Startseite   »   Gartentipps   »   Welcher Strauch blüht jetzt?

Welcher Strauch blüht jetzt?

Gefühlt erstrahlt der heimische Garten vor allem in Frühjahr und Herbst in den schönsten Farben, wohingegen im Rest des Jahres eher Tristesse herrscht. Ist das wirklich der Fall, weil der Garten grau, farblos und kahl wirkt, kann das auch an der falschen („farblosen“) Bepflanzung liegen, die sich ändern lässt.

 
Rhododendron Strauch am blühen

Wer mit Blick auf den folgenden Pflanzkalender seinen Garten gestaltet, kann sich an 12 Monaten des Jahres über eine bunte Strauchpracht im Garten freuen. Doch, welcher Strauch blüht jetzt zum aktuellen Zeitpunkt?

Welcher Strauch blüht jetzt: Von weiß über lila bis rot

Sträucher blühen in den verschiedensten Farben und Formen. In jedem Monat gibt es andere Gehölze, die zu nennen sind. Gerade auch die Strauchbestimmung erfolgt anhand der Blütenfarbe, weshalb diese ein guter Anhaltspunkt ist, um herauszufinden, um welchen Strauch es sich handelt.

Diese Sträucher blühen im Januar

Für den Laien ist es schier undenkbar, dass es sogar Sträucher gibt, die im Januar blühen, doch dem ist genauso – obgleich natürlich nicht jeder Strauch überall gleich gut angeht. Gut zum Januar passt der Bodnant-Schneeball. Dabei handelt es sich um einen Kleinstrauch, der von Januar bis April blüht.

Auch sein Namensvetter, der Lorbeerblättrige Schneeball kann mit seiner Blütenpracht den Januar erleuchten. Die Himalaja-Fleischbeere ist hierzulande eher eine Unbekannte, in der Himalaya-Region aber ein sicherer Januar-Blütenträger. Die Winter-Heckenkirsche ist für die kalte Jahreszeit wie gemacht und versprüht gerade dann einen süßlichen Duft, der die Vorfreude auf den Sommer erweckt.

Die Schneeheide sorgt mit ihren rosa Blüten für einen wahren Farbtupfer im Garten. Der Winterjasmin wird durch seine gelben Blüten zum Hingucker im Garten. Auch die Blüten dieses Kleinstrauchs blühen von Januar bis März. Tipps zu Pflege und Equipment gibt es hier.

Diese Sträucher blühen im Februar

Strömt im Februar der Duft von Vanille durch den Garten, könnte das der Chinesischen Winterblüte zu verdanken sein. Ebenfalls am Duft zu erkennen ist das Geißblatt. Wer keinen ausgeprägten Geruchssinn hat, kann sich dennoch an den weißen Blüten erfreuen.

Auch der Rhododendron könnte bereits im Februar seine zarten rosa Blüten recken, nur einen speziellen Duft geben die Blüten nicht ab. Wichtig ist für diese Pflanzenart, sie im Topf zu überwintern. Zu den bekanntesten Februar-Blühern zählt die Zaubernuss, die den Garten mit gelben Blüten säumen könnte.

Diese Sträucher blühen im März

Bei der Tulpen-Magnolie handelt es sich um den strauchartigen Vetter der Tulpe. Die Blüten recken ab März ihre Hälse und erstrahlen in Violett, Weiß und Rosa. Darüber hinaus blühen bereits im März die Sträucher, die später Früchte tragen könnten, wie etwa die Felsenbirne, das Mandelbäumchen und die Kornelkirsche. Auch das Gelb der Forsythie wird im März nun die Strauchreihen erstrahlen lassen. In einem ähnlichen Farbton gedeiht nahezu zeitgleich der Ranunkelstrauch.

Diese Sträucher blühen im April

Die Blutjohannisbeere könnte im April den Garten zum Leuchten bringen. Die Blüten dieses Strauchs erstrahlen in einem dunklen Pink. Ein toller Kontrast dazu könnten die weißen Blüten des Spierstrauchs sein, die zeitgleich aufgehen sollten. Eine weiße Alternative könnte auch der Gefüllte Schneeball sein, der in seiner Form an die kalten Wurfgeschosse der Winterzeit erinnert.

