Startseite   »   Gartenpflanzen   »   Wilder Schnittlauch

Wilder Schnittlauch

Schnittlauch gehört zu den beliebtesten Gewürzen und kann überall gefunden werden. Bei seinen verwandten Gattungen wie dem wilden Schnittlauch sieht es allerdings anders aus. Viele dieser Sorten müssen selbst im Kräuterbeet angebaut werden.

 
Wilder Schnittlauch mit Blüten

Die Erkennung und Verwechslungsgefahr zwischen dem handelsüblichen und wilden Schnittlauch sind mit ein paar Tipps leicht zu unterscheiden. Wilder Schnittlauch gehört zu den häufigsten und am einfachsten zu identifizierenden Wildpflanzen. Nachfolgende Informationen helfen, um mehr über die Identifizierung von wildem Schnittlauch zu erfahren und darüber, ob er sicher zu essen ist.

Was ist wilder Schnittlauch?

Es wächst auf der Wiese und sieht aus wie Schnittlauch? Dann ist es vermutlich wilder Schnittlauch. Wilder Schnittlauch (Allium schoeneprasum) ist in der Tat sehr häufig zu finden. Diese mehrjährigen Monokotylen kommen in der Zwiebelgattung vor und sind die kleinste Zwiebelart. Sie zählen zu den einzigen Allium-Arten, die weltweit vorkommen.

Schnittlauch wurde in Europa nachweislich ab dem 16. Jahrhundert angebaut. Wilder Schnittlauch hingegen ist wesentlich älter, wurde nach ägyptischen und mesopotamischen Aufzeichnungen bis 5.000 v. Chr. verwendet. Ureinwohner nutzen ihn auch medizinisch. Je nach Kultur wurde die Pflanze dazu verwendet, um den Appetit anzuregen, die Nebenhöhlen oder das System von Würmern zu befreien.

Zusätzlich wurde die Pflanze eingesetzt als Antiseptikum oder, um eine Vielzahl von Krankheiten wie Insektenstiche, Nesselsucht, Verbrennungen, Wunden und sogar Schlangenbisse zu behandeln. Wilder Schnittlauch enthält Schwefelverbindungen, die Insektenschädlinge abwehren. Sie sind eine großartige Begleiterpflanze im Garten und wirken als ein natürliches Pestizid.

Wilden Schnittlauch erkennen

Der wilde Schnittlauch, im Volksmund auch oft als falscher Schnittlauch bezeichnet, ist leicht zu identifizieren, wenn man jemals einen heimischen Schnittlauch gesehen hat. Wilder Schnittlauch sieht beim Wachsen wie ein Grasbüschel aus, nur dass die Blattspreiten nicht flach wie Gras sind, sondern zylindrisch und hohl.

Es handelt sich um eine der ersten Pflanzen, die im Frühjahr erscheinen und die sich leicht im ruhenden Gras abheben. Diese Pflanze wächst zwischen 25-50 cm in die Höhe. Das Aroma hat einen leichten Zwiebelgeschmack. Wilder Schnittlauch wächst häufig zwischen Gräsern und in Naturgebieten.

Ist wilder Schnittlauch giftig oder essbar?

Während historisch die Pflanze medizinisch verwendet wurde, verwenden moderne Menschen den Schnittlauch als Gewürz oder allein, als Gemüse sautiert. Die wilde Pflanze verleiht Suppen und Eintöpfen einen wunderbaren, delikaten Zwiebelgeschmack und sie kann sogar eingelegt werden. Der gesamte Teil der Pflanze kann gegessen werden. Selbst die lila Blüten sind essbar und dekorativ, wenn sie auf einem Salat oder einer Suppe garniert werden.

Wie bereits erwähnt, ähneln andere Pflanzen dem Schnittlauch – wilde Zwiebeln und Bärlauch, um nur zwei zu nennen. Wie sind diese drei Pflanzen zu unterscheiden? Wilder Schnittlauch ähnelt Bärlauch, da beide flache Blätter haben, während wildes Zwiebelblatt dies nicht tut.

