen sollte dringend ein Arzt aufgesucht werden. Wenn sich keiner auffinden lässt sollte man wenigstens in eine Apotheke oder schnellstmöglich ins Krankenhaus gefahren werden.

Kind hat Schneckenkorn gegessen – Was tun?

Versuchen Sie – soweit es geht – ruhig zu bleiben, denn so ist es einfacher, dem Kind zu versichern, das alles gut wird. Finden Sie heraus, wie viel Schneckenkorn das Kind verschluckt hat und merken und bringen Sie das Kind natürlich umgehend in die Unfall- und Notaufnahme.

So bewahren Sie schädliche Substanzen außerhalb der Reichweite des Kindes auf:

Durch giftige Substanzen sterben jährlich mehrere Kinder und das einfach nur, weil sie nicht richtig verstaut wurden. Aus diesem Grund sollte man sich Gedanken darüber machen, wie man solche Gifte aufbewahrt:

  • In hohen oder abschließbaren Schränken
  • Kindersichere Behälter
  • Nicht mit leeren Behältern von giftigen Substanzen spielen
  • Pestizide und Reinigungsmittel in ihren Originalbehältern aufbewahren
  • Niemals giftige Produkte in Behälter füllen, die früher zum Essen und Trinken verwendet wurden
  • Alte Arzneimittel- oder Kosmetikbehälter ausspülen und wegwerfen
  • Spielzeug auf Abnutzung überprüfen, insbesondere welche mit Batterien
  • Im Urlaub schauen wo sich gefährliche Substanzen befinden
  • Von Gästen mitgebrachte Taschen außerhalb der Reichweite aufbewahren

Man sollte diese banalen Tipps nicht unterschätzen, denn man weiß nie, was in dem Gedankengängen eines Kindes vor sich geht.

Alternativen zu Schneckenkorn

Dass Schneckenkorn giftig ist, stellt für alle Lebewesen, die damit in Berührung kommen ein Problem dar. Zum Glück gibt es Alternativen: Eisen(III)-phosphat ist für Tiere und Menschen bei Einnahme nicht ganz so gefährlich – so die Giftzentrale Bonn.

Deshalb rät die Verbraucherzentrale von Stiftung Warentest aus ökologischer Sicht Produkte mit Eisen(III)-phosphat zu nutzen, da sie kaum negative Umweltwirkungen haben.

Alternativ können auch Schneckenzäune oder eingegrabene Becher mit Bier schützen. Schnecken werden von Malz und Hopfen angelockt. Begraben Sie einfach ein Glas Bier und lassen Sie den Rand des Glases leicht über der Bodenlinie herausragen. Die Schnecke wird vom Bier angezogen und ertrinkt darin.

Sie können auch Haferflocken verwenden, um Schnecken zu töten. Verteilen Sie dazu trockenes Haferflockenmehl in Ihrem Garten. Die Schnecken werden davon angezogen. Haferflocken dehnen sich beim Mischen mit Wasser oder anderen Flüssigkeiten aus. Dieser Effekt führt im Innern der Schnecke oft dazu, dass diese explodiert. Die Verwendung von Haferflocken funktioniert allerdings  nur bei trockenem Wetter.