Diese Sträucher blühen im Mai

Im Mai könnten die zarten Blüten des Bauernjasmins sprießen. Zudem ist der Wonnemonat der Monat von zahlreichen Fliederarten. Der Zwergflieder könnte in diesem Monat erstmals zeigen, was er nochmal im Oktober präsentiert wird: zarte Blüten. Auch der Edelflieder zeigt nun erstmals seine Farbenpracht. Hinz kommen die dunklen Beeren der Apfelbeere und beinahe unbekannte Blüten des Weißbunten Hartriegels, der deutlich leichter an seinen Blättern zu erkennen ist.

Diese Sträucher blühen im Juni

Nun beginnt die Zeit der mediterranen Sträucher: Garten-Jasmin und Pfeifenstrauch beginnen zu blühen, denn sie mögen es warm. Auch der Sternchenstrauch blüht nun in seiner weiß-rosa Blütenpracht. Für den lilafarbenen Farbtupfer wird die Weigelie sorgen.

Diese Sträucher blühen im Juli

Flieder blüht

Mit dem Hochsommer beginnt auch die Zeit der Sommerfliederarten, die vor allem Leichtigkeit und Farbe in den Garten bringen. Deutlich unbekannter sind die pyramidenartigen Blüten der Strauchkastanie und die rosa Blüten des Seidenbaums. Lila Blütendolden hängen auch am Liebesperlenstrauch. Zudem beginnt im Juli die Zeit der Bartblumen-Blüten.

Diese Sträucher blühen im August

Auch im August dominieren weiterhin viele Sommerfliederarten. Daneben zeigen sich hier und da die dunkelblauen Blüten der Säckelblume oder die Blütenbälle des Knopfbusches. Besonders malerisch geformt sind die Blüten des Baumoleanders. Üppig leuchten die Blüten der weißen Schneeball-Hortensie im Meer der dunkelgrünen Blätter.

Diese Sträucher blühen im September

Im September hat der Fingerstrauch seinen großen Auftritt – und zwar mit gelb leuchtenden Blüten. Beinahe blass wirken dann die zarten Blüten des Hibiskus. Dem Fingerstrauch gewachsen sind hingegen die Hortensien, die häufig aufgrund ihrer trendigen Lilafärbung gepflanzt werden. Auch die Waldrebe sorgt für lila Farbtupfer im Garten.

Diese Sträucher blühen im Oktober

Auch im Herbst dominiert die Farbe Gelb die Welt der Sträucher. Die Goldrute beispielsweise lässt sich vielerorts auf Spaziergängen finden. Im selben Farbton aber deutlich kräftiger zeigt sich das Blütenmeer der gelben Chrysanthemen. Auch Ölweide und Gewürzstrauch sind gut dafür geeignet, noch im Herbst Farbe in den Garten zu bringen.

Diese Sträucher blühen im November

Im November sorgen die weiß-rosa Blüten der Winter-Kirsche für romantische Stimmung im Garten. Glockenhasel, Seidelbast und Zaubernuss sind weitere Sträucherarten, die im Winter blühen. Wann sich deren Blüten öffnen, hängst auch von den Temperaturen zu dieser Jahreszeit ab.

Diese Sträucher blühen im Dezember

Im Dezember lassen sich die weißen Blüten an der Purpus-Heckenkirsche erkennen. Die Zaubernuss, die in Rot, Gelb oder Orange blühen kann, ist ein beliebter Winterstrauch. Auch die Wintermahonie und der Duftschneeball sind Winterblüher.

Daniela Lamberti
Letzte Artikel von Daniela Lamberti (Alle anzeigen)
Jetzt Neu auf dem Smartphone: Das Gartenrevue Pflanzenbestimmungsbuch
Aktion10 € Rabatt - Nur für kurze Zeit!

OHNE BOTANISCHE KENNTNISSE jede Pflanze bestimmen

Jetzt informieren