Manchmal werden wilde Zwiebel auch Bärlauch genannt, was verwirrend ist. Dies sind jedoch zwei verschiedene Pflanzen. Bärlauch und Wildzwiebel sind Stauden und werden manchmal als Unkraut angesehen. Alle drei Sorten gehören zur Allium-Familie und haben ein ausgeprägtes Aroma.

Wenn eine Pflanze wie eine Zwiebel aussieht und nach einer Zwiebel riecht, kann man sie wie eine Zwiebel essen. Gleiches gilt für Bärlauch, der nur eine wilde Version unseres heimischen Knoblauchs ist - allerdings mit kleineren Nelken.

Bekannte Verwandte: Weinberg Schnittlauch

Wilder Schnittlauch in einem Topf

Schnittlauch hat neben dem wilden Schnittlauch noch weitere bekannte Verwandte – den Weinberg Schnittlauch, oder auch Weinberglauch (Allium vineale) genannt. Wie sein Name verrät, wächst die Pflanze im Weinberg und bildet angedeutete Knollen. Im Frühjahr kann man die Halme schneiden und als Schnittlauch-Ersatz verwenden.

Der Weinberg Schnittlauch wird bis zu 70 cm hoch und hat graugrüne, kahle Blätter, die hohl und rund sind. Die Blüten beinhalten sechs rötlich- oder grünlichweiße Blätter, die an langen Stielen in kugeligen Dolden sitzen. Diese Pflanze mag besonders stickstoffreiche Böden und wächst auf Wiesen und an Wegrändern. 

Schnittlauch anbauen

Schnittlauch ist nicht nur schön, essbar und wartungsarm – die Pflanze ist auch leicht anzubauen. Diese kleinen, zwiebelbildenden Pflanzen wachsen in Klumpen, die leicht alle zwei bis vier Jahre geteilt werden können. Schnittlauch ist in unseren Breitengraden winterhart und kann in kälteren Gebieten in Innenräumen überwintern.

  • Um zu überwintern, teilt man eine bereits vorhandene Pflanze und füllt sie in einen kleinen Behälter.
  • Man kann sie den ganzen Winter über auf einer nach Süden ausgerichteten Fensterbank wachsen lassen und im Frühjahr wieder auspflanzen.
  • Eine weitere Möglichkeit zur Überwinterung besteht darin, sie zunächst in einen Behälter zu pflanzen.
  • Wenn die Temperaturen sinken, stellt man den Behälter in den Innenbereich.

Schnittlauch bevorzugt volle Sonne und reichhaltigen, gut durchlässigen Boden. Die Pflanze ist jedoch robust und gedeihen in der Regel auch bei nur vier Stunden Sonnenlicht sowie weniger als den idealen Boden.

Wilden Schnittlauch umpflanzen – Tipps

Die einfachste Methode wilden Schnittlauch umzupflanzen ist es beim Spaziergang am Waldrand einen kleinen Klumpen aufzuheben. Innerhalb weniger Jahreszeiten bekommt man eine eigene Pflanze zum Teilen. Möchte man stattdessen Samen kaufen, pflanzt man diese am besten 8 bis 10 Wochen vor dem letzten Frühlingsfrost in Innenräume ein.

Auf diese Weise haben die Pflanzen Zeit, sich in ihrer ersten Saison vollständig zu etablieren. Man kann auch das Saatgut direkt säen, sobald der Boden bearbeitet wurde. Entschließt man sich die Samen direkt zu säen, gilt es zu bedenken, dass man möglicherweise erst im folgenden Jahr eine große Ernte oder Blüte erhält. Das Saatgut kann man online oder in Gartengeschäften kaufen.

Joachim Grün
Letzte Artikel von Joachim Grün (Alle anzeigen)
Jetzt Neu auf dem Smartphone: Das Gartenrevue Pflanzenbestimmungsbuch
Aktion10 € Rabatt - Nur für kurze Zeit!

OHNE BOTANISCHE KENNTNISSE jede Pflanze bestimmen

Jetzt informieren

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen