Startseite   »   Gartenzubehör   »   Sonnenfänger für den Garten

Sonnenfänger für den Garten

Sonnenfänger stellen eine besondere Art der Gartendekoration dar. Die flachen Scheiben sollen das Sonnenlicht und vor allem die UV Strahlung einfangen und auf diese Weise zu leuchten beginnen. Auf die Dunkelheit hat dies keinen Einfluss, bei Nebel und teilweise bewölktem Himmel kann jedoch von der Eigenschaft profitiert werden.

 
sonnenfaenger in gelb mit tropfen

Daher sind sie vor allem in der Übergangszeit, vor allem im Herbst, beliebt und zeigen sich von ihrer besten Seite. Es zeigen sich Unterschiede in der Form, Farbe, Größe und beim Material, welches jedoch über ähnliche Eigenschaften verfügen sollte. Um die Schönheit genießen zu können, ist die regelmäßige Reinigung und Pflege, aber auch die Platzierung von Bedeutung. Sonnenfänger für den Garten erfreuen sich also großer Beliebtheit.

Sonnenfänger als Gartenstecker – Leuchtkraft im Blumenbeet

Gartenstecker gibt es in allen Varianten, die denkbar sind und noch vielem mehr. Selbst Sonnenfänger werden als Gartenstecker angeboten. Die Scheibe, unabhängig von ihrer Form, Größe oder Farbe ist am obersten Ende des Stabs befestigt. Der Stab lässt sich in die Beete, aber auch an anderen Stellen im Garten oder der Terrasse integrieren. Sogar auf dem Balkon bietet sich diese Art der Dekoration an.

Bei Sonnenfänger für den Garten sollte auf das Material und die Dicke des Stabs geachtet werden. Holz bringt eine natürliche Ausstrahlung mit sich. Die Lebensdauer ist durch die Witterung und den Boden ebenfalls begrenzt. Holz verrottet in der Erde, daher ist eine jährliche Kontrolle des Stabs notwendig. Eventuell kann ein weiteres, tieferes Reinstecken in die Erde notwendig sein. Ebenso möglich und sinnvoll ist ein kompletter Austausch des Stabs. Je nach Befestigung des Sonnenfängers ist der Austausch ohne weiteres umsetzbar oder auch nicht.

Sonnenfänger für den Garten im Test – Welche Varianten gibt es?

Schnell ist zu erkennen, dass zwar der Klassiker der Acrylglasscheiben rund und flach ist, die Auswahl jedoch noch mehr zu bieten hat. Im ersten Moment sollten die Grundlagen erfüllt sein, die von einem Sonnenfänger für den Garten erwartet werden. Dafür sind dem Acrylglas spezielle Mineralien beigemischt, die das Licht selbst bei schlechten Lichtverhältnissen einfangen. Die Grundlagen werden nicht von allen Modellen zur Zufriedenheit erfüllt, weshalb hier aufzupassen ist. Erst dann ist auf die verschiedenen Formen und Farben zu blicken.

  • Flache Scheiben
  • Geschwungene Scheiben
  • Blumen
  • Blätter
  • Mit Kristallen und verschiedenen Umrandungen

Zusätzlich zur Auswahl der Form stehen zahlreiche Farben zur Auswahl. Die Klassiker sind rosa, gelb, grün, rot und orange. Bei den Farbtönen wird auf warme Farben gesetzt, die eine fröhliche Stimmung zaubern, wenn diese zu leuchten beginnen. Nicht nur die Ränder, sondern auch die Flächen beginnen zu leuchten, wenn die Nacht vorüber ist und nur leichte Sonnenstrahlen zu erahnen sind.

Sonnenfänger von Dehner – Welche Hersteller können überzeugen?

Jedes Unternehmen, die Sonnenfänger im Sortiment haben, kann durch andere Besonderheiten überzeugen. Es sollte vor allem eine hohen Qualität gewählt und bevorzugt werden. Die Vielfalt der Sonnenfänger von Dehner halten sich in Grenzen. Diese haben eine ansprechende Optik, da sie zum Beispiel mehrstöckig sind. Ansonsten gibt es namhafte Hersteller, die eine größere Vielzahl von Sonnenfängern für den Garten zu bieten haben.

  • SunForm: Mit deutscher Herstellung wird eine hohe Qualität geboten. Es stehen verschiedene Formen und Figuren zur Auswahl, die individuell kombinierbar sind.
  • Sunplay: Mit einer Garantie von 10 Jahren können die Produkte mit deutscher Produktion überzeugen. Die hohe Qualität wird als Einzelstücke und im Set angeboten.
  • Cazador dol Sol: Diese gehört zu den bekanntesten Marken. Die Sonnenfänger sind in einem Bereich zwischen minus 50 und plus 120 Grad Celsius temperaturbeständig. Die Garantie von 300 Jahren gilt für alle verschiedenen Formen.

Die Anzahl der Hersteller ist rar. Als Saisonartikel können Sonnenfänger in Baumarkt oder Gartencenter, vereinzelnd auch in Warenhäusern entdeckt werden. Hierbei sollte nicht nur auf den Preis, sondern in erster Linie auf die Qualität geachtet werden. Die langjährige Garantie und Funktion der Sonnenfänger sind mit einem höheren Preis verbunden.

Sonnenfänger für den Garten kaufen – Was sollte man berücksichtigen?

sonnenfänger für den garten in schiefer lage

Um die richtige Entscheidung zu treffen, sollten einige Dinge bedacht und mit den individuellen Möglichkeiten und Vorstellungen abgeglichen werden. So können die Sonnenfänger für den Garten zum Hinstecken oder Aufhängen erworben werden. Im Idealfall ist das jeweilige Befestigungsmaterial im Set. Auch wenn die meisten Varianten für drinnen und draußen sind, ist dies sicherheitshalber beim Kauf zu überprüfen.

Für die wesentlichen Bauteile bietet sich ausschließlich Kristallglas und Acrylglas an. Beide Varianten sind kratzfest und witterungsbeständig. Holz kann für den Rahmen, Stab und ähnliche ergänzende Bauteile verwendet werden. Damit lassen sich je nach Aufbau ansprechende Effekte schaffen. Für den Bereich in Fensternähe und Innenräume werden Kristalle bevorzugt, da durch die vielen Kanten zusätzliche Lichtbrechungen und Farbenspiele entstehen.

Um die Schönheit und vor allem die Leuchtkraft zu erhalten, sind im Inneren und vor allem bei Sonnenfängern im Garten wichtig, dass diese regelmäßig gereinigt werden. Um die Oberflächen nicht zu verkratzen, wird zur Verwendung von viel Wasser in Kombination mit weichen Tüchern geraten.

Sonnenfänger im Garten optimal platzieren

Um den richtigen Standort zu finden, muss die Funktionsweise verstanden werden. Die Leuchtkraft ergibt sich durch das UV Licht, welches für den Menschen nicht sichtbar ist, jedoch sichtbar gemacht werden kann. Dieses ist nicht von der direkten Sonneneinstrahlung abhängig. Dementsprechend kann ebenso ein Plätzchen gewählt werden, welches im Schatten oder Halbschatten liegt.

Die Leuchtkraft dieser Scheiben kommt erst richtig zur Geltung, wenn sie im Schatten oder an einem dunklen Platz sind. In der Sonne wirken diese nur bedingt. Da die UV Strahlung bei Wasseroberflächen reflektiert, kann ebenfalls ein Ort um den Gartenteich bevorzugt sein. Durch die UV Strahlung von oben und unten wirken die Sonnenfänger noch intensiver. Man sollte also unbedingt darauf achten, wo man den Sonnenfänger für den Garten platziert.

Worauf ist beim Aufstellen zu achten?

Zusätzlich zur Frage des Standorts gibt es noch weitere Punkte, die beim Aufstellen zu beachten sind. Das Wichtigste hierbei ist Platz. Platz zu anderen Gegenständen und Bauteilen des Sonnenfängers für den Garten. Ebenfalls ist auf einen ausreichenden Abstand zu den Scheiben untereinander zu achten. Kommt ein Wind auf, bewegen sich die Scheiben sehr intensiv. Bei Kontakt zu anderen Bauteilen und Gegenständen könnte es zu Beschädigungen kommen.

Ebenfalls empfiehlt es sich die Sonnenfänger nicht bei einem Sonnenplatz direkt zu den Blumen zu stecken. Durch die zusätzliche Wärme könnten diese in Mitleidenschaft gezogen werden. Bei einem schattigen Platz zeigt sich dieser Nebeneffekt nicht oder sehr geringfügig.

Hannah Meissner
Letzte Artikel von Hannah Meissner (Alle anzeigen)
Jetzt Neu auf dem Smartphone: Das Gartenrevue Pflanzenbestimmungsbuch
Aktion10 € Rabatt - Nur für kurze Zeit!

OHNE BOTANISCHE KENNTNISSE jede Pflanze bestimmen

Jetzt informieren